The Motley Fool

Über 4 %? Wie hoch könnte die maximale Dividende der Nestlé-Aktie sein?

Kaffee
Foto: Getty Images

Die Dividende der Nestlé-Aktie (WKN: A0Q4DC) ist derzeit dabei, weiterhin an ihrem Ruf zu feilen. Wobei sie schon heute für Stabilität und ein moderates Wachstum steht. Immerhin erhöht das Management des schweizerischen Lebensmittelkonzerns bereits seit 26 Jahren in Folge die Ausschüttungssumme je Aktie.

Allerdings ist das nur eine Seite der Medaille. Gemessen an den zuletzt ausgeschütteten 2,75 Schweizer Franken und einem aktuellen Aktienkurs von 116,17 Schweizer Franken (17.06.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) liegt die Dividendenrendite schließlich eher bei moderaten 2,36 %. Das wiederum könnte auf ein teures, fundamentales Bewertungsmaß hindeuten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Bei der Nestlé-Aktie stellt sich daher möglicherweise auch die Frage, wie hoch die maximale Dividende sein könnte. Hier sind ein paar Überlegungen dazu, die für dich als Investor oder Interessierter grundsätzlich interessant sein dürften.

Nestlé-Aktie: Maximale Dividende über 4 %?

Wenn es um die Nestlé-Aktie und die maximale Dividende geht, so müssen wir natürlich in das letzte Zahlenwerk blicken. Wobei der schweizerische Lebensmittelkonzern hier eine Besonderheit darstellt: Zum einen, weil es lediglich eine jährliche Dividende gibt. Zum anderen aber auch, weil unterjährig kaum belastbare Ergebniszahlen vorhanden sind.

Insofern weiten wir bei der Nestlé-Aktie das letzte Jahreszahlenwerk aus. Der schweizerische Lebensmittelkonzern kam im gesamten Geschäftsjahr 2020 jedenfalls auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 4,30 Schweizer Franken. Wenn wir das wiederum mit dem aktuellen Aktienkurs von 116,17 Schweizer Franken in ein Verhältnis setzen, so erhielten wir eine Dividendenrendite von 3,70 %. Mit Blick auf die maximale Dividende können wir daher sagen, dass zum jetzigen Stand keine 4 % Ausschüttungsrendite möglich wären.

Das wiederum zeigt, dass die fundamentale Bewertung der Nestlé-Aktie insgesamt nicht gerade günstig ist. Mit Blick auf die zuletzt ausgezahlte Dividende liegt das Ausschüttungsverhältnis derzeit bei ca. 64 %, was ein hoher Anteil am Gewinn ist. Zudem läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis derzeit bei 27. Auch diese Einblicke verdeutlichen ein vergleichsweise teures Bewertungsmaß.

Wachstum ist nötig!

Ohne Frage verfügt die Nestlé-Aktie über eine starke Qualität und ein defensives Geschäftsmodell. Das Lebensmittelsegment ist nicht zyklisch. Zudem sind die Schweizer mit Hunderten, ja, sogar Tausenden Marken eine Marktmacht. Allerdings: Eine teure Bewertung kann das nur leicht entkräften. Das, was diese Qualität jetzt nach sich ziehen sollte, ist dringend ein zumindest moderates, operatives Wachstum.

Glücklicherweise entwickelt sich das organische und fortgeführte Geschäft weiterhin prächtig. Im ersten Halbjahr kletterten hier die Erlöse schließlich um 8,1 %, wobei lediglich ein Preiswachstum von 1,3 % zu diesem Wachstum beitrug. Auch die Menge spielt daher eine größere Rolle. Auch der publizierte Umsatz, der zuletzt durch den Konzernumbau immer mal wieder auf Schrumpfkurs gewesen ist, kletterte um 1,5 %, was einen Turnaround darstellen könnte.

Das zeigt, dass die Nestlé-Aktie einen moderaten Wachstumskurs fortführen kann, was auch zu höheren Ergebnissen je Aktie und einer langfristig orientiert wachsenden Dividende führen könnte. Ob dir die Qualität trotzdem die Bewertung wert ist, das ist jedoch eine andere Frage.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!