The Motley Fool

3 Wachstumsaktien, die dich bis 2024 reicher machen könnten

Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Dividende
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte vorab:

  • Unternehmen mit wiederkehrenden Einnahmen wachsen oft effektiver.
  • Innovation ist kostspielig, kann sich aber mit der Zeit auszahlen.
  • Neue Produkte können erfolgreich sein, wenn aus den Problemen der Konkurrenz die richtigen Lehren gezogen wurden.

Jeder weiß: Man sollte sein Depot mit schnell wachsenden Aktien bestücken. Doch es ist leider allzu leicht, Wachstumsaktien zu kaufen, die nach ein paar Quartalen wieder verpuffen. Wer in den nächsten Jahren und darüber hinaus wohlhabender werden will, muss Unternehmen ermitteln, die von wichtigen Trends und herausragenden Fähigkeiten getragen werden. 

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alle drei Unternehmen aus dem Gesundheitswesen, die ich heute hier anführe, sind sehr erfolgreich und steigern ihr Ertragspotenzial, indem sie auf einzigartigen Produkten aufbauen. Die größten Gewinne werden Anleger erzielen, die diese innovativen Unternehmen über Jahre hinweg halten. Doch sie entwickeln sich auch schnell genug, um die Zeit bis 2024 recht spannend zu machen. Legen wir also los.

1. Intuitive Surgical

Intuitive Surgical (WKN: 888024) verkauft Roboterchirurgiegeräte an Krankenhäuser in aller Welt, und das Geschäft boomt. Trotz der Pandemie konnte das Unternehmen die Zahl der installierten Systeme zwischen Juni 2020 und dem gleichen Zeitraum 2021 um 10 % steigern. Das ist ein sehr positives Zeichen für die Zukunft von Intuitive, denn jedes installierte Roboterchirurgiesystem bedeutet erhebliche zukünftige Einnahmen aus der Wartung und dem Verkauf neuer Instrumente und Zubehörteile. Im Jahr 2020 werden erstaunliche 77 % der Einnahmen wiederkehrend sein.

Und je mehr Eingriffe die Roboter pro Jahr durchführen, desto mehr geben die Krankenhäuser am Ende aus. Vom zweiten Quartal 2019 bis zum zweiten Quartal 2021 stieg die Zahl der von den Robotern von Intuitive durchgeführten Eingriffe mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 16,5 %. Bezogen auf den Umsatz entspricht dies einer CAGR von 15 % – und das trotz des nahezu vollständigen Stopps chirurgischer Eingriffe aufgrund der Pandemie.

In Zukunft wird Intuitive versuchen, die Rate der neuen Systeminstallationen zu erhöhen, um die verlorene Zeit im Jahr 2020 wieder aufzuholen. Gleichzeitig wird das Unternehmen an der Entwicklung neuer chirurgischer Werkzeuge und Instrumente arbeiten, um das Spektrum der Eingriffe zu erweitern, die seine Roboter durchführen können. Dies wird zu höheren Einnahmen bei bestehenden Kunden führen und könnte auch neue Käufer anlocken.

Auch wenn Konkurrenten auf dem Markt für Roboterchirurgie Fuß zu fassen beginnen, müssen sich die Anleger wahrscheinlich nicht allzu große Sorgen machen. Wenn Krankenhäuser erst einmal Zeit und Geld in die Ausbildung von Chirurgen für ein bestimmtes chirurgisches System investiert haben, sind die Kosten für einen Wechsel zu einem konkurrierenden Produkt sehr hoch, sodass Intuitive auch bei einer stärkeren Etablierung der Konkurrenten weiterhin einen dauerhaften Vorsprung erzielen kann. 

2. Align Technology

Align Technology (WKN: 590375) stellt unsichtbare, herausnehmbare Zahnspangen her. Die Produkte des Unternehmens, die unter der Marke Invisalign vertrieben werden, sind jedoch ästhetisch viel ansprechender als Zahnspangen. Das ist ein nicht unwesentlicher Bestandteil des Erfolgsrezepts des Unternehmens. 

Durch die Lösung eines Schlüsselproblems mit einem ehemals dominanten Altprodukt hatte Align leichtes Spiel, Kunden und Marktanteile zu gewinnen. Die Internet-Suche nach Ärzten, die Patienten mit Invisalign versorgen können, stieg im zweiten Quartal um 82 % im Vergleich zum Vorjahr. 

Align verkauft auch Bildgebungstechnologie an Zahnärzte, mit der diese ihre Patienten auf die Zahnspangen des Unternehmens einstellen können. Das Unternehmen verdient also erstens Geld, wenn Kunden die Möglichkeit haben wollen, sein Hauptprodukt zu verkaufen, und zweitens, wenn Kunden Kisten mit Zahnregulierungsgeräten kaufen, um sie an Patienten zu verteilen. Und die Umsätze laufen heiß: Im zweiten Quartal 2021 stiegen die Einnahmen aus bildgebenden Systemen um satte 20 % gegenüber dem Vorquartal, und die Einnahmen aus dem Verkauf von Invisalignern stiegen um 11,6 % gegenüber dem Vorquartal, sodass sich die Gesamteinnahmen in diesem Zeitraum auf mehr als 1 Mrd. US-Dollar beliefen.

Schließlich wird Align seine Aktionäre belohnen, indem es ein beschleunigtes Aktienrückkaufprogramm im Wert von 75 Mio. US-Dollar startet, um sein bestehendes Rückkaufprogramm, das für 1 Mrd. US-Dollar geplant ist, zu beschleunigen. Das beschleunigte Rückkaufprogramm sollte bis Ende Oktober abgeschlossen sein, sodass bis dahin mit einem gewissen Aufwärtsdruck auf den Aktienkurs zu rechnen ist.

3. DexCom

DexCom (WKN: A0D9T1) entwickelt kontinuierliche Glukosemessgeräte (CGMs) für Menschen mit Typ-2-Diabetes. Im Gegensatz zur traditionellen Methode der Blutzuckermessung mit dem Finger verwenden die CGMs von DexCom einen Einwegsensor unter der Haut, den die Patienten in 10-tägigen Abständen tragen. Anschließend lädt der Sensor die Daten auf eine Smartphone-App hoch, mit der die Patienten ihre Blutzuckerwerte in Echtzeit ablesen können. Das bedeutet, dass die Patienten früher erkennen können, wann sie korrigierend eingreifen müssen. Und wenn der Vorrat an Wearable-Sensoren aufgebraucht ist, müssen die Patienten eine neue Kiste bestellen. Die Umsatzbasis von DexCom hat also eine wiederkehrende Komponente, die dem Unternehmen zu einem beständigeren Wachstum verhilft.

Ähnlich wie bei Align Technologies verkauft sich das Produkt von DexCom praktisch von selbst, weil es nicht die grundlegenden Schwächen der herkömmlichen Option aufweist. So ist es nicht verwunderlich, dass der Gesamtumsatz des Unternehmens im zweiten Quartal dieses Jahres um 32 % auf 595 Mio. US-Dollar gestiegen ist. Darüber hinaus erwartet die Unternehmensleitung einen Anstieg der Bruttogewinnmarge auf 67 % und damit eine noch größere Steigerung als ursprünglich für 2021 prognostiziert.

Noch vor Ende des Jahres wird DexCom voraussichtlich die siebte Auflage seines CGM-Geräts auf den Markt bringen. In der Zwischenzeit wird das Management seine internationalen Verkaufsbemühungen in neuen wichtigen Märkten wie Frankreich, der Türkei und Indien fortsetzen. Das hervorragende Produkt, der wachsende Umsatz und die steigenden Margen bieten den Anlegern viel Grund zur Freude, und die nächsten Jahre dürften für die Aktionäre spannend werden.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Alex Carchidi besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool besitzt Aktien von Align Technology und Intuitive Surgical und empfiehlt Aktien von DexCom. Dieser Artikel erschien am 5.9.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!