The Motley Fool

Ohne monatliche Dividende, ohne außerordentliche Dividendenrendite: Die Münchener Rück ist eine Top-Aktie für passives Einkommen

Wachsendes Vermögen Münzen vor Geldscheinen Vermögen Zinseszins
Foto: Getty Images

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) ist für mich eine Top-Aktie für passives Einkommen. Dabei gibt es einige Dinge, die der DAX-Rückversicherer nicht liefern kann. Beispielsweise eine monatliche Dividende. Oder auch eine außerordentlich hohe Dividendenrendite.

Trotzdem ist der Gesamtmix in meinen Augen attraktiv. Riskieren wir heute einen Blick darauf, warum die Aktie der Münchener Rück viele Kriterien erfüllen kann, wenn es um ein passives Einkommen geht. Ohne jedoch die Extreme bedienen zu müssen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Münchener Rück: Top-Aktie für passives Einkommen

Die Aktie der Münchener Rück bietet grundsätzlich nur einmal eine Dividende. Das bedeutet, dass man für ein passives Einkommens selbst ein wenig budgetieren muss. Für mich ein kleiner Preis, wenn die Qualität der Dividende überzeugend ist. Das wiederum ist bei dem DAX-Rückversicherer der Fall.

Zu dem Gesamtpaket der Münchener Rück gehört immerhin eine Dividendenrendite von knapp über 4 %. Ohne Zweifel ein solides Maß. Aber eben auch kein außergewöhnliches. Rein formal wiederum gibt es noch eine starke Historie, die wir in diesem Kontext erwähnen können. Fünf Jahrzehnte hält das Management die Ausschüttungssumme je Aktie zumindest auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres. Zugegebenermaßen ist die Historie ein Indikator für die Zukunft. Aber wir wollen natürlich die jetzige Ausgangslage für die Dividende würdigen.

Wenn es um das zukünftige Potenzial für ein passives Einkommen geht, erkennen wir einen soliden Kompromiss. Die Münchener Rück besitzt schließlich eine Schwankungsrückstellung, um zumindest in einzelnen schwierigen Jahren auch mal einen Ausgleich zu kreieren. In soliden Geschäftsjahren, wie voraussichtlich dem aktuellen, schüttet das Management in der Regel außerdem einen Wert von ca. 50 % des Gewinns an die Investoren per Dividende aus. Ein nachhaltiges Niveau, das Höhe und Qualität bündeln kann.

Aber es wird noch besser: Die Aktie der Münchener Rück kann ein wachsendes passives Einkommen ermöglichen. Das historische Dividendenwachstum lag bei knapp über 5 % p. a. in den letzten zehn Jahren. Ein solider Wert, der definitiv mehr als einen Inflationsausgleich bezweckt. Unternehmensorientiert sollten wir zudem anführen, dass das Geschäft mit Rückversicherungen grundsätzlich zeitlos ist. Der DAX-Konzern hat sich außerdem einen starken Namen erarbeitet und versichert bloß Risiken zu adäquaten Preisen. Für mich eine solide, auch unternehmensorientierte Qualität.

Nicht auf Eitelkeiten achten!

Wenn es daher um passives Einkommen geht, ist die Aktie der Münchener Rück für mich ein starker Kompromiss. Immerhin gibt es eine solide Dividende, auch rein quantitativ gemessen an der aktuellen Ausschüttungsrendite. Aber die anderen Faktoren, die Stabilität, ein moderates Wachstum und unternehmensorientiert solide Gewinne ermöglichen, sind für mich attraktiv. Insofern glaube ich: Ohne monatliche Dividende und eine außerordentliche Rendite ist das Gesamtpaket ziemlich interessant und beständig.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!