The Motley Fool

1 weitere wichtige Lektion, die ich aus der Amazon-Aktie ziehe

Foto: Amazon

Ich habe leider nicht frühzeitig in die Amazon-Aktie (WKN: 906866) investiert. Allerdings beschäftige ich mich weiterhin mit der spannenden und überaus erfolgreichen Aktie. Auch, weil ich im Nachhinein sehr viel von den Anteilsscheinen und der Erfolgsgeschichte lernen kann.

Über starke Geschäftsmodelle beispielsweise sowie Wachstumsaktien mit innovativen und disruptiven Megatrends. Aber auch über die fundamentale Bewertung, die manchmal selbst ein hohes Maß an Premium rechtfertigen kann.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Heute soll es um eine andere Lektion bezogen auf die Amazon-Aktie gehen. Eine, die definitiv auch interessant für andere spannende Wachstumsaktien und das Verpassen interessanter Gelegenheiten sein kann.

Amazon-Aktie: Weitere wichtige Lektion

Gehen wir dafür zurück bei der Amazon-Aktie. Stellen wir uns vor, du hättest im Jahre 2018, sogar per Ende des Jahres, die Aktie näher betrachtet und dir überlegt: Ja, Mensch, ich will die Aktie kaufen. Allerdings hättest du gezögert und im neuen Jahr festgestellt, dass der Aktienkurs massiv gestiegen ist. Vom 21. Dezember und von ca. 1.377 US-Dollar auf 1.696 US-Dollar. Ohne Zweifel ein solides Kursplus.

Du hättest dir danach gedacht: Ich warte auf meinen Dip. Der jedoch im Nachgang niemals gekommen wäre. Du hättest also diese spannende Chance vor ca. zweieinhalb Jahren nicht genutzt. Genauso, wie ich die Amazon-Aktie beispielsweise zu dieser Zeit nicht gekauft habe. Und das, obwohl ich mich zum damaligen Zeitpunkt näher mit Wachstumsaktien auseinandergesetzt habe.

Die Quintessenz: Du hättest eine starke Aktienkursperformance verpasst. Ganz einfach weil du nicht bereit gewesen wärst, einen um ca. 26,8 % höheren Aktienkurs für diese Wachstumsaktie zu bezahlen. Zugegeben: Es wäre ein starker Anstieg in einem kurzen Zeitraum gewesen. Trotzdem hätte dich das bis heute teuer zu stehen gekommen. Seitdem hat die Aktie schließlich auf 3.430 US-Dollar zugelegt, was mehr als einer Aktienkursverdopplung entsprochen hätte.

Das Beispiel der Amazon-Aktie zeigt mir daher: Bei einer starken Wachstumsaktie geht es eben nicht um 26,8 % Kursplus. Nein, sondern um die Möglichkeit, dass eine starke Aktie eine Kursverdopplung, Verdreifachung oder mehr schaffen könnte. Für mich eine wichtige Lektion, die natürlich auch auf andere spannende Chancen abstrahiert werden kann.

Es geht um das Grundprinzip

Das Grundprinzip bei der Amazon-Aktie ist daher: Eine Erfolgsgeschichte, gerade im Kontext von Wachstumsaktien, ist nicht nach 20 oder 30 % Kursplus zu Ende. Gefällt dir die Unternehmensgeschichte und du identifizierst noch jede Menge Potenzial, dann kaufe. Möglichst frühzeitig. Selbst dann, wenn die Anteilsscheine im Wert gestiegen sind.

Sonst verpasst du möglicherweise eine spannende, erfolgreiche Investitionsgeschichte wegen einiger Kleinigkeiten. Beispielsweise einem kleineren Kursanstieg, der im Rückspiegel unbedeutend ist. Einfach, weil über Jahre hinweg definitiv eine stärkere Performance möglich ist.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2022 $1920 Call auf Amazon und Short January 2022 $1940 Call auf Amazon.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!