The Motley Fool

4 Strategien zum Investieren an der Börse im Jahr 2021

Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Wenn du weißt, was ein Unternehmen wert ist, kannst du klügere Kauf- und Verkaufsentscheidungen treffen.
  • Unternehmen mit einer soliden Finanzposition sind flexibler, wenn die Märkte unruhig sind.
  • Wenn du deine Finanzen gut im Griff hast, kannst du einen Sturm besser überstehen.

Wenn du wegen der aktuellen Lage an der Börse nervös bist, bist du nicht allein. Nach einem anhaltenden und schnellen Anstieg der Aktienkurse scheinen die Bewertungen etwas überzogen zu sein. Solche Bewertungen waren schon oft vor einem Börsencrash zu beobachten, was viele Anleger beunruhigt. Die große Herausforderung besteht jedoch darin, dass es zwar leicht ist, einen Crash vorherzusagen, aber zu wissen, wann dieser stattfinden wird, ist eine ganz andere Sache.

Das Beste, was wir tun können, ist, unser Portfolio so zu verwalten, dass wir uns darauf einstellen können, dass der Markt nicht immer steigt und manchmal auch schnell fällt. Du kannst nicht erfolgreich investieren, wenn du von Angst gelähmt bist, aber du kannst dich besser vorbereiten und weiterhin Geld in deine langfristige Zukunft investieren. In diesem Sinne findest du hier vier Investmentstrategien, die dir helfen, die Börse im Jahr 2021 zu meistern.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Nr. 1: Schätze den Wert dessen, was du besitzt

Ein Verfahren wie das Discounted Cashflow-Modell kann dir dabei helfen, den Wert deiner Aktien einzuschätzen. Dieses Modell vereinfacht die Dinge und konzentriert sich auf die Fähigkeit eines Unternehmens, im Laufe der Zeit Geld zu verdienen. Auf der Grundlage einer vernünftigen Schätzung der Barmittel, die das Unternehmen erwirtschaften wird, und der Rendite hilft es dir zu verstehen, was ein plausibler Wert für seine Aktien ist.

Er ist nicht perfekt, denn die Zahlen basieren auf Annahmen über die Zukunft. Er kann dir aber helfen, eine vernünftige Schätzung dieses Wertes zu finden und die wichtigsten Faktoren zu erkennen. So kannst du die tatsächliche Entwicklung im Laufe der Zeit vergleichen und deine Entscheidungen darüber treffen, was du mit deinem Investitionskapital machen willst.

Nr. 2: Behalte die Bilanzen deiner Unternehmen im Auge

In guten Zeiten ist es leicht, eine Bilanz zu übersehen. In schwierigen Zeiten kann eine solide Bilanz jedoch den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, ob ein Unternehmen überleben kann oder nicht. Das liegt daran, dass die Bilanz die Aktiva und Passiva abbildet – und vor allem seine Fähigkeit, auf Barmittel zuzugreifen, wenn der Kreditmarkt ins Wanken gerät.

Wichtige Kennzahlen sind das Umlaufvermögen und der Verschuldungsgrad. Das kurzfristige Verhältnis misst die kurzfristigen Vermögenswerte (z. B. Bargeld und Dinge, die normalerweise leicht in Bargeld umgewandelt werden können) im Vergleich zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten, z. B. Schulden, die innerhalb eines Jahres fällig werden. Je höher dieser Wert ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Unternehmen in nächster Zeit mit einem Liquiditätsengpass konfrontiert wird.

Der Verschuldungsgrad eines Unternehmens betrachtet die Gesamtheit seines Besitzes im Vergleich zu seinen Schulden. Je niedriger der Wert ist (solange er bei null oder darüber liegt), desto solider ist die Bilanz. Anhand dieser Zahl können Investoren feststellen, wie viel längerfristige Flexibilität ein Unternehmen hat, wenn der Schuldenmarkt lange Zeit ungünstig bleiben sollte. Je gesünder diese Kennzahl ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Unternehmen auch in einem recht angespannten Kreditumfeld neue Finanzmittel erhalten kann.

Nr. 3: Erhalte deine Dividenden in bar

Das Beste am Besitz von Dividendenaktien ist, dass ihre Dividenden in der Regel auf der Grundlage der Solidität des zugrunde liegenden Unternehmens gezahlt werden und nicht nach den aktuellen Launen der Börse. Das heißt, wenn du solide Unternehmen besitzt, die Dividenden zahlen, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit Bargeld erhalten, selbst wenn du keine deiner Positionen verkaufst.

Wenn du diese Dividenden als Bargeld bekommst, anstatt sie automatisch zu reinvestieren, hast du Geld zur Verfügung, wenn der Markt Schnäppchen anbietet (wie es bei Börsencrashs oft der Fall ist). Das kann sehr nützlich sein, damit du nicht eine Aktie verkaufen musst, um eine andere zu kaufen, vor allem, wenn der Markt im Allgemeinen fällt.

Falls die Börse nicht abstürzt, sind diese Dividenden immer noch so gut wie jedes andere Geld, auf das du Zugriff hast. Du kannst sie jederzeit investieren. Wenn du sie als Bargeld nimmst, behältst du die Kontrolle darüber, anstatt dass sie automatisch in das Unternehmen zurückfließen, das sie auszahlt.

Nr. 4: Halte Geld, das du in nächster Zeit brauchst, von Aktien fern

Geld, von dem du weißt, dass du es in den nächsten fünf oder mehr Jahren ausgeben musst, gehört nicht in Aktien. Genauso wenig wie Bargeld, das du für einen Notfall, der jederzeit eintreten kann, aufbewahren solltest. Wenn du dich nicht an diese Richtlinien gehalten hast, kann die Zeit, in der die Börse ein Allzeithoch erreicht, ein guter Zeitpunkt sein, um hohe Aktienbestände aufzulösen und konservativere Anlagen zu kaufen.

Wenn du gezwungen bist, Aktien zu verkaufen, wenn sie am Boden sind, um deine Kosten zu decken, ist das eine gute Möglichkeit, dein Geld zu verlieren. Deshalb ist es wichtig, immer etwas Bargeld, erstklassige Anleihen oder andere konservative Anlagen wie Schatzbriefe auf der Seite zu haben.

Ein Bargeldpuffer kann dich nicht nur davor bewahren, Aktien zu verkaufen, wenn sie billig sind, sondern er kann dir auch psychologisch helfen, wenn es an der Börse bergab geht. Um mit Aktien langfristig erfolgreich zu sein, brauchen wir langfristige Investmentstrategien. Es ist viel einfacher, sich langfristig zu orientieren, wenn du weißt, dass du das Geld, das du in Aktien angelegt hast, in nächster Zeit nicht brauchst. Das kann hilfreich sein, wenn sich der Markt gegen dich entwickelt.

Strategien, die dir helfen, investiert zu bleiben, egal was der Markt macht

Diese vier Investmentstrategien sollen dir helfen, investiert zu bleiben, auch wenn die Börse nicht mitspielt. Die Realität ist, dass du durch einen Verkauf ein paar der besten Tage im Aufschwung verpasst und wahrscheinlich schlechter dastehst, als wenn du während des ganzen Chaos investiert geblieben wärst.

Indem wir dir helfen, dich mit Bewertungen und Bilanzen vertraut zu machen, kannst du mehr Vertrauen in deine Investitionen gewinnen. Wenn du deine Dividenden gut verwaltest, hast du mehr Kontrolle über einen Teil deines Geldes, auch wenn die Börse nicht mitspielt. Und wenn du deine Aktien langfristig ausrichtest, kannst du kurzfristige schwierige Zeiten, die der Markt dir beschert, besser verkraften.

Wenn diese Strategien einen Haken haben, dann ist es dieser: Sie funktionieren in der Regel besser, wenn du sie vor einem Börsencrash umsetzt, als wenn du bis zu einem Crash wartest, um sie zu verwirklichen. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um sie zu implementieren. Also fang jetzt damit an und sei besser auf jede Art von Volatilität vorbereitet, die auf uns zukommen könnte.

 

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Chuck Saletta auf Englisch verfasst und am 12.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. The Motley Fool besitzt keine der genannten Aktien. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!