The Motley Fool

Dieser ETF setzt jetzt gegen Cathie Woods, na ja, ETF

Foto: Getty Images

Für mich wäre es definitiv mutig, gegen Cathie Wood und ihren ETF zu setzen. Wobei wir zunächst bedenken sollten, dass die Starinvestorin mit ihrem Vermögensverwalter Ark genauer gesagt mehrere Passivfonds besitzt. Trotzdem eint alle, dass sie sich an trend- und wachstumsstarken Märkten orientieren und die Investorin unternehmensorientiert und langfristig ihre Entscheidungen fällt.

Wichtige Gründe, weshalb der Ansatz von Cathie Wood bei jedem ihrer ETFs eigentlich auf Erfolg gepolt ist. Trend- und wachstumsstarke Aktien, die über Jahre und Jahrzehnte starken Visionen und innovativen Geschäftsmodellen folgen, neigen dazu, den Markt weit hinter sich zu lassen. Natürlich können sie volatil sein und Risiken besitzen. Aber eben auch eine gigantische Chance.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Jetzt gibt es einen ETF, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, gegen Cathie Wood und ihre Aktienauswahl anzutreten. Schauen wir im Folgenden einmal, wie das funktioniert. Sowie auch, wo die Chancen, aber vor allem auch die Risiken liegen könnten.

Dieser ETF wettet gegen Cathie Wood

Genauer gesagt ist es der Flaggschiff-Fonds von Cathie Wood, der Ark Innovation ETF, der jetzt ein Pendant bekommen könnte, das gegen ihn setzt. Ein Vermögensverwalter möchte demnach den Short ARKK ETF auf den Markt bringen. Wobei der Name natürlich Programm ist: die Positionen zu shorten, die die Starinvestorin für ihr bekanntestes Investment-Vehikel auserkoren hat.

Wobei gemäß einem Bericht von Bloomberg offenbar nicht ganz klar zu sein scheint, ob es dieses Konstrukt wirklich geben soll. Ein Vermögensverwalter, der mit diesen Plänen offenbar in Verbindung zu bringen ist, ist jedoch schnell gefunden. Matt Tuttle, Vermögensverwalter bei Tuttle Capital Management, soll demnach einen solchen Plan verfolgen und die Wette gegen Cathie Woods Ark Innovation ETF vorbereiten. Und das, wie gesagt, mit einem sehr direkten Short-Paket.

Dabei geht es jedoch nicht darum, der Starinvestorin eins auszuwischen. Tuttle skizziert seine Beweggründe eher dahin gehend, Investoren ein Vehikel zu geben, das neben der Long-Seite auch die Short-Seite bedient. Ist es ratsam, auf so etwas zu setzen …?

Ich würde sagen: Finger weg!

Sollte es zur Short-Wette gegen Cathie Wood und den Ark Innovation ETF kommen, so bin ich überzeugt: Zumindest langfristig orientierte Investoren sollten nicht auf dieses Mittel setzen. Wie gesagt: Die Starinvestorin ist über ein Jahrzehnt hin herausragend gewesen, Innovationen, die jeweiligen Unternehmen und Aktien zu finden. Für mich ist das ein Indikator dafür, dass ihr unternehmensorientierter Ansatz bei Wachstumsaktien funktioniert.

Ein solches Kraftpaket langfristig zu shorten könnte ein hohes Risiko besitzen. Das Konstrukt ist daher womöglich eher für Investoren geeignet, die kurzfristig glauben, dass solche Wachstumsaktien zu teuer sind.

Auch gängige Short-Risiken sollte man nicht außer Acht lassen. Wie beispielsweise, dass man mehr als 100 % seines Einsatzes verlieren kann, da insbesondere bei Wachstumsaktien die Luft nach oben nicht begrenzt ist. Ich glaube daher: Die meisten Investoren könnten gut beraten sein, nicht gegen Cathie Woods ETF zu wetten.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!