The Motley Fool

Diese Biotech-Aktie ist ein echter Tenbagger! Ist jetzt auch 20X drin?

Illumina Novartis DNA RNA Pharmaforschung
Foto: The Motley Fool

Die Aktie von Illumina (WKN: 927079) lief in den vergangenen zehn Jahren hervorragend. Jeder Anleger, der das Papier vor dem 8. August 2011 kaufte und bis heute hält, kommt auf eine Rendite von mehr als 1.059 %! Das Biotech-Unternehmen aus San Diego in Kalifornien erwies sich damit als echter Tenbagger. Als einen solchen Tenbagger bezeichnen wir Fools Investments, die das Geld der Investoren mindestens verzehnfachen. Heute steht die Aktie bei 422,60 Euro (Stand: 9. August 2021).

Doch kann die Erfolgsgeschichte so weitergehen? Das Kurs-Gewinn-Verhältnis steht heute 94,7, das Kurs-Buchwert-Verhältnis bei 14,1. Das sind sehr hohe Werte, die uns zeigen, dass der Markt die Aktie deutlich besser einschätzt, als es die operative Entwicklung und die finanzielle Stärke eigentlich zulassen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Lass uns nun also einmal tiefer in das Unternehmen und sein Zahlenwerk eintauchen.

Illumina hob Gentechnik auf ein neues Level

Es ist vor allem das interessante und spannende Geschäftsfeld, das Anleger in diesen Titel lockt. Illumina stellt Geräte für die Gensequenzierung her, aber auch Verbrauchsmaterialien für die genetische Analyse. Die Geräte von Illumina und die Reagenzien und spezialisierten Zellen werden in 80 bis 90 % aller Sequenzierungen eingesetzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der britischen Wettbewerbsbehörde Competition and Markets Authority.

Die Kombination von Illuminas „Next Generation Sequencing“-Plattform, die Big-Data-Analytik in der Informatik und Fortschritte in der Biologie treiben eine Revolution voran.

Was dies in den nächsten Jahrzehnten ermöglicht, sieht aus wie Science-Fiction und wird weitreichende Auswirkungen haben. Das bekannteste Beispiel für diese Innovation sind die von Moderna und Biontech hergestellten Impfstoffe gegen COVID-19.

Wenn wir in der Lage sind, die DNA genau, schnell und kostengünstig zu lesen, beeinflusst dies in den nächsten Jahrzehnten unser aller Leben ganz entscheidend. Die Impfstoffe sind hier erst der Anfang.

Illumina steht an der Speerspitze

In den vergangenen Jahren hat Illumina die Kosten auf diesem Gebiet erheblich gesenkt. Der Preis für die Sequenzierung eines ganzen menschlichen Genoms lag im Jahr 2005 bei 10 Mio. US-Dollar. Heute kostet ein solches Projekt weniger als 1.000 US-Dollar.

Ähnlich wie die deflationäre Preisentwicklung bei Halbleiterchips zu einer Fülle von Anwendungen geführt hat, wird dies auch bei der DNA-Sequenzierung der Fall sein. Der viel schnellere Preisverfall in den letzten zehn Jahren hat zu einer regelrechten Explosion von Innovationen geführt.

Auch finanziell waren es natürlich goldene Jahre für Illumina. In den vergangenen fünf Jahren stiegen die Gewinne um durchschnittlich 7 % pro Jahr. Für das letzte Geschäftsjahr liegt das Plus sogar bei 11,6 %.

Doch von solchen Zahlen darfst du nicht blenden lassen, wenn du jetzt erst daran denkst, in das Unternehmen zu investieren. Denn dann spielt für dich nur das zukünftige Wachstum eine Rolle.

Verdient Illumina auch in Zukunft so viel Geld?

Das ist die Frage, die du dir heute beantworten musst, wenn du mit dem Gedanken spielst, die Aktie zu kaufen. Denn beachte: Die Rendite der Vergangenheit ist niemals eine Garantie für eine Rendite in der Zukunft.

Zudem zahlt Illumina aktuell keine Dividende, die dir die Wartezeit auf Kursgewinne versüßen könnte.

Eine kleine Hilfestellung kann ich dir geben

Illumina ist finanziell solide aufgestellt für die nahe Zukunft. Das Umlaufvermögen ist mit 5,3 Mrd. US-Dollar deutlich höher als die kurzfristigen Verbindlichkeiten. Auch der Verschuldungsgrad ist mit 32,4 % in Ordnung. Mich persönlich schreckt allerdings das hohe KGV von 94,7 ab. Die Aktie ist in meinen Augen deutlich überbewertet.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Henning Lindhoff besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Illumina.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!