The Motley Fool

Statt Elektrofahrzeug-Aktien: Diese 3 Chip-Aktien sind besser

Intel Texas Instruments
Foto: Getty Images

Die wichtigsten Punkte vorab:

  • NXP Semiconductors erwirtschaftet fast die Hälfte seines Umsatzes in der Autoindustrie.
  • Skyworks Solutions sorgte vor Kurzem für Aufsehen, als es das Auto- und Infrastruktursegment des Konkurrenten Silicon Labs kaufte.
  • Taiwan Semiconductor ist der größte und fortschrittlichste Chiphersteller auf dem Markt. Seine Technologie könnte dazu beitragen, Elektrofahrzeuge im nächsten Jahrzehnt erheblich zu verbessern.

Bei so vielen Elektrofahrzeug-Aktien, die im letzten Jahr an die Börse gegangen sind – einige von ihnen mit ungewisser Zukunft – ist es nicht einfach, sich für einen Gewinner zu entscheiden. Aber hier ist eine Alternative: Halbleiteraktien. Halbleiter sind die grundlegenden Bausteine aller Technologien und sie bilden in der Automobilindustrie den Großteil der Zulieferer. Schätzungen zufolge stieg der Anteil elektronischer Komponenten an den Produktionskosten eines Autos von 22 % im Jahr 2000 auf 35 % im Jahr 2010 und auf etwa 40 % heute – und könnte bis zum Ende dieses Jahrzehnts bei satten 50 % liegen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die bereits gut etablierte, aber immer noch schnell wachsende Halbleiterindustrie ist eine gute Möglichkeit, auf Elektroautos und andere Autotechnologien zu setzen, ohne dass man auf den größten Autohersteller setzen muss. Drei Chipaktien, die man in Betracht ziehen sollte, sind NXP Semiconductors (WKN: A1C5WJ), Skyworks Solutions (WKN: 857760) und Taiwan Semiconductor Manufacturing (WKN: 909800).

NXP: Top-Zulieferer für Autoteile

NXP Semiconductors ist einer der am stärksten konzentrierten Elektronikzulieferer für die Autoindustrie. Im letzten Quartal meldete das Unternehmen, dass 49 % seines Umsatzes mit Automobilherstellern erzielt wurden, und dieses Segment wuchs im Jahresvergleich um 87 %. 

Zugegeben, der große Aufschwung von NXPs Autogeschäft ist darauf zurückzuführen, dass die Autohersteller im letzten Frühjahr, als die Pandemie ausbrach, ihre Produktion einstellten. Da die Fahrzeuge in diesem Jahr in Scharen von den Fließbändern rollen, um mit der boomenden Nachfrage Schritt zu halten, ist es kein Wunder, dass NXP von der Branche Auftrieb erhält. Das ist jedoch mehr als nur eine einmalige Sache. 

Wie bereits erwähnt, verschlingt die Technologie einen immer größeren Teil der Kosten für die Herstellung eines Fahrzeugs, und NXP steht an der Spitze dieser Bewegung. NXP liefert alle Arten von Schaltkreisen, die in der modernen Pkw- und Lkw-Produktion zum Einsatz kommen. Von der Elektrifizierung des Antriebsstranges über die Konnektivität im Fahrzeug bis hin zum Infotainment-System. Und das Unternehmen verbessert ständig seine Hardware-Designs sowie seine Fertigungskapazitäten (einschließlich dreier Produktionsstätten hier in den USA), um seine Kunden noch besser zu unterstützen.

Für das zweite Quartal 2021 meldete NXP einen Anstieg des Umsatzes und des bereinigten Betriebsergebnisses um 43 bzw. 121 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, der vor allem auf den Automobilsektor zurückzuführen ist. Für Q3 erwartet NXP einen weiteren Umsatzanstieg von 22 bis 29 % im Jahresvergleich, wobei die Gewinnmargen auf dem Niveau von Q2 bleiben oder sich leicht verbessern sollen. Die Aktie wird nach dem letzten Bericht zum bescheidenen 26-Fachen des vergangenen zwölfmonatigen freien Cashflows gehandelt. NXP versüßt das Geschäft außerdem mit einer Dividendenrendite von 1,1 % und gibt zusätzliche Barmittel über Aktienrückkäufe zurück. In Anbetracht der langfristigen Wachstumschancen, die dieser Top-Automobilzulieferer vor sich hat, ist er derzeit ein Top-Chip-Aktienkauf.

Skyworks Solutions: Durch Akquisition auf neue Autotechnologie setzen

Skyworks Solutions ist ein Entwickler von Konnektivitäts-Chips, der vor allem für die Fertigung für Apple und andere Smartphone-Hersteller bekannt ist. Dies war in letzter Zeit ein heißer Markt für Skyworks, und das Unternehmen stellt 5G-Netzwerkchips her, damit sich Verbraucher mit dem Netzwerk der nächsten Generation verbinden können. 

Aber Skyworks hat sein Geschäft auch außerhalb von Smartphones ausgebaut und in Bereiche expandiert, die es als „breite Märkte“ bezeichnet, wie z. B. Wi-Fi-Konnektivität, Smart Audio sowie Industrie- und Automobilchips. Die Broad Markets wuchsen im letzten Quartal um 50 % im Vergleich zum Vorjahr und machen etwa ein Drittel des Gesamtumsatzes von Skyworks aus.

Und dieses Segment wird demnächst einen großen Schub erhalten. Skyworks hat gerade die Übernahme des Infrastruktur- und Automobilgeschäfts von Silicon Labs für 2,75 Mrd. US-Dollar abgeschlossen. Dies eröffnet dem führenden Anbieter von Konnektivitäts-Chips mehrere neue Geschäftsfelder, darunter EVs und die Autoindustrie im Allgemeinen. Damit ist Skyworks mit starkem Produktportfolio für die Elektronikbedürfnisse vieler Automobilhersteller vertreten.

Skyworks wächst schnell und erzielt mit einer bereinigten operativen Marge von 36 % im letzten Quartal eine hohe Rentabilität. Die Aktie bietet eine Dividende von 1,2 % und wird zum 28-Fachen des freien Cashflows der letzten zwölf Monate gehandelt.

Taiwan Semiconductor: Der weltweit größte und modernste Chiphersteller

Wenn es um Halbleiterriesen geht, dann ist Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSM) nicht weit. Das Unternehmen hat im letzten Jahr unglaubliche 48 Mrd. US-Dollar Umsatz gemacht (obwohl es immer noch hinter Intels Spitzenumsatz von 78 Mrd. US-Dollar zurückbleibt) und wächst nach wie vor in rasantem Tempo (Intel nicht so sehr). 

TSM verfügt über die fortschrittlichsten Fähigkeiten in der Chipfertigung. Die 7- und 5-Nanometer-Foundries des Unternehmens (die die kleinsten und energieeffizientesten Chips herstellen) machten im zweiten Quartal 2021 die Hälfte des Gesamtumsatzes aus. Da die Automobiltechnologie fortschreitet und die Anforderungen immer komplexer werden (für EV-Antriebsstränge, fortschrittliche Sicherheits- und Selbstfahrsysteme, Konnektivität im Auto usw.), werden die Automobilendmärkte von TSM wachsen. Das Management führte das Wachstum von 20 % im letzten Quartal gegenüber dem Vorjahr auf die Bereiche High-End-Computing und Automotive zurück.

Obwohl TSM an der Chipfabrikationsfront die Führung innehat, ruht sich das Unternehmen nicht auf seinen Lorbeeren aus. Die 4- und 3-Nanometer-Chipfabriken des Unternehmens sollen 2022 in Betrieb genommen werden und stehen für noch kompaktere und energieeffizientere Halbleiterdesigns, die schließlich zu fortschrittlicheren Autofunktionen führen werden – und dabei weniger Batteriekapazität verbrauchen. Für die Hersteller von Elektrofahrzeugen ist die Erhöhung der Reichweite des Fahrzeugs mit einer Ladung ein entscheidender Faktor im Kampf um die Aufmerksamkeit der Verbraucher, sodass die Automobilindustrie sicherlich ein berechtigtes Interesse an TSMs zunehmenden Fähigkeiten bei der Herstellung von energieeffizienterem Silizium hat. 

TSM-Aktien werden zu einem hohen Kurs-Cashflow-Verhältnis gehandelt, das beim 65-Fachen der vergangenen Zwölfmonatsergebnisse liegt. Das liegt zum Teil daran, dass das Unternehmen die gedrückten Gewinne des letzten Jahres während des ersten Lockdowns übertrifft, und dass es im Moment auch sehr viel Geld ausgibt, um zusätzliche Produktionskapazitäten in Betrieb zu nehmen (z. B. eine neue Anlage in Arizona). Aber diese Kennzahl wird sich in den kommenden Quartalen verbessern, da TSM stetig wächst, und eine Dividende von derzeit 1,5 % schadet auch nicht. Das führende Unternehmen der Halbleiterbranche verfügt über reichlich Netto-Cash und hat einen klaren Plan für die weitere Expansion auf dem Markt für Elektrofahrzeuge und andere damit verbundene Technologien in den kommenden zehn Jahren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Taiwan Semiconductor Manufacturing und empfiehlt Intel, NXP Semiconductors, Silicon Laboratories und Skyworks Solutions. Nicholas Rossolillo besitzt Aktien von Apple und Skywork Solutions. Dieser Artikel erschien am 7.8.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!