The Motley Fool

Qualitatives vs. quantitatives Wachstum: Kann Netflix wirklich mit Walt Disney mithalten?

Streaming-Aktie
Foto: The Motley Fool

Walt Disney (WKN: 855686) und Netflix (WKN: 552484) müssen sich bald schon wieder einem interessanten Vergleich stellen. Das Maushaus präsentiert auch in dieser Woche noch ein frisches Quartalszahlenwerk. Wie schon so häufig dürfte insbesondere der Blick auf das Streaming-Segment entscheidend sein. Sowie der Vergleich mit dem Streaming-Platzhirsch.

Allerdings sollten Foolishe Investoren einen Vergleich zwischen Walt Disney und Netflix auch anders gestalten. Insbesondere mittelfristig könnte sich ein qualitativer und ein quantitativer Vergleich anbieten. Hier ist, was Investoren dazu vielleicht bedenken sollten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Netflix und Walt Disney: Quantitativ vs. qualitativ

Grundsätzlich können wir sagen, dass Walt Disney den Tango mit Netflix intensiver tanzen dürfte. Das Management des US-amerikanischen Medien- und Freizeitkonzerns möchte vermehrt in Content investieren. Bis zum Jahre 2024 sollen es 15 Mrd. US-Dollar sein, die der Micky-Maus-Konzern in seine eigenen Inhalte steckt. Wirklich eine Menge.

Quantitativ können wir jedoch sagen: Netflix dürfte dem viel entgegenzusetzen haben. Bereits im Jahre 2019 lagen die Investitionen in Content bei dem Platzhirsch bereits bei 14,6 Mrd. US-Dollar. Und die Tendenz dürfte weiter steigend sein. Zwar müssen teilweise diese Inhalte über Schulden und Fremdmittel investiert sein. Trotzdem: Rein mengenmäßig holt Walt Disney eigentlich nur auf mit den eigenen Investitionen.

Ein anderer Blickwinkel könnte die Qualität sein. Netflix muss eine Menge produzieren, besitzt mit seiner finanziellen Basis jedoch auch die Möglichkeit, auf Qualität zu bauen. Zudem hat der Platzhirsch beispielsweise mit Stranger Things erfolgreiche Formate etabliert, die weiter ausgereizt werden können. Es müssen jedoch weiterhin teilweise teure Versuche her, um eigene beliebte Inhalte zu finden und auf sie bauen zu können.

Gerade hier könnte Walt Disney einen entscheidenden Vorteil besitzen. Das Maushaus hat mit Star Wars, Marvel und anderen Franchises jede Menge Potenzial. Sowie Klassiker, die beispielsweise in Echtverfilmungen neu aufgelegt werden können. Beliebte Formate, bei denen sich die Investitionen mit einer höheren Trefferquote lohnen dürften. Das ist für mich der entscheidende Unterschied. Wobei auch der Faktor Zeit nicht außer Acht gelassen werden darf.

Noch hat der Platzhirsch die Nase vorn

Noch scheint Netflix daher die Nase vorn zu haben, was die Investitionen angeht. Walt Disney erhöht jedoch das Volumen, um in eigene Inhalte zu investieren. Mit einer stärkeren Trefferquote und beliebten, erfolgserprobten Inhalten könnten sich diese Investitionen qualitativ besser rentieren.

Das Management von Netflix sollte daher jetzt darauf setzen, möglichst starke Inhalte zu finden. Wenn Walt Disney erst einmal mengenmäßig auf Augenhöhe ist, sollte der heutige Platzhirsch idealerweise eine Pipeline beliebter Formate aufweisen. Das könnte helfen, den Verfolger auf Distanz zu halten.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix und Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!