The Motley Fool

Megatrend Telemedizin: Darum ist das Potenzial nicht ausgereizt!

Foto: Getty Images

Der Megatrend der Telemedizin hat durch COVID-19 und die Pandemie einen ordentlichen Schub bekommen. Das können wir insbesondere am Chart der Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) erkennen, die während des Beginns eine der wenigen kurzfristigen Profiteure gewesen ist. Als Marktführer im US-Markt ist das alles andere als unverständlich.

Wenn du mich fragst, ist das Potenzial im Megatrend der Telemedizin auch jetzt noch lange nicht ausgereizt. Der Trend könnte eigentlich gerade erst beginnen, sein Potenzial auszuspielen. Riskieren wir einen Blick auf drei relevante Faktoren, die genau das jetzt zeigen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Megatrend Telemedizin: Erst am Anfang

Ein erster Grund, weshalb der Megatrend der Telemedizin noch lange nicht ausgereizt ist, hängt mit dem Beginn dieser digitalen Lösungen zusammen. Die eigentliche Telemedizin ist dabei möglicherweise nur das Offensichtliche in einem deutlich größeren Markt.

Oder anders ausgedrückt: Es kann viele andere Adaptionsmöglichkeiten geben, um das Gesundheitswesen zu digitalisieren. Eine E-Aktie beispielsweise, die Prozesse im Gesundheitswesen vereinfacht. Das Tracken von Gesundheitsdaten, die regelmäßig überwacht werden müssen. Beispielsweise bei Diabetes. Oder auch das Operieren mithilfe von digitalen oder roboterähnlichen Geräten und Hilfsmitteln.

All das können wir dem Megatrend der Telemedizin zuschreiben. Oder aber dem Markt der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Ein Trend, der möglicherweise gerade erst anfängt, sein Potenzial auszuspielen.

Konkurrenten drängen allmählich in den Markt

Auffällig ist außerdem im Markt des Megatrends der Telemedizin: Es beginnen allmählich Konkurrenten in diesen zu drängen. Ein prominentes Beispiel ist Amazon (WKN: 906866), das seine eigenen Bemühungen in diesem potenziell lukrativen Geschäftsfeld ausbauen möchte. Definitiv ein bemerkenswerter Schritt.

Warum ist ausgerechnet das ein Indikator dafür, dass der Megatrend der Telemedizin nicht ausgereizt ist? Vieles dürfte damit doch schließlich enger in diesem Markt sein? Ganz einfach: Weil das Interesse solch großen Tech-Konzerne zeigt, dass sich hier möglicherweise ein lukrativer Markt befindet.

Ohne Zweifel könnte auch das ein Indikator dafür sein, dass wir erst am Beginn einer Veränderung stehen. Langfristig orientiert ist das Potenzial möglicherweise noch groß.

Megatrend Telemedizin: Sehr alltäglich

Zudem sollten wir bedenken: Der Megatrend der Telemedizin ist überaus alltäglich. Arztbesuche, Gesundheitsdaten und andere Dinge beschäftigen viele Mediziner und Patienten rund um den Globus jeden Tag. Alleine das Volumen, das der Markt potenziell einnehmen könnte, ist entsprechend gigantisch.

Es gibt natürlich Hürden wie beispielsweise Datenschutz und Sicherheit. Sowie Grenzen beim Megatrend der Telemedizin. Nicht alle Prozesse können digital stattfinden, auch manuelle Behandlungen müssen zwangsläufig eine Rolle spielen. Allerdings dürfte der Anteil der Behandlungen mit vorwiegend beratenden Gesprächen nicht irrelevant sein. Wenn alleine hier die Digitalisierung einkehrt, dürften langfristig gigantische Volumina auf eine digitale Reform warten. Das wiederum könnte der Wachstumsmotor innerhalb des Marktes sein.

Der neue Fintech-Star

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt keine und empfiehlt Teladoc Health. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!