The Motley Fool

Solide Tech-Aktie gesucht? Intel könnte hier eventuell einen Blick wert sein!

Halbleiter-Chip auf Leiterplatte
Foto: Getty Images

Wie ja allgemein bekannt sein dürfte, sollte man bei der Aktienauswahl nicht zu einseitig agieren und immer auf Titel aus verschiedenen Branchen und Ländern setzen. Sehr beliebt bei den Anlegern ist nicht erst seit heute der Technologiebereich. Und viele Hightech-Aktien haben ja auch die letzten Jahre eine überdurchschnittliche Kursentwicklung hingelegt.

Aber es gibt auch ein paar interessante Nachzügler, bei denen ein größerer Ausbruch nach oben erst noch bevorstehen könnte. So wie den amerikanischen Chiphersteller Intel (WKN: 855681). Denn dessen Aktie konnte ihre Höchststände von um die Jahrtausendwende bisher noch nicht wieder erreichen. Doch dies könnte meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Neue Großkunden an Bord

Ich denke, dies könnte eine wichtige Nachricht für Intel-Aktionäre sein. Der Technologiekonzern hatte bereits Ende Juli bekannt gegeben, sowohl Amazon (WKN: 906866) bzw. seine Cloud-Sparte AWS als auch den Chipkonzern Qualcomm (WKN: 883121) als Kunden für seine Dienste als Auftragsfertiger gewonnen zu haben. AWS will dabei bei seinen Server-Prozessoren auf Intels Fertigungskapazitäten setzen. Und Qualcomm möchte auf eine neue Transistor-Architektur von Intel zurückgreifen. Diese soll 2024 einsatzbereit sein.

Hierbei handelt es sich um eine Technologie mit der Bezeichnung Intel 20A. Und diese hat im Wesentlichen zwei Besonderheiten. Die Transistoren im Chip sollen zum einen reaktionsschneller und effizienter werden. Um dies zu erreichen, wird der Halbleiter zukünftig rundum mit der Schaltschicht ummantelt. Und Intel ist es nach eigenen Angaben zum ersten Mal gelungen, die Transistoren von der Rückseite mit Strom zu versorgen. Dies hilft, die Komplexität beim Verlegen der Leitungen zwischen den Transistoren zu senken. Denn diese mussten sich bisher den Platz mit der Stromzufuhr teilen.

Bis zum Jahr 2025 will Intel dadurch wieder führend in der Chipfertigung werden. Bedingt durch diverse Rückschläge bei Intel gelten aktuell die Auftragsfertiger TSMC und Samsung (WKN: 888322) als technologisch führend. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es Intel aber schaffen könnte, sich wieder den Weg an die Spitze zu erkämpfen. Denn mit der 20A-Technologie können nun auch Chips mit der sogenannten Arm-Architektur mit Transistoren bestückt werden. Und diese kommen hauptsächlich bei Smartphone-Prozessoren zum Einsatz.

Die Aussichten für die Aktie

Intel könnte es also gelingen, jetzt endlich auch bei Smartphone-Prozessoren ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Und vielleicht könnte dies ja auch der Auslöser sein, um die Intel-Aktie wieder an ihre alten Glanzzeiten anknüpfen zu lassen. Im Moment liegt sie mit einem Kurs von 53,92 US-Dollar (06.08.2021) immer noch knapp 28 % unter ihrem Höchststand vom August 2000. Weiterhin könnte auch die derzeit recht niedrige Bewertung mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 11 für die Papiere von Intel sprechen.

Wer noch mehr Entscheidungshilfe benötigt, könnte sich zudem einmal die Dividendenpolitik des Unternehmens anschauen. Hier wird man als Anleger nämlich schon seit Jahren mit Steigerungen der Ausschüttung verwöhnt. Allein in den letzten zehn Jahren ging es mit der Quartalsdividende um 65 % nach oben. Aktuell weisen die Intel-Papiere so eine Dividendenrendite von 2,58 % auf.

Die Intel-Aktie könnte meines Erachtens durchaus in der Lage sein, ihre alten Höchstkurse wieder zu erreichen oder diese vielleicht sogar noch zu übertreffen. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sich der Konzern seine Marktführerschaft in der Chipfertigung zurückholen möchte. Hinzu kommen eine niedrige Bewertung und eine solide Dividende. Wer noch eine interessante Tech-Aktie sucht, könnte mit Intel also gerade fündig geworden sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $57 Call auf Intel, Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Short January 2023 $57 Put auf Intel.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!