The Motley Fool

Achtung Investoren: Das könnte passieren, wenn McDonald’s im Dezember seine Dividende anhebt!

McDonalds Restaurant Aktie Aktienkurs Geschäftsmodell Dividende McDonald’s
Foto: The Motley Fool.

Also für mich ist es absolut verständlich, dass immer mehr Menschen ihr Geld in Aktien investieren. Denn schließlich winken hier nicht nur stattliche Kursgewinne, man kann sich meistens auch noch über attraktive Dividenden freuen. Und es gibt nicht wenige Investoren, die sogar ausschließlich auf solide Dividendenaktien setzen. Mit ihnen kann man sich nämlich recht unkompliziert einen schönen zusätzlichen Einkommensstrom generieren.

Doch hierbei sollte man sich nicht nur auf heimische Werte konzentrieren. Denn während deutsche Unternehmen in der Regel ihre Gewinnbeteiligung nur einmal im Jahr an ihre Aktionäre auszahlen, sieht dies beispielsweise in den USA schon ganz anders aus. Dort ist es nämlich weit verbreitet, die Dividendenzahlungen auf vier Termine im Jahr aufzuteilen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Meines Erachtens dürfen deshalb amerikanische Aktien in keinem gut strukturierten Dividendendepot fehlen. Wenn jetzt die Ausschüttung von dem einen oder anderen Konzern auch noch regelmäßig angehoben wird, dürfte der jeweilige Investor wahrscheinlich mehr als zufrieden sein. Ein solches Unternehmen ist zum Beispiel die amerikanische Fast-Food-Kette McDonald’s (WKN: 856958). Und schon im Dezember könnte hier die nächste Dividendenerhöhung ins Haus stehen.

Immer mehr Dividende

Eine Dividendenanhebung ist für Investoren eigentlich immer eine tolle Angelegenheit. Vor allem dann, wenn sie auch noch in schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr erfolgt. Bei McDonald’s ist dies eigentlich schon seit dem ersten Jahr nach dem Börsengang der Fall. Hier sehen wir also schon seit 1977 konstante Dividendensteigerungen. Aber was bedeutet es nun eigentlich konkret für einen Besitzer von McDonald’s-Aktien, wenn er sie beispielsweise schon seit 20 Jahren in seinem Depot hat?

Rechnen wir hier doch einfach einmal nach. Für 10.000 US-Dollar bekam er damals 352 Aktien des Konzerns (17.09.2001.). Und in den ersten zwölf Monaten nach Erwerb erhielt er insgesamt eine Dividende von 80,96 US-Dollar. Man kann hier also nur eine geringe Dividendenrendite von 0,81 % ablesen. Mittlerweile ist die Jahresdividende für unseren Investor allerdings auf 1.816,32 US-Dollar angestiegen. Damit hat sich also seine persönliche Dividendenrendite auf sein eingesetztes Kapital auf stolze 18,16 % erhöht.

Und wenn McDonald’s, wie zu erwarten ist, seine Dividende zum Dezember weiter anhebt, dann würde dieser Wert natürlich noch weiter ansteigen. Aktuell wird eine Quartalsdividende von 1,29 US-Dollar je Aktie gezahlt. Doch sollte der Fast-Food-Konzern seine Steigerungen im selben Tempo fortsetzen wie im Durchschnitt der letzten zehn Jahre, dann würde die nächste Quartalsausschüttung bereits 1,39 US-Dollar je Anteilsschein betragen.

Blicken wir auf die Aktie

Schon seit Beginn des Jahres zeigt sich die McDonald’s-Aktie von ihrer freundlichen Seite. Mit 243,14 US-Dollar (17.09.2021) notiert sie in New York derzeit knapp 16 % höher als noch Anfang Januar. Bewertet wird sie aktuell mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 26 und bietet Neueinsteigern eine Dividendenrendite von 2,12 %.

Aber schauen wir wie versprochen, was passieren würde, wenn McDonald’s die Quartalsdividende nun tatsächlich auf den oben genannten Betrag anheben würde. Zumindest für unseren beispielhaften 20-Jahres-Anleger könnte es jetzt Folgendes bedeuten. Behält er die Papiere noch bis Mitte Dezember 2021, dann hätte er mit insgesamt 18.667 US-Dollar von McDonald’s schon 8.667 US-Dollar mehr an Dividende erhalten, als er damals selbst für die Aktien bezahlt hat.

Und dies ist ein Aspekt, den viele Anleger gar nicht auf dem Schirm haben. Nämlich, dass man sich mit solchen Dividendenaktien seinen gezahlten Kaufpreis rein rechnerisch alleine durch die erhaltenen Ausschüttungen wieder zurückholen kann. Seien wir also gespannt wie hoch die Dividendenanhebung bei McDonald’s im Dezember ausfallen wird. Bis dahin könnten sich interessierte Investoren ja durchaus einmal etwas näher mit der Fast-Food-Aktie beschäftigen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Andre Kulpa besitzt Aktien von McDonald’s. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!