The Motley Fool

Dein Weg zu 1.000 Euro Dividende pro Monat: So fängst du jetzt an!

Euro Geldscheine
Foto: Getty Images

1.000 Euro Dividende pro Monat sind dein Ziel? Falls ja, hast du dir definitiv ein ambitioniertes Vorhaben auf die Fahnen geschrieben. Allerdings eines, das eine Rentenlücke schließen könnte. Oder auch deine Pläne, die finanzielle Freiheit zu erreichen, zumindest ein gewisses Stückchen voranbringen kann.

Lass uns heute jedoch nicht schauen, was man mit einer Dividende von 1.000 Euro pro Monat anstellen kann. Nein, sondern lieber den Blick dahin schwenken, wie man mit diesem Vorhaben anfängt. Ich jedenfalls würde auf drei Säulen setzen, die man zeitnah angehen könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1.000 Euro Dividende pro Monat: Weg ermitteln

1.000 Euro Dividende pro Monat sind, wie gesagt, kein leichtes Ziel. Im Endeffekt wäre es für mich zunächst ein wichtiger Schritt, zu kalkulieren, was ich dafür benötige. Rein formal also: Taschenrechner oder Zettel und Stift herausholen. Und mal schauen, was man benötigt.

Das Ziel ist dabei klar: Mit 12.000 Euro Dividende pro Jahr kann man mithilfe des Dreisatzes herausfinden, welches Vermögen man aufbauen muss. Bei einer Dividendenrendite von 3 % sind es beispielsweise 400.000 Euro. Ein hoher Wert. Aber einer, der langfristig orientiert über Jahre und Jahrzehnte möglich sein kann.

Die Rechnerei ist damit jedoch noch lange nicht vorbei. Im Endeffekt erhalten wir damit erst die Rohmasse unserer Antwort. In einem zweiten Rechenexempel müssen wir unter Berücksichtigung einer voraussichtlich realistischen Rendite über die Ansparphase unseren Einsatz bestimmen. Hier heißt es, konservativ und vorsichtig zu agieren, um keine unrealistischen Voraussetzungen zu schaffen.

Vielleicht wäre es für 1.000 Euro Dividende pro Monat außerdem clever, zwei weitere Faktoren zu berücksichtigen: Zum einen eine gewisse Inflation, um einen Wertausgleich über die Zeit zu schaffen. Sowie einen Sicherheitspuffer, falls die Dividende einmal ausfallen sollte. Möglicherweise sind 20 % Sicherheitspolster angebracht, vor allem, wenn man von den Zahlungen leben möchte.

Hohe Dividendenrendite, Wachstum, Reinvestitionen

In einem zweiten Schritt zu 1.000 Euro Dividende würde ich meinen Werkzeugkoffer packen. Konkret bedeutet das, ich würde mir überlegen, auf welchen Ansatz ich setzen würde. Beziehungsweise, wie mein Depot ausgerichtet sein soll, um das Ziel zu erreichen.

So mancher Einkommensinvestor schwört vielleicht auf Top-Aktien mit einer hohen Dividendenrendite. Auch hier existieren starke, zuverlässige Kandidaten. Andere wollen vielleicht eher auf einen auf Wachstum basierenden Ansatz setzen. Über etliche Jahre kann ein beständiges Wachstum definitiv zu höheren passiven Einkünften führen als lediglich eine hohe Dividendenrendite.

Wichtig für 1.000 Euro Dividende pro Monat dürfte in beiden Fällen sein, die Mittel in der Ansparphase zu reinvestieren. Ohne Zweifel kann das den Zinseszinseffekt beim Vermögensaufbau und damit dein passives Einkommenspotenzial noch einmal deutlich anschieben.

1.000 Euro Dividende pro Monat: Eine erste Aktie

Zu guter Letzt würde ich auch mit dem Ziel, 1.000 Euro Dividende pro Monat erreichen zu wollen, anfangen. Das heißt: Früher oder später muss man eine erste Aktie identifizieren. Oder vielleicht einen ersten ETF oder Aktienfonds, wenn das dein Weg sein soll.

Viele kleine Schritte sind es langfristig, die dich zum Ziel geleiten. Alle Vorhaben fangen mit dem ersten Schritt oder dem ersten Aktienkauf an. Bei 1.000 Euro Dividende pro Monat ist das gewiss nicht anders.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!