The Motley Fool

4 statt 5 % Dividendenrendite: Darum ist die Aktie der Münchener Rück heute trotzdem attraktiver

Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier
Foto: Getty Images

Als ich das Investieren so richtig anging, besaß die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) noch eine Dividendenrendite von 5 %. Die DAX-Aktie schien eine in Stein gemeißelte Ausschüttung in dieser Höhe zu besitzen. Zumal die Konstanz mit einer seit dem Jahre 1969 ungekürzten Auszahlung auch damals schon legendär gewesen ist.

Heute hat sich die Ausgangslage verändert. Gemessen an einer Dividende von 9,80 Euro und einem aktuellen Aktienkurs um ca. 240 Euro liegt die Dividendenrendite noch knapp über 4 %. Bemerkenswert: Seitdem ist die ausgezahlte Dividende weitergewachsen. Aber auch der Aktienkurs ist konsequent gestiegen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ich wage zu behaupten: Trotz nicht mehr vorhandener 5 % Dividendenrendite ist die Aktie der Münchener Rück heute deutlich attraktiver. Warum? Das wollen wir jetzt ein wenig näher beleuchten.

Münchener Rück: Zwar keine 5 % Dividendenrendite, aber …

Dass die Aktie der Münchener Rück heute nicht mehr auf 5 % Dividendenrendite kommt, kann auf so manchen Faktor zurückgeführt werden. Zum einen gibt es heute eine ganz andere Marktlage. Zur Mitte des letzten Jahrzehnts sind Konkurrenz und die Niedrigzinsen beziehungsweise die allgemeinen Marktbedingungen schlechter gewesen.

Hedgefonds beispielsweise traten als eine Art Rückversicherer auf, die auf der Suche nach Rendite gewissen Schutz anboten. Viele dieser Akteure haben die Preise gedrückt, sich in einem heftigen Unwetterjahr (ich meine, es war 2017) ordentlich die Pfoten verbrannt und sich wieder zurückgezogen. Jetzt gibt es weniger Druck, höhere Prämieneinnahmen und es hat sich gezeigt, dass diese Art eine Menge Kompetenz und faire Preise für einen adäquaten Versicherungsschutz benötigt.

Das Management der Münchener Rück hat außerdem angefangen, in andere Assets zu investieren, um die Rendite zu steigern. Mitsamt der neuen Wachstumsmärkte im Kerngeschäft wie Cybersicherheit oder auch Umweltrisiken rechnet man zukünftig nicht mehr mit Stagnation. Nein, sondern mit einem konsequenten, moderaten Wachstum. Wobei bereits im Geschäftsjahr 2021 ein Gewinn in Höhe von 2,8 Mrd. Euro gemäß den aktuellen Prognosen möglich sein soll. Ab diesem Wert gibt es voraussichtlich ein Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Sowohl beim Ergebnis je Aktie, aber auch bei der Dividende.

Die Aktie der Münchener Rück hat sich somit deutlich verändert. Zwar sind die Zeiten mit 5 % Dividendenrendite vorbei. Allerdings gibt es eine neue Wachstumsperspektive und trotzdem eine moderate Bewertung. 4 % Ausschüttungsrendite und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 12 für das laufende Geschäftsjahr 2021 scheinen trotzdem nicht teuer.

Heute attraktiver!

Wenn du mich fragst, ist das unternehmensorientierte Chance-Risiko-Verhältnis heute deutlich attraktiver. 5 % Dividendenrendite gibt es zwar nicht mehr. Dafür jedoch einen Wert von 4 % und einen Marktmix, der von weniger Konkurrenz und sogar Wachstumsmöglichkeiten geprägt ist. Trotzdem ist das Bewertungsmaß auch heute nicht zu teuer. Wenn du mich fragst, könnte das eine ziemlich attraktive Ausgangslage für solide Renditen sein. Wobei auch die Dividende durch das Wachstum auf einen Wert von über 5 % steigen könnte.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!