The Motley Fool

Was steckt eigentlich hinter der Pinterest-Aktie: Social Media oder E-Commerce?

Foto: Getty Images

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) ist bekannt für ihr soziales Netzwerk. Entsprechend dürften viele Investoren diese Frage für sich eigentlich schnell beantworten: Social Media ist der vordergründige Trend, den es bei dieser Marktchance zu beachten gilt.

Auch klassische, fundamentale Kennzahlen der Pinterest-Aktie spiegeln das wieder. Es geht um monatlich aktive Nutzer sowie durchschnittliche Umsätze je Nutzer. Kennzahlen, die wir im Kontext der Social-Media-Aktien natürlich kennen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Allerdings ist die Pinterest-Aktie hier möglicherweise etwas Besonderes. Neben Social Media könnte nämlich immer stärker auch der E-Commerce-Fokus gerechtfertigt sein. Lass uns das im Folgenden ein wenig näher betrachten.

Pinterest-Aktie: Immer mehr E-Commerce …?

Die Pinterest-Aktie könnte jedenfalls immer mehr weggehen von Social Media, wobei dieser Fokus natürlich irgendwo erhalten bleibt. Wie gesagt: Ein Kreativnetzwerk ist und bleibt immer etwas Soziales. Allerdings könnten die zukünftigen Pläne bei der Monetarisierung immer weiter in Richtung E-Commerce driften. Ohne Zweifel ein interessanter Mix.

So plant das Management hinter dem vermeintlichen sozialen Netzwerk, mehrere Funktionen einzuführen. Unter anderem soll beispielsweise per Bilderkennung eine Produktsuche möglich sein. Sowie auch, dass man sich auf dem sozialen Netzwerk selbst eine Wunschliste anlegt. Wenn wir das weiterdenken, sind Shop-Lösungen eine logische Konsequenz. Oder auch das Bestellen über die Wunschlisten um, na ja, eben große und kleine Wünsche zu erfüllen. Der E-Commerce ist daher in vielerlei Hinsicht eine logische Fortsetzung.

Mittel- bis langfristig könnte ich das soziale Netzwerk gerade mit Blick auf den E-Commerce weiterdenken. So könnten beispielsweise Unternehmen, gerade in Bereichen wie Fashion, Möbel und so weiter, ihre eigenen Kreativinhalte launchen. Dekoriert sehen Sachen schließlich noch einmal deutlich anders aus. Sowie über das soziale Netzwerk eine Vermarktung starten. Auch hier besitzt die Pinterest-Aktie in meinen Augen eine Menge Potenzial.

Eine gute Symbiose aus beidem!

Die Pinterest-Aktie ist für mich daher eigentlich beides. Für den Moment ein prägendes soziales Netzwerk. Ohne Zweifel bleibt auch das ein strategischer Fokus. Wenn das Management jedoch die Monetarisierung deutlich ankurbeln möchte, dürfte am E-Commerce kein Weg vorbereiten.

Deshalb ist für mich die Symbiose dieser beiden Megatrends das, was langfristig orientiert richtig interessant werden könnte. Für mich ergeben sich für Unternehmen und das soziale Netzwerk neue Möglichkeiten, die eigene Plattform zu vermarkten. Eigentlich ist das für mich sogar eine Stärke, die in der Aktie steckt. Nämlich, dass sich der Fokus bei der Pinterest-Aktie noch verschieben könnte. Oder zwei starke Megatrends für diese Wachstumsgeschichte überaus relevant sein könnten.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!