The Motley Fool

Meine Top-Dividendenaktie, die jetzt ein Kauf sein könnte

Wachsendes Vermögen Münzen vor Geldscheinen Vermögen Zinseszins
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte vorab:

  • Kinder Morgan hat gerade hervorragende Ergebnisse für das zweite Quartal vorgelegt.
  • Neue Prognosen deuten darauf hin, dass das Unternehmen auf dem besten Weg ist, sein bestes Jahr seit dem Öl- und Gascrash im Jahr 2015 zu erleben.
  • Die Dividende ist in bester Verfassung.

Kinder Morgan (WKN: A1H6GK), Amerikas größtes Unternehmen für Energietransport und -lagerung, generiert weiterhin Unmengen an Barmitteln. Und es schüttet den Großteil davon in Form von Dividenden an die Aktionäre aus. Die wirtschaftliche Erholung lässt die Nachfrage und die Preise für Öl und Erdgas steigen, wovon Kinder Morgan und seine Kunden profitieren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Das Unternehmen hat gerade ein ausgezeichnetes zweites Quartal vorgelegt und seine Prognosen für das Gesamtjahr angehoben. Schauen wir doch mal, warum Kinder Morgan für mich die beste Dividendenaktie mit hoher Rendite ist, die jetzt ein Kauf ist.

Hervorragende Einnahmen

Kinder Morgan erwirtschaftet weiterhin reichlich ausschüttungsfähigen Cashflow (DCF), um seine Dividendenverpflichtung zu erfüllen. DCF ist eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, die Kinder Morgan verwendet, um die Höhe der Nettobarmittel aufzuzeigen, die für Ausgaben für Dividenden, Aktienrückkäufe, die Rückzahlung von Schulden oder Wachstumsinvestitionen (Capex) zur Verfügung stehen.

Im zweiten Quartal erwirtschaftete das Unternehmen einen DCF von 0,45 US-Dollar pro Aktie, was deutlich über der Dividende von 0,27 US-Dollar pro Aktie lag. Die neue Prognose für das Gesamtjahr sieht einen DCF von 5,4 Mrd. US-Dollar – oder 2,37 US-Dollar pro Aktie – und ein bereinigtes EBITDA von 7,9 Mrd. US-Dollar vor. Wenn das Unternehmen seine Ziele erreicht, würde der DCF im Jahresvergleich um 17 % und das bereinigte EBITDA um 14 % gegenüber 2020 steigen – was angesichts der Lage der Öl- und Gasindustrie während der Pandemie ein ziemlich gutes Jahr war.

Kennzahl 2021 (geschätzt) 2020 2019 2018
DCF

5,4 Mrd. US-Dollar

4,60 Mrd. US-Dollar

4,99 Mrd. US-Dollar

4,73 Mrd. US-Dollar

EBITDA

7,9 Mrd. US-Dollar

6,96 Mrd. US-Dollar

7,62 Mrd. US-Dollar

7,57 Mrd. US-Dollar

Quelle: Kinder Morgan

Eine stabile und wachsende Dividende

Die Erwirtschaftung eines konstant hohen DCF ist der Dreh- und Angelpunkt, von dem das Geschäft von Kinder Morgan abhängt. Um die Bedeutung des DCF zu verstehen, ist es hilfreich, in die Zeit des Öl- und Gascrashs von 2015 zurückzugehen. In der ersten Hälfte der 2010er-Jahre steigerte Kinder Morgan seine Ausgaben und häufte Schulden in seiner Bilanz an, um von den hohen Rohstoffpreisen zu profitieren. Dann kam der Absturz und Kinder Morgan sah sich gezwungen, seine Dividende 2015 um 75 % auf nur noch 0,50 US-Dollar pro Jahr zu kürzen.

Seitdem hat das Unternehmen hart daran gearbeitet, das Vertrauen der Aktionäre zurückzugewinnen und sich als zuverlässiger Dividendenwert zu etablieren. Dazu musste Kinder Morgan seine Ausgaben kürzen, sich von unrentablen Vermögenswerten trennen und seine überstürzte Strategie zugunsten von Vorsicht aufgeben.

Die folgende Tabelle veranschaulicht die Auswirkungen der Umstellung der Geschäftstätigkeit von Kinder Morgan auf seine Performance.

Via YCharts

Trotz deutlich geringerer Investitionen, die 2014 ihren Höhepunkt erreichten, erwirtschaftet Kinder Morgan Jahr für Jahr einen höheren freien Cashflow (FCF). Das Unternehmen hat gerade seine jährliche Dividende auf 1,08 US-Dollar pro Jahr erhöht, was beim heutigen Aktienkurs einer Dividendenrendite von 6,1 % entspricht.

Hohe Renditen werden immer seltener

Die Anleger freuen sich wahrscheinlich über die Tatsache, dass der S&P 500, der Nasdaq Composite und der Dow Jones Industrial Average am Freitag, den 23. Juli, alle auf einem Rekordhoch geschlossen haben. Und ja, in vielerlei Hinsicht ist das eine gute Nachricht. Die Realität sieht jedoch so aus, dass es bei höheren Aktienkursen schwieriger ist, hochwertige Dividendenaktien zu finden. Alles in allem führen steigende Aktienkurse zu niedrigeren Dividendenrenditen für die Anleger. Ein Beispiel: Die Durchschnittsaktie im S&P 500 bringt derzeit nur 1,27 %, was kaum ausreicht, um das Einkommen im Ruhestand aufzubessern.

Via YCharts

Im Vergleich dazu ist die Rendite von Kinder Morgan von über 6 % eine beträchtliche und verlässliche Rendite, die viele Dividendenanleger attraktiv finden dürften.

Eine erstklassige Dividendenaktie

In Anbetracht der guten Ergebnisse und Prognosen beweist Kinder Morgan einmal mehr, dass das Unternehmen über die nötigen Mittel verfügt, um seine Dividende zu sichern. Anleger, die sich Sorgen um die langfristige Zukunft der fossilen Brennstoffe machen, können sich damit trösten, dass der Großteil des Geschäfts von Kinder Morgan mit Erdgas verbunden ist. Das hat bewiesen, dass es neben erneuerbaren Energien existieren kann. Ein langfristiger Rückgang des Erdgasverbrauchs stellt sicherlich ein Risiko für das Geschäft von Kinder Morgan dar. Allerdings sollte man bedenken, dass ein gewisses Risiko einfach dazugehört, wenn es darum geht, eine starke Dividendenrendite zu erzielen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Kinder Morgan. Daniel Foelber besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 31.7.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!