The Motley Fool

Mit Immobilien ein Vermögen aufbauen: Achte auf diese Rendite-Treiber

Immobilien Aroundtown Aktie
Foto: Getty Images

Mit Immobilien ein Vermögen aufbauen, ist das möglich? Ja, grundsätzlich schon. Im Endeffekt können Investoren schließlich auch hier eine Form der Rendite einfahren. Ganz einfach indem sie Miete kassieren oder aber sparen. Aber steckt nicht noch mehr dahinter?

Wenn du mich fragst: Ja, definitiv. Riskieren wir daher heute einen Blick darauf, was die Rendite-Treiber sind, wenn man mit Immobilien ein Vermögen aufbauen möchte. Kleiner Hinweis: Es gibt drei verschiedene Dinge. Viele funktionieren davon bei börsennotierten Produkten oder auch bei direkten Investitionen. Insofern sind diese drei Faktoren für viele Investoren relevant.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Mit Immobilien ein Vermögen aufbauen: 3 Rendite-Treiber

Wer mit Immobilien ein Vermögen aufbauen möchte, der sollte meiner Meinung nach auf drei Dinge achten. Alle drei können entscheidend für die Gesamtrendite sein. Vielleicht ist auch das eine wichtige Erkenntnis für dich, dass man nicht bloß auf einen Faktor wie passives Einkommen achten soll. Aber hier sind die drei Treiber im Überblick.

  1. Der Cashflow: Wer mit Immobilien ein Vermögen aufbauen möchte, der sollte auf den Cashflow achten. Im Endeffekt trifft das bei Käufen zu, die man zwecks Vermietung anstrebt. Hier können direkte Mittelzuflüsse generiert werden. Das ist natürlich ein bedeutender Teil der Rendite. Sowie einer, der abzüglich der Kosten zeigt, wie viel einem effektiv an Cash zufließt.
  2. Die Wertsteigerungen: Der Cashflow ist nicht die einzige Möglichkeit, um mit Immobilien ein Vermögen aufzubauen. Nein, sondern es existiert schließlich auch die Option, über Wertsteigerungen Rendite zu generieren. Insbesondere in einem langfristig orientierten Buy-and-Hold-Ansatz und mit Blick auf Inflation und Negativzinsen könnte das ein signifikanter Teil sein. Zumindest, wenn man nicht zu viel für die jeweiligen vier Wände bezahlt hat. Trotzdem: Ein langfristig orientierter Gedanke dürfte sich hier auszahlen.
  3. Das Abbezahlen von Fremdmitteln: Wer außerdem auf Fremdmittel und Kredite setzt, kann ebenfalls ein Vermögen mit Immobilien aufbauen. Das Abbezahlen dieser Schulden führt dazu, dass bilanziell gesehen dein eigener Wert steigt. Oder, wenn wir es so ausdrücken möchten: Dein Eigenkapital, das in den jeweiligen vier Wänden steckt. Vielleicht noch ein Hinweis: Mit Fremdmitteln und dem Leverage-Effekt kann man außerdem die Rendite hebeln.

Im Endeffekt sehen wir daher: Eine Immobilie zu kaufen und ein Vermögen damit aufzubauen ist mehr als bloß die Wertsteigerung. Oder auch das Kassieren der Mieteinnahmen. Verschiedene Formen können verschiedene Renditen ermöglichen.

Das funktioniert auch bei REITs und Co.

Mit Immobilien ein Vermögen aufzubauen und auf diese drei Feinheiten zu achten kann auch bei REITs funktionieren. Oder aber bei Immobilien-Aktien. Vielleicht nicht unbedingt, was das Hebeln und den Leverage angeht. Aber womöglich auch: Immerhin kann die Gesellschaft hinter der Aktie diese Effekte nutzen. Und du entsprechend bei deiner Analyse.

Es könnte dich daher zu einem besseren Immobilieninvestor machen, auf diese drei Rendite-Treiber zu achten. Und nicht bloß auf einen, der womöglich einen beschränkten Zugang ermöglicht.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!