The Motley Fool

Interessantes Geschäftsmodell und solide Dividende: Bei Iron Mountain stimmt die Mischung!

NFT Business Computer Dividende
Foto: Getty Images

Bist du auch jemand, der sich unter anderem einmal eine Dividendenaktie in sein Depot legt? Dann gehörst du wohl der immer größer werdenden Gruppe von Investoren an, die den Vorzug von regelmäßigen Dividendenzahlungen zu schätzen weiß. Denn es ist wohl wesentlich attraktiver, wiederkehrend Geld aus den Ausschüttungen zu erhalten, als beispielsweise Strafzinsen zu bezahlen.

Beim Kauf einer Dividendenaktie muss man sich aber nicht zwangsläufig auf die großen und bekannten Aristokraten konzentrieren. Auch in der zweiten Reihe gibt es durchaus reizvolle Werte. Wie zum Beispiel die Aktie der amerikanischen Firma Iron Mountain (WKN: A14MS9), die wir uns im heutigen Artikel einmal kurz anschauen wollen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Über Iron Mountain

Ich persönlich finde, dass der in Deutschland kaum beachtete US-Konzern Iron Mountain in einem interessanten Geschäftsfeld tätig ist. Das 1951 gegründete Bostoner Unternehmen hat sich hauptsächlich auf Dienstleistungen rund um das Informationsmanagement spezialisiert. Es geht hier unter anderem um das Archivieren, Sichern, Wiederherstellen und Verwalten von digitalen und physischen Firmenunterlagen. Aber auch Cloud-Rechenzentren werden unter anderem von Iron Mountain betrieben.

Zu den über 230.000 Kunden von Iron Mountain gehören nicht nur internationale Konzerne und kleine bzw. mittelständische Unternehmen, sondern auch staatliche Einrichtungen. Insgesamt werden von den 24.000 Mitarbeitern der Firma Kunden aus weltweit über 50 Ländern betreut. 65 Mio. Datenträger und mehr als 12 Mio. Kubikmeter an Papierdokumenten lagern in den gesicherten Archivcentern des Konzerns. Es werden zusätzlich auch noch etwa 10 Mrd. E-Mails und 2,5 Mio. Computer verwaltet bzw. betreut.

Blicken wir auf die Dividende

Iron Mountain hat wie viele amerikanische Unternehmen seine Dividendenzahlungen sehr aktionärsfreundlich auf jährlich vier Termine aufgeteilt. Aktuell fließen alle drei Monate 0,6185 US-Dollar je Aktie in die Taschen der Investoren. Was insgesamt einer Gesamtjahresdividende von 2,474 US-Dollar je Anteilsschein entspricht. Wenn wir einmal den derzeitigen Aktienkurs zugrunde legen, lässt sich damit eine Dividendenrendite von 5,51 % errechnen.

Für Einkommensinvestoren könnte dies durchaus einen interessanten Wert darstellen. Doch man sollte als Anleger wissen, dass Iron Mountain nicht zu den Unternehmen gehört, die ihre Dividende regelmäßig jedes Jahr anheben. Die letzte Erhöhung der Ausschüttung auf den aktuellen Betrag fand bereits im Oktober 2019 statt. Aber trotz allem liegt die derzeitige Quartalsdividende um 147 % höher als noch vor zehn Jahren.

Und die Aktie?

Es könnte danach aussehen, dass die Iron-Mountain-Aktie im Moment versucht, aus ihrer langjährigen Seitwärtsphase nach oben auszubrechen. In New York notiert sie aktuell auf einem Niveau von 44,88 US-Dollar (15.10.2021). Und damit stolze 57 % höher als noch Anfang Januar. Im Juni hatte sie bereits mit 47,02 US-Dollar (09.06.2021) ein neues Allzeithoch erreicht. Warten wir also einmal ab, ob sie ihren Ende November 2020 begonnenen Aufwärtstrend noch eine Weile fortsetzen wird.

Auch wenn man die Aktie von Iron Mountain wohl nicht als Kursrakete bezeichnen kann, könnte sie für Dividendeninvestoren einen Blick wert sein. Denn in der Regel legen diese ja ihren Fokus mehr auf solide Dividendenzahlungen als auf hohe Kurssprünge. Und in Sachen Gewinnbeteiligung konnte der Konzern aus Boston bei mir auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen. Interessierte Investoren könnten sich also durchaus einmal etwas genauer mit Iron Mountain beschäftigen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Iron Mountain.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!