The Motley Fool

Eine deutsche Wachstumsaktie mit starken Insiderkäufen nach Ausverkauf!

Welche Aktien sollte man jetzt kaufen?
Foto: Getty Images

Insiderkäufe können ein entscheidendes Signal für die Investmentallokation darstellen. Bei Insidern handelt es sich um Personen, die Zugang zu unternehmensinternen Informationen haben. 

Man geht also davon aus, dass sie sich sehr gut mit dem zugehörigen Unternehmen auskennen. Kaufen solche Insider Aktien, dann könnte das einen Hinweis auf eine gute Unternehmensentwicklung geben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Allzu sehr sollte man sich natürlich nicht auf die Insider-Aktivitäten verlassen. Schließlich kennt man als Außenstehender die Beweggründe für einen Aktienkauf des Insiders nur selten. Darüber hinaus sind Insider nicht immer auch exzellente Investoren, die das richtige Timing besitzen. Ein blindes Folgen wäre also alles andere als sinnvoll.

Dennoch lohnt es sich, einen Blick auf die Insider-Aktivitäten zu werfen. Schließlich könnte sich so ein interessantes Bild auf das betreffende Unternehmen ergeben. 

Eine Aktie, bei denen Insider in der jüngsten Vergangenheit gut zugeschlagen haben, ist der deutsche Discount-Broker FlatexDegiro (WKN: FTG111).

FlatexDegiro Aktie auf Höhenflug

Die Aktien des Brokers Flatexdegiro entwickelten sich in den letzten Jahren zu einem wahren Liebling der Anleger. Diese sorgten auch dafür, dass die Aktie sich vervielfachte.

Gründe für die Euphorie gab es genügend. Schließlich stieg der deutsche Nebenwert durch die Übernahme der niederländischen Degiro im Jahr 2019 zu einem der größten europäischen Online-Broker auf.

Corona befeuerte die Geschäfte zusätzlich

Einen starken Rückenwind gab es zudem durch die Corona-Lockdowns. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, um zu Hause verstärkt mit Aktien zu handeln. Ob es sich hierbei um Zockerei als Zeitvertreib handeln könnte, sei erst mal dahingestellt.

Fakt ist, dass die Kundenzahl zum Geschäftsjahresende 2020 um 253 % auf über 1,3 Millionen gesteigert wurde. Entsprechend positiv entwickelten sich auch die operativen Kennzahlen: Der Umsatz erhöhte sich um 98 % auf 262 Mio. Euro, während der Jahresüberschuss um 235 % auf knapp 50 Mio. Euro gesteigert wurde.

Auch 2021 steht im Zeichen des Wachstums, aber …

Deutlich aufwärts ging es auch im ersten Halbjahr 2021. Hier konnte die Kundenzahl mit zuletzt 1,75 Millionen weiter gesteigert werden. Die guten Zahlen hatten aber einen Beigeschmack.

Für Investoren und Analysten war enttäuschend, dass allein im zweiten Quartal 2021 deutlich weniger Neukunden gewonnen wurden als im ersten Quartal 2021. Hier belief sich der Zuwachs lediglich auf 8,7 %. 

Sollte es mit dieser Entwicklung weitergehen, so wären die Ziele – bis zum Jahr 2026 die Kundenbasis auf sieben bis acht Millionen zu steigern – äußerst ambitioniert.

Insider schlagen bei FlatexDegiro zu

Wie dem auch sei, die den Vorständen nahestehenden Gesellschaften Carpio GmbH oder Dinar Capital GmbH schlugen nach dem Ausverkauf der Aktie zu. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende, Martin Korbmacher, deckte sich mit FlatexDegiro-Anteilen ein.

Ob die Aktie von Flatexdegiro damit interessant sein kann, bleibt jedem Fool selbst überlassen. Sollten jedoch die Unternehmensziele bis zum Jahr 2026 vollumfänglich erreicht werden, dann wäre die Aktie mit einem erwarteten KGV von 17,7 (Stand: 6.8.21, Reuters) bei Weitem nicht teuer.

Vorsichtig sollte man aber bei allzu niedrigen Bewertungen von Wachstumsaktien sein. Schließlich könnte der Markt damit seine Skepsis bezüglich des profitablen Wachstums ausdrücken.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Flatex.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!