The Motley Fool

Das Geschäft von Roku boomt an den richtigen Stellen

Streaming-TV Fernbedienung
Foto: The Motley Fool

Wichtige Punkte

  • Das Geschäftsmodell von Roku verlagert sich weg vom Umsatz mit Playern und lehnt sich in großem Stil an Software und Dienstleistungen an.
  • Der Bericht zum zweiten Quartal hat diesen lukrativen Trend unterstrichen und die Investoren auf fantastische langfristige Renditen vorbereitet.
  • Die Aktie von Roku fiel jedoch auf die Nachricht hin. Es ist höchste Zeit, sich ein paar Aktien zu schnappen, solange der Rabatt anhält.

Der Media-Player-Technologieentwickler Roku (WKN:A2DW4X) berichtete letzten Mittwoch über die Ergebnisse des zweiten Quartals und übertraf die Schätzungen der Wall Street auf der ganzen Linie. Der Bericht war nicht absolut perfekt und die Bären fanden genug Schwachstellen, um die Aktie in den nächsten zwei Tagen um 6 % fallen zu lassen. Aber Roku hat bei den wichtigsten Kennzahlen die Erwartungen erfüllt. Dieses Unternehmen ist bereit, auf lange Sicht marktzerstörende Renditen zu liefern, vor allem, wenn du deine Position mit einem temporären Abschlag beginnst, wie dem, den du letzte Woche nach dem Gewinnrückgang gesehen hast.

Sehen wir uns das zweite Quartal von Roku anhand der Zahlen an.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die üblichen Schlagzeilen

Der Umsatz von Roku stieg im zweiten Quartal um 81 % im Jahresvergleich und landete bei 645 Millionen US-Dollar. Der durchschnittliche Analyst hätte sich mit einem Umsatz in der Nähe von 619 Millionen US-Dollar zufrieden gegeben.

Das Unternehmen fügte im zweiten Quartal 1,5 Millionen aktive Konten hinzu, die sich auf 55,1 Millionen Kunden summierten. Das ist ein Anstieg von 28 % gegenüber 43 Millionen aktiven Kunden im Vorjahreszeitraum.

Das Ergebnis schaffte es von einem Nettoverlust von 0,35 US-Dollar auf einen Nettogewinn von 0,52 US-Dollar pro Aktie. Hier hatte die Wall Street mit einem Nettogewinn von etwa 0,12 US-Dollar pro Aktie gerechnet.

Genau nachgeschaut

Hier werden die Dinge wirklich interessant.

Die Hardware-Umsätze stiegen um 1 % auf 113 Millionen US-Dollar, während die Umsätze mit Dienstleistungen und Softwarelizenzen sich von 245 Millionen US-Dollar auf 532 Millionen US-Dollar mehr als verdoppelten. Die Hardware-zentrierte Player-Sparte machte nur 17 % des Gesamtumsatzes von Roku im zweiten Quartal aus, während es im zweiten Quartal 2020 noch 31 % waren.

Das ist ein fantastischer Trend, denn Software und Dienstleistungen sind profitabler, als es die Top-Boxen jemals waren, und dieses Geschäft kann auch die Umsätze im Handumdrehen vergrößern. Eine weitere Million Softwarelizenzen zu verkaufen oder eine Million Werbeeinblendungen zu zeigen, erfordert nur sehr geringe Investitionen, aber eine Million Hardware-Boxen zu produzieren, kann infolgedessen sehr kostspielig sein.

Daher lehnt sich das Geschäftsmodell von Roku weg von dem margenschwachen Geschäft, mit dem das Unternehmen gestartet ist, und verlagert sich auf das viel lukrativere Plattformsegment. Die Plattform-Sparte erwirtschaftete im zweiten Quartal 345 Millionen US-Dollar Bruttogewinn, was einer Bruttomarge von 64,8 % entspricht. Auf der Player-Seite verbrannte Roku stattdessen 6,7 Millionen US-Dollar bei einer negativen Bruttomarge.

Was kommt als nächstes?

Spint man diese Geschäftstrends langfristig weiter, wird man irgendwann sehen, dass die Player-Sparte in den Hintergrund tritt. Roku könnte sein Geschäft eines Tages in ein anderes Modell aufteilen, das es den Investoren erlaubt, einen besseren Blick auf die Softwarelizenzen für Mediaplayer im Vergleich zu den Umsätzen mit Werbung und anderen Mediendiensten zu werfen, wobei die Hardware-Player kaum mehr als ein Nebenschauplatz sind.

Auf dem Weg zu dieser Umstrukturierung werden die Umsätze von Roku weiter ansteigen, während die Gewinnmargen größer werden. Die daraus resultierenden Cashflows werden wahrscheinlich sofort in stärkere F&E- und Marketing-Programme reinvestiert werden – was dann die Schwungräder des finanziellen Wachstums jedes Jahr ein wenig stärker antreiben sollte.

Es ist ein sich selbst verstärkender Kreislauf, der Roku bereits zu einem angesehenen Marktführer in der Media-Streaming-Branche macht. Und die langfristige Wachstumsthese hat gerade erst begonnen. Es ist eine gute Idee, Roku-Aktien zu kaufen, wenn der Kurs sinkt, und die Aktie notiert derzeit 20 % unter dem Allzeithoch des letzten Monats.

Ich empfehle dir, ein paar Aktien zu kaufen, solange der Preisnachlass anhält, besonders wenn du noch keine Roku-Aktien in deinem Portfolio hast. Es ist noch nicht zu spät, um einzusteigen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Anders Bylund auf Englisch verfasst und am 07.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool besitzt besitzt und empfiehlt Roku.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!