The Motley Fool

5 Aktien, die ich bei einem Crash nachkaufen will

Trade Republic
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte vorab:

  • Börsencrashs sind ein unvermeidlicher Teil des Investitionszyklus.
  • Einige der besten Anlageideen finden sich oft in deinem eigenen Portfolio.

Trotz des Runs auf neue Höchststände im Jahr 2021 zeigt die Geschichte ganz klar, dass Börsencrashs und steile Korrekturen ein normaler Teil des Anlagezyklus sind. Ein Börsencrash wird kommen – er ist schlicht normal. Interessant wird nur, wann und wie stark der Rückgang sein wird.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Anleger sollten sich jedoch auch darüber im Klaren sein, dass auf jeden Absturz oder jede Korrektur letztendlich eine Hausse folgte. Mit anderen Worten: Große Abwärtsbewegungen am Markt sind an der Tagesordnung, aber diese Abstürze und Korrekturen sind immer eine Gelegenheit, großartige Unternehmen günstig zu kaufen.

Eine der besten Quellen, um während eines Crashs großartige Unternehmen zu finden, ist das eigene Portfolio. Wenn der nächste Absturz kommt, werde ich versuchen, die folgenden fünf Aktien, die ich bereits besitze, nachzukaufen.

Amazon

Eine der Top-Aktien, die ich während des nächsten Crashs aufstocken möchte, ist der E-Commerce-Riese Amazon (WKN: 906866). Auch wenn Amazon in den nächsten fünf Jahren wohl kein 10-Bagger sein wird, bin ich doch überzeugt, dass sie in den kommenden Jahren steigen wird. Grund ist, dass der operative Cashflow in die Höhe schießt.

Auch ein Börsencrash wird nichts an der Tatsache ändern, dass Amazons Marktplatz das unbestritten führende Ziel für Online-Einkäufer ist. Es wird erwartet, dass rund 40 % aller Online-Einkäufe in den USA in diesem Jahr über Amazon abgewickelt werden. Die Gewinnspannen im Einzelhandel sind in der Regel hauchdünn. Doch Amazons Erfolg konnte mehr als 200 Millionen Menschen weltweit von einer Prime-Mitgliedschaft überzeugen. So kommt Geld rein, und Amazon kann Produktpreise der Wettbewerber unterbieten.

Die Marktschwankungen werden sich auch nicht auf die Ausgaben für Cloud-Infrastrukturen auswirken, die sich wohl noch in den Anfängen ihrer Expansion befinden. Laut Canalys entfielen im ersten Quartal schätzungsweise 32 % der weltweiten Ausgaben für Cloud-Infrastruktur auf Amazon Web Services (AWS) (13,5 Mrd. US-Dollar, wie von Amazon gemeldet). Da die Gewinnspannen bei Cloud-Diensten wesentlich höher sind als die des Einzelhandels und der anderen Vertriebskanäle von Amazon, ist AWS eine Chance auf eine mögliche Verdreifachung des Cashflows bis Mitte des Jahrzehnts. 

The Original Bark Company

Am anderen Ende des Spektrums befindet sich die Small-Cap-Aktie, auf die ich mich während des nächsten Crashs am meisten freue: The Original Bark Company (WKN: A3CRTZ). Die ist vielleicht besser als BarkBox bekannt. BarkBox wendet sich speziell an Hundebesitzer.

Als Haustierbesitzer weiß ich sehr wohl, wie viel Geld ich ausgegeben habe, um meine vierbeinigen Freunde glücklich und gesund zu halten. Nach Angaben der American Pet Products Association werden in diesem Jahr fast 110 Mrd. US-Dollar für Haustiere ausgegeben. Es überrascht nicht, dass die Einnahmen von Bark in die Höhe geschnellt sind: Die Zahl der monatlichen Abonnenten des Unternehmens hat sich im letzten Geschäftsjahr auf 1,2 Millionen fast verdoppelt. In fünf Jahren prognostiziert die Wall Street fast eine Verfünffachung des Umsatzes.

Abgesehen von der Liebe der Amerikaner zu Hunden liegt das Geheimnis von Bark in seiner Onlinepräsenz und seinen Innovationen, die zu Zusatzverkäufen führen sollen. Trotz seiner Präsenz in 23.000 Einzelhandelsgeschäften ist das Onlinemodell des Unternehmens darauf ausgerichtet, die Gemeinkosten niedrig zu halten und Bruttomargen von rund 60 % zu erzielen. Zusätzlich zu seinem Kernangebot an Abonnements hat das Unternehmen im vergangenen Jahr Bark Home und Bark Eats eingeführt. Diese neuen Programme bieten Grundbedarfsartikel wie Betten und Leinen (Bark Home) oder arbeiten mit Hundebesitzern zusammen, um eine spezielle Trockennahrung zu erstellen (Bark Eats). Bark ist ein wachstumsstarkes Unternehmen zu einem sehr vernünftigen Preis.

Vertex Pharmaceuticals

Einer der jüngsten Neuzugänge in meinem Portfolio, die Biotech-Aktie Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807), steht auch auf der Liste der Unternehmen, die ich im Crash nachkaufen würde.

Ganz klar: Ein Absturz oder eine Korrektur wird keine Auswirkungen auf die Nachfrage nach den zugelassenen Therapien von Vertex haben. Die Menschen hören nicht auf, krank zu werden, nur weil der Aktienmarkt eine schwierige Phase durchläuft. Und genau das macht Aktien aus dem Gesundheitswesen langfristig zu einer grundsoliden Anlagemöglichkeit.

Das Besondere an Vertex ist der unglaubliche Erfolg des Unternehmens bei der Markteinführung von vier Generationen von Mukoviszidose-Therapien (CF). Mukoviszidose ist eine genetisch bedingte Krankheit. Obwohl es für Mukoviszidose keine Heilung gibt, hat Vertex mehrere Behandlungen entwickelt, um die Lungenfunktion von CF-Patienten zu verbessern. Die neueste Therapie, Trikafta, wurde von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA fünf Monate vor dem geplanten Prüfungstermin zugelassen. Trikafta zielt auf die häufigste Mukoviszidose-Mutation, F508del, ab, die etwa 90 % der Patienten aufweisen.

Da die CF-Linie von Vertex eine lange Wachstumsperspektive hat, ist es keine Überraschung, dass das Unternehmen über einen Bargeldvorrat von insgesamt mehr als 6,9 Mrd. US-Dollar verfügt. Dieses Kapital wird von Vertex für die interne Forschung verwendet und könnte auch für Übernahmen eingesetzt werden. Es gibt nicht viele Biotech-Aktien, die die Definition von Wachstum und Wert erfüllen – aber Vertex passt in diese Kategorie.

Skillz

Auch die Aktien der Esports- und Gaming-Plattform Skillz (WKN: A2QGJ2) würde ich nachkaufen. Wie Vertex habe ich meine Position in Skillz erst vor nicht allzu langer Zeit eröffnet.

Es steht außer Frage, dass die Gaming-Branche hart umkämpft ist. Aus diesem Grund hat Skillz die kostspielige Entwicklungsseite der Gleichung vermieden und eine Plattform aufgebaut, die es mobilen Spielern ermöglicht, gegeneinander um Geldpreise zu konkurrieren. Skillz und die Spieleentwickler können dann einen Prozentsatz des Geldpreises einstecken. Da es viel billiger ist, eine Spieleplattform zu unterhalten, als ein neues Handyspiel zu entwickeln und zu hoffen, dass es ein Hit wird, erzielt Skillz durchgehend eine Bruttomarge von etwa 95 %.

Skillz setzt auch auf eine wichtige Partnerschaft, um sein Wachstum voranzutreiben. Anfang Februar unterzeichnete das Unternehmen eine mehrjährige Vereinbarung mit der National Football League (NFL). Die Entwickler dürfen also Spiele mit NFL-Logos für die Plattform entwickeln. Football ist die beliebteste Sportart in den USA und es wird erwartet, dass die Spiele spätestens 2022 auf der Plattform erscheinen werden.

Auch wenn es noch ein paar Jahre dauern könnte, bis Skillz profitabel ist, ist das Wachstum von Esports-Events nicht zu übersehen.

Fastly

Die fünfte Aktie, die ich bereits besitze und die ich bei einem Marktabsturz aufstocken möchte, ist der Edge-Cloud-Dienstleister Fastly (WKN: A2PH9T).

Warum Fastly? Die einfache Antwort ist, dass wir Zeugen eines bedeutenden Wandels in der Art und Weise sind, wie Unternehmen Geschäfte machen und Menschen Inhalte konsumieren. Obwohl die Unternehmen schon vor der Pandemie in einem stetigen Tempo online gingen, zwang das Coronavirus Unternehmen und Verbraucher dazu, das Web und/oder die Cloud wie nie zuvor zu nutzen. Für Fastly bedeutete dies einen Nachfrageschub nach seinen Content-Delivery-Services, die Inhalte schnell und sicher zum Endkunden bringen.

Obwohl Fastly Geld verliert, da es neue Mitarbeiter einstellt und in seine Plattform reinvestiert, sind einige wichtige Wachstumskennzahlen in die richtige Richtung gegangen. In jedem der letzten drei Quartale gaben bestehende Kunden 47 % (Q3 2020), 43 % (Q4 2020) und 39 % (Q1 2021) mehr aus als im Vorjahr. Die Gesamtzahl der Kunden und die durchschnittlichen Ausgaben der Unternehmenskunden steigen ebenfalls weiter an.

Da der Konsum von digitalen Inhalten immer mehr an Bedeutung gewinnt, sollte Fastly keine Probleme haben, eine jährliche Umsatzwachstumsrate von 20 % oder mehr zu erzielen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Fastly und Skillz Inc und empfiehlt Aktien von Vertex Pharmaceuticals. Sean Williams besitzt Aktien von Amazon, Bark & Co., Fastly, Skillz und Vertex Pharmaceuticals. Dieser Artikel erschien am 28.7.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!