The Motley Fool

Ich habe mein Aktienpaket an der Alibaba-Aktie halbiert: So denke ich heute darüber

Alibaba
Foto: Alibaba

Vielleicht weißt du es noch: Ich habe bereits vor einigen Wochen und Monaten bei der Alibaba-Aktie (WKN: A117ME) die Hälfte meiner Anteilsscheine verkauft. Damals noch um ca. 200 Euro herum. Ein solider Verkaufskurs, zumindest, wenn ich heute auf den Aktienkurs blicke.

Die Alibaba-Aktie notiert im Moment schließlich bei einem Aktienkurs von 139,40 Euro. Seitdem hat die Aktie rund 30 % an Wert eingebüßt. Natürlich ist das nicht die Welt. Für eine Wachstumsaktie kann das sogar vergleichsweise normal sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Trotzdem hatte ich meine Verkaufsgründe bei der Alibaba-Aktie. Und ich halte, wie gesagt, noch weiter einige Anteilsscheine an dem chinesischen Tech-Konzern. Aber wie denke ich heute über meinen damaligen Schritt?

Alibaba-Aktie: Neben Aktienkurs die richtige Entscheidung?

Ich habe bereits damals erklärt, dass die Alibaba-Aktie eigentlich einen attraktiven Mix verspricht. Im Endeffekt sehen wir hier einen starken und führenden E-Commerce-Akteur im Reich der Mitte. Als Plattformbetreiber sind die Margen außerdem hoch. Das mag zwar ein wenig auf die Qualität gehen, bietet jedoch hohe Gewinne, die der Tech-Konzern schon heute ausweist.

Neben dem E-Commerce ist es außerdem die Cloud, die ein besonders großes, wachstums- und zukunftsreiches Segment verspricht. Im Endeffekt bin ich daher überzeugt: Eigentlich wäre die Aktie langfristig orientiert eine Chance. Vor allem mit Blick auf die aktuelle Marktkapitalisierung in Höhe von 462 Mrd. US-Dollar. Das könnte wirklich zu günstig sein.

Der Grund, warum ich bei der Alibaba-Aktie trotz der attraktiven Chance zur Hälfte die Reißleine gezogen habe, ist das politische Risiko. Im Reich der Mitte setzen die Aufsichtsbehörden dem Tech-Konzern zu. Sowie eigentlich der gesamten Tech-Branche. Wenn wir die Schritte im Bereich der privaten Bildung mit einbeziehen, können wir sogar sagen: Der Markt verändert sich rein regional komplett.

Das ist der Grund gewesen, warum ich die Alibaba-Aktie verkauft habe. Auch weil ich dieses Risiko definitiv nicht abschätzen kann. Im Gaming erkennen wir jedenfalls, dass die örtlichen Behörden das Spieleverhalten der jüngeren Generation stark begrenzen wollen. Drei Stunden pro Woche begrenzen den Markt sehr stark. Ein Problem? Ja, definitiv.

Das denke ich jetzt

Ich habe die Alibaba-Aktie also verkauft und bereue diese Entscheidung aufgrund des Risikos nicht. Trotzdem gibt es etwas, das ich bei dem chinesischen Tech-Akteur bereue. Nämlich: In Anbetracht der Risiken nicht alle Aktien veräußert zu haben. Das liegt nicht unbedingt am Aktienkurs und der negativen Entwicklung seitdem. Schon jetzt besitzt die Aktie kaum mehr Gewicht in meinem Depot.

Nein, es hängt mit der Konsequenz zusammen. Im Endeffekt bin ich bei der Alibaba-Aktie meinem Ansatz nicht so recht treu geblieben. Zum Wahren einer möglichen Chance habe ich nur die Hälfte der Aktien veräußert. Nicht gerade die cleverste Entscheidung, wenn man sich dazu durchgerungen hat, die Aktie direkt zu verkaufen.

Allerdings: Das ist ein Fehler, den ich heilen kann. Die Aktie des chinesischen Tech-Konzerns steht auch jetzt weiterhin auf meiner Abschussliste. Nicht, weil mir das Unternehmen nicht gefällt. Nein, sondern weil mir das Marktumfeld nicht zusagt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holdings Ltd.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!