The Motley Fool

Diese DAX-Aktie zeigt, warum du nicht einfach blind kaufen solltest, was du kennst

Foto: Julia Roegner

Blind kaufen, was du kennst, und DAX-Aktien könnten grundsätzlich gut zusammenpassen. Unser heimischer Leitindex besitzt viele bekannte Marken. Egal ob Autobauer, Versicherer oder auch andere Produkte und Dienstleistungen. Marken sind zahlreich vorhanden.

Ich glaube jedenfalls, dass eine sogar eher defensive DAX-Aktie ein gutes Beispiel dafür sein könnte, dass man nicht einfach blind kaufen sollte, was man kennt. Es könnte sogar gefährlich sein mit Blick auf die Gesamtrendite. Oder auf eine kurzfristige negative Performance, wenn es hart auf hart kommt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Riskieren wir heute einen Blick auf die jeweilige Aktie. Sowie darauf, was diesen Mix so brisant macht.

Diese DAX-Aktie würde ich jedenfalls nicht blind kaufen

Die DAX-Aktie, die ich jedenfalls nicht einfach blind kaufen würde, ist die von Beiersdorf (WKN: 520000). Grundsätzlich kennt vermutlich jeder deutsche Verbraucher ein Produkt beziehungsweise einen Markennamen. Nämlich den von Niveau. Viele schwören auf die Pflegemarke, was zu einem hohen Maß an Bekanntheit führt. Selbst wenn dir der Name Beiersdorf womöglich nichts sagen sollte.

Aber warum sollte man ausgerechnet diese DAX-Aktie nicht blind kaufen? Ganz einfach: Weil das Renditepotenzial aufgrund einer teuren, fundamentalen Bewertung eher gering sein könnte. Ein schneller Blick auf die fundamentalen Kennzahlen unterstreicht ein eher teures Bewertungsmaß. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beispielsweise bei unter 0,7 %. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von 42,9 auf 2020er-Basis und 33,4 auf 2019er-Basis ist die Aktie alles andere als günstig. Oder womöglich eher teuer, wenn wir uns die moderaten Wachstumsperspektiven ansehen.

Allerdings ist das nicht alles. Die Beiersdorf-Aktie erscheint mir auch aus einem anderen Grund teuer. Grundsätzlich lässt sich eine defensive Qualität zwar nicht leugnen. Im vergangenen Geschäftsjahr 2020 ist jedoch das Ergebnis je Aktie aufgrund der COVID-19-Pandemie um rein rechnerische 22 % rückläufig gewesen. Für eine defensive DAX-Aktie ist das alles andere als wenig. Auch deshalb würde ich diese Anteilsscheine nicht einfach blind kaufen. Auch wenn ich mit dem Namen und dem Produkt etwas anfangen kann.

Zumindest ein Blick auf die Bewertung & Aussichten

Zu kaufen, was man kennst, ist daher gar nicht verkehrt. Vielleicht so manches Mal auch blind. Die DAX-Aktie von Beiersdorf zeigt mir jedoch, dass gerade das mit Risiken verbunden sein kann. Schließlich kennen viele Investoren die Aktie und die Produkte. Das kann zu einem teuren Bewertungsmaß führen.

Oder die Rendite minimieren. Die Beiersdorf-Aktie ist für mich zumindest ein legitimes Beispiel, bei dem die Dividendenrendite schon Aufschluss über das gibt, was möglich sein könnte. Foolishe Investoren, die sich mit Bewertung und Aussichten ein wenig beschäftigen, können das vielleicht umgehen. Auch wenn der Ansatz, auf bekannte Produkte und Unternehmen zu setzen, vom Grundsatz her nicht falsch ist.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!