The Motley Fool

Wie ich mit britischen Dividendenaktien ein passives Einkommen erzielen würde

Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien
Foto: Getty Images

Passives Einkommen ist Geld, das man bekommt, ohne dafür zu arbeiten. Aber viele angebliche Ideen für passives Einkommen scheinen in Wirklichkeit mit viel Arbeit verbunden zu sein. Deshalb gehört das Investieren in britische Dividendenaktien zu meinen Lieblingsideen für passives Einkommen. Ich kann die Aktien einfach kaufen, mich zurücklehnen und auf die Dividenden warten, ohne einen Finger krumm machen zu müssen.

So würde ich mit dem Investieren in britische Dividendenaktien beginnen, um passive Einkommensströme zu erzielen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Konzentration auf das Einkommen

Verschiedene Aktien haben unterschiedliche Dinge, die für sie sprechen. Ich könnte zum Beispiel in einen Bereich investieren, in dem ich ein schnelles Wachstumspotenzial sehe, wie z. B. den Kauf von Aktien des digitalen Marketing-Netzwerks S4 Capital oder des Tech-Riesen Alphabet. Aber solche Unternehmen schütten keine Dividenden aus. Stattdessen konzentrieren sie sich auf Wachstum.

Das bedeutet, dass sie nicht zu dem passen, wonach ich suche, wenn es um passive Einkommensideen geht. Stattdessen würde ich mich auf Unternehmen konzentrieren, die in der Regel hohe Dividenden ausschütten. Oft handelt es sich dabei um Unternehmen in reifen Branchen, deren Wachstumsaussichten begrenzt sind. Anstatt stark in das Unternehmen zu investieren, schütten sie überschüssige Barmittel als Dividenden aus. Typische Beispiele sind Tabakunternehmen und Ölkonzerne. Infolgedessen halte ich Aktien von Unternehmen wie British American Tobacco vor allem wegen ihres Ertragspotenzials.

Die richtigen Dividendenaktien finden

Die Liste der Aktien mit den höchsten Dividenden ist meiner Meinung nach jedoch nicht der beste Weg, um die besten passiven Einkommensquellen zu finden. Solche Dividendenangaben beruhen meist auf historischen Daten, die nicht unbedingt einen Hinweis auf die zukünftige Entwicklung geben. Letztes Jahr zum Beispiel erlebten viele Anleger, mich eingeschlossen, eine böse Überraschung, als Shell zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg seine Dividende kürzte. Keine Dividende ist jemals garantiert.

Entscheidend ist, ob ein Unternehmen genügend freien Cashflow erwirtschaftet, um in den kommenden Jahren eine Dividende auszuschütten. Wenn ein Unternehmen zum Beispiel einen Umsatzrückgang verzeichnet, kann es im Laufe der Zeit weniger freien Cashflow erwirtschaften. Das könnte seine Fähigkeit zur Dividendenausschüttung beeinträchtigen. Das Unternehmen könnte versuchen, sinkende Einnahmen durch Preiserhöhungen auszugleichen, um die Gewinnspanne zu erhöhen. In diesem Zusammenhang ist das genau die Strategie, die einige Tabakunternehmen heutzutage verfolgen. Aber auch wenn die Preissetzungsmacht die Dividende eines Unternehmens eine Zeit lang vor sinkenden Umsätzen schützen kann, wird es auf lange Sicht immer schwieriger, eine Dividende zu zahlen, wenn ein Unternehmen einen drastischen Umsatzrückgang verzeichnet.

Auf der Suche nach Ideen für passives Einkommen

Wie wähle ich also britische Dividendenaktien aus, die ich als Ideen für passives Einkommen nutzen kann, wenn ich nicht nur auf die veröffentlichte Dividendenrendite schaue? Ich recherchiere in den Geschäftsberichten und Jahresabschlüssen der Unternehmen, um mehr über die zukünftigen Geschäftsaussichten zu erfahren und was sie für den freien Cashflow bedeuten könnten.

Ich schaue mir auch die Einstellung zur Dividende an. Viele Unternehmen haben eine Dividendenpolitik, in der sie ihre Ziele in Bezug auf zukünftige Dividenden darlegen. Das ist zwar keine Garantie für Dividenden, aber es hilft mir zumindest, Unternehmen auszuschließen, bei denen die Geschäftsführung bereits Zweifel an der Beibehaltung der Dividende geäußert hat.

Entscheidend ist, dass ich diversifiziere. Anstatt meine Investitionen auf ein Unternehmen oder eine Branche zu konzentrieren, verteile ich sie auf eine Vielzahl von Unternehmen, die ich für vielversprechend halte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Christopher Ruane auf Englisch verfasst und am 11.09.2021 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

Suzanne Frey, eine Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. The Motley Fool UK besitzt Aktien von Alphabet (A-Aktien) und Alphabet (C-Aktien) und hat diese empfohlen. The Motley Fool UK hat British American Tobacco empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!