The Motley Fool

Ist die Vonovia-Aktie jetzt ein interessanter Buy-the-Dip-Kandidat?

Vonovia
Foto: Vonovia SE

Die Vonovia-Aktie (WKN: A1ML7J) könnte möglicherweise vor einem Dip stehen. Zumindest je nachdem, wie sich die Ausgangslage rund um den womöglich gescheiterten Deal der Übernahme der Deutsche Wohnen verhält. Wenn es hart auf hart kommen sollte, könnte die Aktie womöglich korrigieren.

Die relevante Zweitfrage, die damit verknüpft ist, lautet: Wäre die Vonovia-Aktie ein spannender Kandidat, den man im Dip womöglich günstiger kaufen könnte? Lass uns im Folgenden einen Blick auf die veränderte Ausgangslage riskieren. Die vielleicht gar nicht so verändert ist, wie man zunächst meint.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Vonovia-Aktie: Ein willkommener Dip?

Zum Wochenbeginn zeichnete sich, wenn überhaupt, ein kleinerer Dip bei der Vonovia-Aktie ab. Definitiv nichts Wesentliches, eher ein Minus von ca. 2 %. Eine möglicherweise gescheiterte Übernahme der Deutsche Wohnen dürfte einen gewissen Anteil daran haben.

Hat sich aufgrund dessen irgendetwas verändert? Ja, ein wenig. Die Chance, dass die Vonovia-Aktie mithilfe des Zukaufs zum größten Wohnimmobilienkonzern Europas heranreift, ist damit möglicherweise etwas kleiner geworden. Auch positive Effekte durch Synergien dürfte es nicht geben. Darauf haben einige Investoren zuletzt spekuliert. Über eine halbe Million Wohneinheiten im Besitz, das wäre zugegebenermaßen auch eine Marktmacht.

Trotzdem: Auch ohne den Zukauf ist die Ausgangslage nicht bedeutend weniger attraktiv. Hinter der Vonovia-Aktie stecken schließlich über 414.000 einzelne Immobilien. Ein größerer Leerstand, weniger defensive Qualität und Diversifikation ergeben sich entsprechend auch mit dieser Ausrichtung. Für die Aktie und für Investoren hat sich entsprechend wenig verändert, was die allgemeine Ausrichtung angeht. Bloß dass eine bedeutende Wachstumsmöglichkeit abhandengekommen sein könnte.

Zumindest wenn die Vonovia-Aktie dippen sollte, könnte ein geringerer Aktienkurs diese Wachstumsfantasie wieder auspreisen. Die Anteilsscheine könnten attraktiv werden. Für Investoren, die auf der Suche nach sicheren Aktien mit soliden Dividenden sind, bleibt der DAX-Wohnimmobilienkonzern dann interessant.

Bei einer günstigeren Bewertung spannend

Sollte die Vonovia-Aktie daher eine günstigere Bewertung durch einen Dip bekommen, könnte die Chance wieder bedeutend größer sein. Mit Blick auf einen aktuellen Aktienkurs von 56,28 Euro (26.07.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) und 2020er-Funds from Operations in Höhe von 2,39 Euro läge das Kurs-FFO-Verhältnis derzeit bei 23,5. Die Dividendenrendite beläuft sich gemessen an der zuletzt ausgezahlten Dividende auf ziemlich exakt 3,00 %.

Eine höhere Dividendenrendite alleine könnte für Foolishe Investoren attraktiv sein, um von diesem defensiven Wohnimmobilienkonzern zu profitieren. Sollte es zu einem größeren Dip kommen, sehe ich mir die Aktie des DAX-Wohnimmobilienkonzerns jedenfalls erneut etwas genauer an. Vorher warte ich allerdings, wie sich die Causa um die Deutsche Wohnen entwickelt. Beziehungsweise ob es alsbald zu einem günstigeren Kaufkurs kommen könnte. Oder eben nicht.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!