The Motley Fool

Wahnsinn! Diese Entwicklung der Zalando-Aktie ist nicht nachvollziehbar

Zalando-Paket Zalando-Aktie
Foto: Zalando

Am Ende des letzten Jahres schrieb ich, dass ich davon ausgehe, dass die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) im Jahr 2021 weiter steigt. Tatsächlich steht die Aktie des Online-Modehändlers mittlerweile auch höher.

Um ehrlich zu sein, ging ich von höheren Kursanstiegen aus. Insbesondere nach den positiven Entwicklungen, die das Unternehmen fundamental in den letzten zwei Quartalen zurücklegen konnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die Kursentwicklung der Zalando-Aktie war demnach für mich zunächst nicht nachvollziehbar. Nachfolgend möchte ich erläutern, was ich genau damit meine. Zudem gebe ich meine Einschätzung darüber ab, ob der E-Commerce-Akteur momentan einen näheren Blick wert sein könnte.

Zalando-Aktie: Die Halbjahreszahlen im Überblick

Mein Unverständnis für die eher gemächliche Kursentwicklung der Zalando-Aktie bisher liegt in den Halbjahreszahlen begründet. Diese zeichnen in meinen Augen nämlich ein sehr positives Bild.

  • Die Besuche der Website stiegen im Halbjahresvergleich von circa 2,43 auf etwa 3,4 Mrd. an (plus 39,92 %).
  • Die Anzahl der aktiven Kunden erhöhte sich von 34,1 auf 44,5 Mio., während die Anzahl der Bestellungen ebenfalls deutlich von 83,5 auf 121,6 Mio. anstieg.
  • Der Umsatz schnellte im Vergleichszeitraum von circa 3,56 auf etwa 4,97 Mrd. Euro (plus 39,61 %) hoch.
  • Beim EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) verzeichnete Zalando mit 264,9 Mio. Euro ebenfalls eine deutliche Zunahme (Vorjahr: 85,3 Mio. Euro).
  • Der verwässerte Gewinn je Aktie fiel mit 0,60 Euro positiv aus (Vorjahr: 0,14 Euro).

Auf den ersten Blick sehen diese Zahlen sehr gut aus. Wichtige Leistungsindikatoren entwickeln sich erfreulich und auch finanziell geht es dem Unternehmen stetig besser.

Der Online-Modehändler macht zudem weiterhin Fortschritte bei der Kundenbindung: Aktive Kunden bestellen durchschnittlich innerhalb von zwölf Monaten fünfmal (Vorjahr: 4,7-mal) und geben dabei mit einem Warenkorbwert von 57,7 Euro im Durchschnitt mehr aus (Vorjahr: 57 Euro).

Warum stockt der Aktienkurs von Zalando dann? 

Wenn alles so gut läuft, kommt folgerichtig die Frage auf, weshalb der Aktienkurs seit einer Weile mehr oder weniger seitwärts läuft. Nicht nur das, nach der Veröffentlichung der Zahlen zum zweiten Quartal fiel die Aktie von Zalando sogar um etwa 8 %. Gibt es dafür eine logische Erklärung?

„Jein.“ Insgesamt sieht die Lage bei Zalando meiner Meinung nach sehr gut aus. Das Unternehmen profitiert weiterhin von der zunehmenden Digitalisierung, auch wenn die katalysierende Wirkung von Corona langsam etwas abflauen dürfte.

Ich vermute jedoch, dass der Markt von der Profitabilität im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres enttäuscht war. Im Vergleich zum Vorjahr verringerte sich dieser Wert von 198,4 auf 186,4 Mio. Euro. Auch der verwässerte Gewinn je Aktie fiel im gleichen Zeitraum mit 0,45 Euro geringer aus (Vorjahr: 0,47 Euro).

Möglicherweise befürchtet der Markt, dass Zalando mit dem Abflauen von Corona auch wieder weniger profitabel wird. Jedenfalls ist das die einzige für mich plausible Erklärung, weshalb der Kurs der Zalando-Aktie nicht schon längst weiter gestiegen ist.

Gerade deswegen ist die Zalando-Aktie interessant

Die Kursentwicklung der Zalando-Aktie ist angesichts der Tatsache, dass das Unternehmen jedes Quartal deutlich abliefert, nicht nachvollziehbar. Es ist allerdings irgendwo verständlich, dass etwas Skepsis vorhanden ist, wenn die Profitabilität etwas zurückgeht. Womöglich sind die Marktteilnehmer momentan etwas vorsichtiger, da viele Aktien, wie auch Zalando, letztes Jahr stark gestiegen sind.

Für mich ist die eher trägere Kursentwicklung der Zalando-Aktie nur eine kurzfristige Momentaufnahme. Als geduldiger Investor bin ich davon überzeugt, dass der Aktienkurs des Online-Modehändlers langfristig steigen wird. Dementsprechend könnte ein Blick auf das Unternehmen gerade jetzt besonders spannend sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Zalando.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!