The Motley Fool

Allianz-Aktie: Fix!

Nel-Aktie Allianz-Aktie Geld
Foto: Getty Images

Bei der Allianz-Aktie (WKN: 840400) existieren derzeit einige Themen, die kurz- und mittelfristig überaus relevant sind. Unter anderem die Structured Alpha Fonds, die einen milliardenschweren Schadensersatz nach sich ziehen könnten.

Aber das ist eben nicht alles. So ist die Allianz-Aktie ansonsten und abgesehen von dieser Thematik vergleichsweise stark. Für das Geschäftsjahr 2021 hat das Management schließlich, mal abgesehen von diesem Problem, mit einem Ergebnis in einer Spanne von 11 bis 13 Mrd. Euro gerechnet. Das könnte ziemlich nah an die vorherigen Niveaus vor COVID-19 heranreichen. Natürlich wäre das ein Zeichen der Stärke.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Das Management könnte sich dafür wappnen, dass die Affäre rund um die Structured Alpha Fonds zumindest ein wenig abgemildert wird. Dazu scheint ein Deal jetzt fix zu sein. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Allianz-Aktie: Verkauf in der Schweiz fix

Wie das Management der Allianz-Aktie zum Donnerstag dieser Woche mitteilen konnte, ist ein Verkauf in der Schweiz jetzt bestätigt. Gerüchten zufolge wollte sich der DAX-Versicherer in dem DACH-Staat von einem Lebensversicherungspaket trennen. Na ja, und so ist es jetzt im Endeffekt auch.

Konkret bedeutet das, dass ein Altbestand an schweizerischen Lebensversicherungspolicen den Besitzer wechselt. Dabei handele es sich um einen Bestand in Milliardenhöhe. Mit Resolution Re ist ein Käufer auch bereits vorhanden, zu den Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart.

Ziel dieses Deals ist es, so das Management der Allianz-Aktie, Kapital freizusetzen. Im Rahmen der Kommentierung stärke man die Kapitalausstattung der schweizerischen Lebensversicherung. Zudem verbessere man durch diesen Deal das Ertrags-Risiko-Verhältnis des Tochterunternehmens. Ein sinnvoller Schritt? Ja, möglicherweise. Aber besonders in der aktuellen Zeit.

Cash aufbauen für das Worst-Case-Szenario

Es wird bereits seit geraumer Zeit gemunkelt, dass das Management der Allianz-Aktie jetzt ein wenig Cash horten möchte. Mit dem Teilverkauf solcher Altbestände könnte das wiederum gelingen. Es geht auch hier schließlich um ein Volumen in Milliardenhöhe, selbst wenn finanzielle Konditionen im Rahmen der Übereinkunft nicht kolportiert sind.

Vielleicht stellt sich der eine andere andere Investor die folgende Frage: Opfert das Management der Allianz-Aktie mit solchen Verkäufen nicht ein moderates Wachstum in der Zukunft? Immerhin ist das Volumen alles andere als gering. Die Antwort auf die Frage ist natürlich nicht eindeutig. Weniger Prämienvolumen könnte auch geringere Umsätze bedeuten. Zumal in den USA ein ähnlicher Deal voraussichtlich wartet.

Trotzdem gibt es auch eine andere Perspektive. Nämlich die, in der sich der DAX-Versicherer auch damit fit für die Zukunft macht. Die teuren Altbestände sind strategisch vermutlich eh nicht mehr relevant. Ein Teilverkauf könnte den Versicherer damit insgesamt mehr in Form bringen. Mitsamt der allgemein günstigen, fundamentale Bewertung könnte das die Aktie grundsätzlich interessant machen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!