The Motley Fool

Laut Wall Street: 3 Wachstumsaktien, die 50 % oder mehr steigen könnten

Wichtige Punkte:

  • SoFi Technologies ist ein relativ kleines Fintech-Unternehmen, das sprunghaft wächst.
  • Invitae ist dabei, einen stark fragmentierten Markt für genetische Screening-Dienste zu konsolidieren.
  • Renalytix ist ein Nischendiagnostikunternehmen, das die Wartezeiten für Nierentransplantationen verkürzt und den Aktionären viel Geld einbringen könnte.

Nervös angesichts der sinkenden Kurse an der Börse? Der Oktober verspricht noch gruseliger zu werden als der September. Aber das ist natürlich kein Grund, mit dem Investieren aufzuhören.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Tatsächlich ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um einige ehemals überteure Wachstumsaktien zu kaufen, die auf Schnäppchenpreise gesunken sind. Für alle drei Unternehmen auf dieser Liste wird von den Analysten der Wall Street derzeit ein durchschnittlicher Kursanstieg von 50 % oder mehr erwartet. 

1. SoFi-Technologies

Die Aktien von SoFi Technologies (WKN: A2QPMG) sind seit ihrem Höchststand im Februar dieses Jahres um etwa 37 % gefallen. Analysten von Investmentbanken, die die Aktie verfolgen, sind der Meinung, dass sie sich wieder erholen und sogar noch weiter steigen kann. Das Konsens-Kursziel für das junge Fintech-Unternehmen liegt 52 % über dem aktuellen Kurs.

Die Aktien von SoFi stiegen Anfang des Jahres, nachdem Chamath Palihapitiya den Onlinekreditgeber mit einer SPAC-Fusion an die Börse brachte. Dann stürzte die Aktie im Sommer ab, nachdem die Lock-up-Bestimmungen ausgelaufen waren und frühe Investoren abkassiert hatten.

Etablierte Fintech-Unternehmen wie PayPal und Square sind sehr viel größer als SoFi. Daher ist es leicht zu verstehen, warum die Früh-Investoren von SoFi darauf erpicht waren, einige Gewinne mitzunehmen. Die Nachfrage nach Verbraucherprodukten wächst so schnell, dass sie ihre Entscheidung in ein paar Jahren bereuen könnten. Die Gesamtzahl der Mitglieder hat sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr auf 2,6 Millionen mehr als verdoppelt. Die Gesamtzahl der SoFi-Produkte, die diese Mitglieder nutzen, stieg noch schneller und erreichte Ende Juni 3,7 Millionen.

Im Jahr 2020 übernahm SoFi Galileo, einen Anbieter von Programmierschnittstellen (API), der kleineren Unternehmen hilft, ihre eigenen digitalen Finanzprodukte zu entwickeln, Kreditkarten auszugeben und Zahlungen einzuziehen. Im zweiten Quartal hat sich die Zahl der Kunden, die Galileo nutzen, auf 79 Millionen mehr als verdoppelt. Bei diesem Tempo ist es nur eine Frage der Zeit, bis SoFi groß genug wird, um PayPal und Square nervös zu machen. 

2. Invitae

Die Aktien von Invitae (WKN: A14NKG) sind seit ihrem Höchststand im Februar dieses Jahres um mehr als 50 % gefallen. Analysten, die das medizinische Genomikunternehmen verfolgen, erwarten eine rasche Rückkehr zu früheren Höchstständen. Das Konsenskursziel für Invitae entspricht derzeit einen Zuwachs von 53 %.

Die Invitae-Aktie mag nach den üblichen Bewertungsmaßstäben teuer erscheinen, aber diese sagen bei Weitem nicht alles. Das Unternehmen arbeitet derzeit kaum kostendeckend, sodass Gewinnmultiplikatoren nicht besonders nützlich sind.

Als Multiplikator des Umsatzes sieht die Invitae-Aktie jedoch sehr attraktiv aus. Die Aktie wird zum 11,9-Fachen der für dieses Jahr erwarteten Einnahmen gehandelt. Die Rentabilität war in der Vergangenheit ein Problem, aber der Bruttogewinn von Invitae in Höhe von 41,2 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal entsprach ermutigenden 35 % des Umsatzes.

Die Lösung von Invitae für den fragmentierten Markt für Gentests kommt bei Gesundheitsdienstleistern und Patienten gut an. Das liegt daran, dass das Unternehmen einen einzigen umfassenden Test anbietet, der relativ kostengünstig ist. In den drei Monaten bis Juni stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 152 % und die Zahl der abrechenbaren Tests erhöhte sich um 154 %.

Neben Anbietern und Patienten gewinnt Invitae auch immer weiter neue Partner aus der biopharmazeutischen Industrie. Das liegt daran, dass innovative neue Medikamente immer häufiger eine genetische Komponente aufweisen.

Versicherer und Regierungen dazu zu bringen, für Tests zu zahlen, die neue geeignete Patienten aufdecken könnten, ist nie einfach. Im zweiten Quartal unterzeichnete Invitae 43 Partnerschaftsabkommen mit biopharmazeutischen Unternehmen. Viele von ihnen könnten am Ende dafür bezahlen, dass Invitae nach Menschen sucht, die von ihren Medikamenten profitieren könnten.

3. Renalytix

Die Aktien von Renalytix (WKN: A2P9A5) sind seit ihrem Höchststand in diesem Sommer um etwa 40 % gefallen. Der durchschnittliche Analyst an der Wall Street erwartet, dass die Aktie wieder ansteigen wird. Das Konsenskursziel für Renalytix deutet darauf hin, dass die Aktie derzeit um etwa 59 % unterbewertet ist.

Die Aktie ist in letzter Zeit stark unter Druck geraten, weil die Medicare Coverage of Innovative Technology-Regelung auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Das bedeutet, dass es länger als erwartet dauern wird, bis Renalytix eine National Coverage Determination (NCD) erhält, mit der der Erstattungsprozess geglättet wird. Renalytix dürfte es nicht schwer haben, eine NCD für KidneyIntelX zu erhalten, wenn die FDA die Zulassung erteilt. 

Die Gesamtkosten für Medicare für Menschen mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) beliefen sich 2018 auf 81,8 Mrd. US-Dollar. Das sind 23.700 US-Dollar pro Person, und die Kosten steigen weiter. Indem sie Ärzten helfen, bessere Behandlungsentscheidungen für Menschen in frühen Stadien zu treffen, machen sich die 950 US-Dollar teuren KidneyIntelX-Tests mehr als bezahlt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Cory Renauer besitzt Aktien von Invitae, Renalytix AI und SoFi Technologies, Inc. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Invitae und SoFi Technologies.  Dieser Artikel erschien am 7.10.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!