The Motley Fool

Lufthansa-Aktie: Besteht noch Hoffnung auf steigende Kurse?

Foto: Getty Images

Die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212) ist in einem erstaunlichen Höhenflug bis Ende Februar auf den höchsten Stand seit Beginn der Pandemie gestiegen. Zeitweise ist der Kurs schon wieder fast auf 13 Euro gestiegen. So ganz konnte diese Marke aber nicht erreicht werden und inzwischen ist der Kurs langsam wieder zurückgefallen. Aktuell kostet ein Anteilsschein noch 8,63 Euro (Stand: 23.08.2021), hat also schon fast 40 % an Wert verloren.

Ist damit das Schlimmste überstanden? Oder drohen vielleicht noch weitere Kursverluste?

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Lufthansa-Aktie steht vor schwierigen Zeiten

Um es kurz zu machen: Die Chancen auf steigende Kurse dürften aktuell eher schlecht stehen. Zwar sieht die Lufthansa aktuell wieder eine steigende Nachfrage, was den Finanzen mehr als guttut. Denn in den vergangenen zwölf Monaten ist die Nachfrage so dramatisch eingebrochen, dass ein großer Teil der Flotte am Boden bleiben und das Unternehmen Monat für Monat riesige Verluste verdauen musste.

Von einer nachhaltigen Erholung ist man aber auch jetzt noch meilenweit entfernt. Im zweiten Quartal beispielsweise hat die Lufthansa trotz der kräftig gestiegenen Auslastung einen Nettoverlust von mehr als 750 Mio. Euro verbucht. Zumindest konnte man aber die hohen Kapitalabflüsse der letzten Quartale beenden. Tatsächlich lag der Cashflow nach Auszahlung für Investitionen bei 340 Mio. Euro.

Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass man immer noch mit einer ganzen Reihe von Problemen zu kämpfen hat. Beispielsweise belastet ein großer Schuldenberg die Bilanz der Lufthansa. Schon vor Beginn der Krise ist die Verschuldung auf mehrere Milliarden Euro gestiegen. Inzwischen hat man aber ganze 8,9 Mrd. Euro angehäuft. Diesen Schuldenberg abzutragen wird die Lufthansa einige Jahre kosten. Bis die Verschuldung nicht auf ein nachhaltiges Niveau gesenkt wurde, dürften auch die Aktionäre leer ausgehen. Ohnehin wurde seit dem Geschäftsjahr 2019 keine Dividende mehr gezahlt.

Wie schmerzhaft wird die Kapitalerhöhung?

Ein weiterer Faktor, der den Kurs in Zukunft belasten wird, ist die bereits angekündigte Kapitalerhöhung. Zwar ist noch nicht bekannt, wie viel Kapital die Lufthansa insgesamt einsammeln möchte. Sicher ist aber, dass die bestehenden Aktionäre darunter leiden werden. Denn die Zahl der Aktien wird sich dadurch voraussichtlich noch einmal massiv erhöhen. Schon im letzten Jahr wurde eine 20-%-Beteiligung an den Staat verkauft.

Beim aktuellen Kurs ist der gesamte Konzern mit knapp 5,2 Mrd. Euro bewertet. Würde die Lufthansa nun die gleiche Zahl an Aktien ausgeben, wie sie sich derzeit im Umlauf befinden, könnte man also maximal 5,2 Mrd. Euro einsammeln. Das würde ausreichen, um 60 % der Schulden zu tilgen. Dass sich der Konzern auf einen Schlag so viel Kapital besorgen wird, ist aber unwahrscheinlich. Denn um die Nachfrage anzukurbeln, müsste man einen sehr niedrigen Preis bieten. Wahrscheinlicher ist daher aus meiner Sicht, dass es in den kommenden Jahren mehrere kleinere Kapitalerhöhungen geben könnte. Langfristig ist es aber wahrscheinlich, dass die Zahl der Aktien deutlich steigen wird. Das dürfte den Kurs entsprechend über Jahre belasten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!