The Motley Fool

Spotify-Aktie: Wie 1 US-Dollar die Investitionsthese verändern kann

Quelle: Spotify Press Kit.

Die Investitionsthese der Spotify-Aktie (WKN: A2JEGN) basiert auf einem relativ einfachen Konzept: Langfristig orientiert muss das Management beweisen, dass man die Monetarisierung in den Griff beziehungsweise verbessert bekommen kann. Für die meisten Investoren bedeutet das: Weniger Nutzer im kostenlosen und werbefinanzierten Modell. Sowie mehr Nutzer im Premiummodell.

Jetzt könnte 1 US-Dollar die Investitionsthese hinter der Spotify-Aktie durchrütteln. Riskieren wir daher einen Blick darauf, was dieser eine US-Dollar bewirken könnte. Sowie darauf, warum das zugrunde liegende Konzept hinter dieser Maßnahme durchaus erfolgversprechend sein könnte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Spotify-Aktie: 1 US-Dollar für Premiumnutzer?

Wie jetzt unter anderem das Tech-Magazin futurezone berichtet, plant das Management hinter der Spofity-Aktie wohl eine verschlankte Premiumvariante des eigenen Dienstes. Und das, du errätst es vermutlich, für gerade einem 1 US-Dollar für einen Nutzer. Ohne Zweifel ein interessantes Konzept, um mehr User in dieses Abo-Modell zu bringen. Beziehungsweise für die Vorteile einer Premiummitgliedschaft zu erwärmen.

Für den besagten Dollar soll ein Nutzer unbegrenzt Lieder überspringen können. Allerdings bleibt das grundsätzlich werbefinanzierte Modell erhalten. Zudem erhält man die Möglichkeit, gezielt auszuwählen, welche Songs man im Endeffekt hören möchte. In der Gratisvariante ist hingegen der Shuffle-Modus quasi in Dauerschleife an.

Allerdings geht das Management hinter der Spotify-Aktie mit diesem Modell zunächst in den Testmodus. Auch andere Premiummodelle sollen zukünftig im Angebot sein. Außerdem sei unklar, ob diese schlanke Premiumvariante irgendwann für alle Nutzer wählbar sei. Es existieren daher noch einige Fragezeichen. Aber eine wichtige Kernmessage für Foolishe Investoren:

Das Management arbeitet an der Monetarisierung

Wie wir mit Blick auf die Spotify-Aktie festhalten können, arbeitet das Management an der Monetarisierung. Allerdings ist auch das noch die größte Baustelle, wenn wir einen Blick auf frische Zahlen sowie das Verhältnis von Umsatz und den verschiedenen Nutzergruppen blicken.

So gab es zuletzt 165 Mio. Nutzer, die die Premiumvariante bezahlen und weitere 210 Mio. Nutzer im Gratismodell. Allerdings sind von den Umsätzen der Spotify-Aktie 2,05 Mrd. Euro der insgesamt 2,33 Mrd. Euro auf die Premiumvariante zurückzuführen. Wir erkennen daher eine große Diskrepanz, was die Monetarisierung dieser beiden Nutzergruppen angeht.

Wenn es dem Management gelingen sollte, die besagten 210 Mio. Nutzer zumindest in kostengünstigere Premiummodelle hineinzubekommen, so könnte das für eine Neubewertung der Spotify-Aktie reichen. Potenzial ist jedenfalls vorhanden. Möglicherweise auch eine Transformation hin zu mehr Nutzern in der Premiumvariante in Gänze, wenn das Interesse erst einmal geweckt ist.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien.  The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Spotify.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!