The Motley Fool

DAX bei 16.000 Punkten? 3 Gründe, warum die Fresenius-Aktie noch interessant ist!

Anlageideen und Aktientipps
Foto: Getty Images

Der DAX könnte wieder Kurs auf die 16.000-Punkte-Marke nehmen, aber die Fresenius-Aktie (WKN: 578560) ist und bleibt für mich langfristig orientiert interessant. Einen ersten Grund für diese These können wir bereits mit Blick auf das Aktienkursniveau ableiten.

Noch immer notiert die Fresenius-Aktie schließlich auf einem Aktienkurs von 46,91 Euro (18.08.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Gemessen am Rekordhoch bei fast 80 Euro im Mai des Jahres 2017 liegt der Discount noch immer bei ca. 41 %. Für mich mit Blick auf den Aktienkurs ein Grund, weshalb Foolishe Investoren einen genaueren Blick riskieren könnten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber es gibt auch zwei andere Gründe, die wir uns im Folgenden näher ansehen wollen. Wobei der DAX bei ca. 16.000 Zählern ein interessanter Vergleichswert ist.

Fresenius-Aktie: Günstig mit moderatem Wachstum!

Ein zweiter Grund, weshalb die Fresenius-Aktie langfristig orientiert interessant scheint, hängt im Allgemeinen mit der fundamentalen Bewertung zusammen. Gemessen am aktuellen Aktienkurs und den 2020er-Geschäftszahlen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis beispielsweise bei ca. 14,5. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von knapp über 0,7 spricht hier ebenfalls einiges für ein günstiges Bewertungsmaß. Wie gesagt: Auch wenn wir den DAX bei ca. 16.000 Punkten würdigen.

Allerdings ist das nicht alles, was Investoren gerade jetzt zur Fresenius-Aktie und der Bewertung wissen sollten. Im ersten Halbjahr steigerte der DAX-Gesundheitskonzern schließlich den Konzernumsatz nominell um 1 %, beziehungsweise bereinigt um 6 % im Jahresvergleich. Das Konzernergebnis kletterte hingegen um 4 beziehungsweise 8 % auf bereinigter Basis.

Alleine das könnte zeigen, dass die Fresenius-Aktie wieder in einer moderaten Wachstumsspur ist. Gerade mit Blick auf die günstige fundamentale Bewertung könnte der DAX-Gesundheitskonzern jetzt vergleichsweise günstig bewertet sein.

Qualität und defensives Geschäftsmodell!

Die Fresenius-Aktie besitzt außerdem jede Menge defensiver Qualität. Das Geschäftsmodell, das starke Säulen im Krankenhausgeschäft, bei Gesundheitsprodukten und Medikamenten und der Dialyse besitzt, ist unzyklisch. Oder anders ausgedrückt: Wenn jetzt post COVID-19 ein moderates, nachhaltiges Wachstum zurückkehrt, könnte sich der breite Markt auch wieder auf diese Vorzüge konzentrieren.

Zudem handelt es sich bei den Anteilsscheinen um einen DAX-Dividendenaristokraten, was ebenfalls eine besondere Qualität widerspiegelt. Zwar lediglich mit Blick auf die Dividende. Aber es erfordert auch ein starkes nichtzyklisches und beständiges Geschäftsmodell, um eine solche Dividendenhistorie aufzubauen.

Defensive Qualität, starke Dividenden, eine günstige Bewertung und moderates Wachstum: Das ist der derzeitige Mix der Fresenius-Aktie. Gerade mit Blick auf einen DAX bei über 16.000 Punkten könnte das ein attraktives Gesamtpaket sein.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!