The Motley Fool

Zooplus-Aktie: Bieter-Krieg?

Foto: Getty Images

Bei der Zooplus-Aktie (WKN: 511170) schien der Drops eigentlich gelutscht zu sein. Im Rahmen einer Übernahme durch den Investor Hellman & Friedman schien sich abzuzeichnen, dass das Kapitel dieser Wachstumsgeschichte bald vorbei sein könnte. Mit einem Angebot, das hoch gewesen ist, schien ein Erfolg grundsätzlich möglich zu sein.

Die Zooplus-Aktie kletterte daraufhin steil auf bis zu 390 Euro. Und pendelte in der Folge ein wenig rund um diese Marke herum. Das liegt natürlich daran, dass es in etwa der Kaufpreis gewesen ist, den der potenziell neue Eigner für das Unternehmen beziehungsweise die Aktien bereit gewesen ist zu bezahlen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Allerdings scheint jetzt doch nicht das finale Kapitel im Rahmen dieser spannenden, dynamischen Aktie beendet zu sein. Nein, es könnte sich ein Bieter-Krieg abzeichnen. Riskieren wir einen Blick darauf, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

Zooplus-Aktie: Bieter-Krieg? Zumindest möglich

Wie wir mit Blick auf die aktuelle mediale Lage rund um die Zooplus-Aktie feststellen können, könnte sich ein neuer Investor für eine Übernahme erwärmen. Demnach erwägt die schwedische Beteiligungsgesellschaft EQT AB offenbar, ein Gegenangebot zu unterbreiten. Das wiederum berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Der Zooplus-Aktie schien das offenbar zu gefallen. Zum Donnerstag dieser Woche schossen die Anteilsscheine bis zum Handelsschluss um ca. 7 % auf 425 Euro (02.09.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) hoch. Damit zeigt sich, dass die Investoren darauf wetten wollen, dass genau dieses Szenario des Bieter-Kriegs eintritt. Sowie, dass möglicherweise ein höherer Kaufpreis durchgesetzt werden kann.

Es handelt sich hierbei natürlich in erster Linie um eines: Um eine Spekulation. Zumal es zunächst ein Überprüfen der Eventualitäten zu sein scheint. Entsprechend könnte das Risiko bestehen, dass es nicht zu einem Bieter-Krieg und einem höheren Kaufpreis kommt. Mit einer derzeitigen Börsenbewertung von 3 Mrd. Euro könnte die Ausgangslage jedoch potenziell einladend sein, um den Aktienkurs im Fall der Fälle weiter anzutreiben.

Übernahme wahrscheinlich, Rest Spekulation

Bei der Zooplus-Aktie könnte daher eine Phase beginnen, in der jetzt noch einmal ein wildes Zocken beginnt. Möglicherweise könnte es einen Wettstreit interessierter Investoren geben. Vielleicht auch nicht. Im Endeffekt sehen wir jedoch, dass eine Übernahme das wahrscheinliche Szenario sein dürfte.

Foolishe Investoren sollten daher wissen, dass neben der Chance auf höhere Kurse auch das Risiko besteht, dass diese Spekulation nicht aufgeht. Ob man sich daher an der Spekulation beteiligt, solltest du dir daher gut überlegen. Mit unternehmensorientiertem Investieren hat das Ganze im Moment jedenfalls nicht mehr sonderlich viel zu tun.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!