The Motley Fool

5 superstarke Aktien mit 115 bis 177 % Potenzial laut Wall Street

Skalierbarkeit Aktien
Foto: Getty Images

Wichtige Punkte

  • Die hochgesteckten Kursziele der Analysten für wachstumsstarke Aktien sind selten in einem Jahr zu erreichen.
  • Ein hohes Kursziel von der Wall Street ist nicht immer eine Garantie dafür, dass ein Unternehmen erfolgreich sein wird.

Vor etwas mehr als 15 Monaten herrschte an der Wall Street noch Panik. Die Coronavirus-Pandemie hatte die Welt im Griff und es war unklar, wann die Dinge wieder normal werden würden. Diese Angst rasierte den S&P 500 in etwa einem Monat um 34 %.

Geduld ist jedoch ein effektives Werkzeug an der Wall Street. Diejenigen, die ihre Investitionsthese ausspielen konnten, haben einen 95%igen Aufschwung des weithin beachteten S&P 500 von seinen pandemischen Tiefstständen genossen. Und wenn du die Analysten der Wall Street fragen würdest, würden sie dir sagen, dass es noch mehr Aufwärtsbewegungen geben wird.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Für jede der folgenden fünf Superaktien impliziert das Kursziel der Wall Street in den nächsten zwölf Monaten einen Aufwärtstrend von 115 bis hin zu 177 %.

Netflix: Implizites Upside von 115 %

Der unangefochten größte Name auf dieser Liste ist der Streaming-König Netflix (WKN: 552484). Obwohl der Konsens aller 40 Analysten, die das Unternehmen beobachten, davon ausgeht, dass der Kurs im nächsten Jahr um 14 % steigen wird, geht ein Wall-Street-Unternehmen davon aus, dass Netflix einen Kurs von 1.154 US-Dollar erreichen könnte, was ein implizites Kurspotenzial von 115 % bedeutet.

Es ist klar, dass viele Dinge für Netflix richtig gelaufen sind. Die Pandemie zwang die Menschen, zu Hause zu bleiben, wo sie sich natürlich irgendwie beschäftigen wollten. Dies schickte die Abonnentenzahlen durch die Decke, was letztendlich die globalen bezahlten Streaming-Mitgliedschaften bis Ende März 2021 auf 207,6 Millionen ansteigen ließ.

Netflix hat auch lange Zeit von seiner riesigen Contentbibliothek und seiner Fülle an Originalinhalten profitiert. Dabei ist ein Großteil der Ausgaben in den letzten Jahren in die Erstellung von Inhalten geflossen, um Abonnenten zu gewinnen und zu halten.

Aber eine Verdopplung des Aktienkurses von Netflix im nächsten Jahr könnte sich als schwierig erweisen. Walt Disney hat mit seinem Streaming-Dienst Disney+ in etwas mehr als einem Jahr seit dem Start die Marke von 100 Millionen Abonnenten überschritten. Da immer mehr vom Fernsehen auf Streaming umsteigen und Streaming-Optionen immer mehr zum Mainstream werden, könnte es für Netflix schwieriger werden, seine Wachstumsrate und seine Premium-Bewertung aufrechtzuerhalten.

Coinbase Global: Implizites Upside von 156 %

Der Kryptowährungsmakler und das Ökosystem Coinbase Global (WKN:A2QP7J) bietet ebenfalls ein unglaubliches Potenzial, zumindest in den Augen von Gil Luria von D.A. Davidson. Wenn Coinbase das Kursziel von Luria von 650 US-Dollar innerhalb des nächsten Jahres erreicht, würde es 156 % für seine Aktionäre abwerfen.

Um dieses hochgesteckte Kursziel zu erreichen, müsste Coinbase von einer anhaltenden Krypto-Euphorie profitieren. Insbesondere generiert das Unternehmen den Großteil seiner Einnahmen aus dem Handel mit den Big Two: Bitcoin und Ethereum. Mit dem Höhenflug der digitalen Währungen im ersten Quartal gab Coinbase bekannt, dass der Nettoumsatz von 179 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum auf 1,6 Mrd. US-Dollar katapultiert wurde, wobei der Nettogewinn von 32 Mio. US-Dollar im Q1 2020 auf 771 Mio. US-Dollar stieg.

Das Problem ist, dass die Euphorie im Bereich der Kryptowährungen nie von Dauer ist. Vielmehr sind die digitalen Währungen anfällig für Zyklen. Bitcoin, zum Beispiel, hatte in den letzten zehn Jahren drei separate Einbrüche von mindestens 80 %. Wenn die Preise von Kryptowährungen fallen, neigt das Interesse an Investitionen in digitale Währungen ebenfalls dazu, schnell zu sinken. Das letzte Mal, als Bitcoin 80 % seines Wertes verlor, hat sich der Nettoumsatz von Coinbase fast halbiert.

Es besteht auch die Sorge, dass konkurrierende Broker die Gebühren, die Coinbase erhebt, unterbieten könnten. Da es im Kryptobereich keine Eintrittsbarriere gibt, wird dieser Wettbewerb die Margen stetig auffressen. Ein hohes Kursziel hin oder her, Coinbase könnte man sich auch schenken.

Baidu: Implizites Potenzial von 117 %

Eine Aktie, für die die Wall Street durchweg optimistisch zu sein scheint, ist der in China ansässige Internet-Suchriese Baidu (WKN: A0F5DE). Das Konsens-Kursziel sieht einen Anstieg des Baidu-Aktienkurses um 71 % im nächsten Jahr vor, wobei der aggressivste der 41 Analysten, die über das Unternehmen berichten, einen Anstieg von 117 % auf über 390 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Die Hausse um Baidu hat mit zwei Faktoren zu tun. Erstens profitiert das Unternehmen von der Erholung vom Coronavirus. Im März-Quartal stiegen die Online-Marketing-Einnahmen der führenden Internet-Suchmaschine im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 % auf rund 2,48 Milliarden US-Dollar. GlobalStats gibt an, dass Baidus Anteil an der Internetsuche in China im letzten Jahr zwischen 66 und 80 % lag (d. h., es ist dominant).

Der andere Faktor ist, dass Baidu sich verpflichtet hat, sein Geschäft durch Investitionen in künstliche Intelligenz (KI) und Cloud-Dienste auszubauen. Obwohl diese Nebengeschäfte nur 21 % des Gesamtumsatzes in Q1 2021 ausmachten, stiegen die Umsätze mit KI und Cloud-Diensten im Vergleich zum Vorjahr um 70 %.

Die Quintessenz ist, dass Baidu eine preiswerte Cashcow ist. Während es vielleicht nicht in der Lage ist, in den nächsten zwölf Monaten eine Rendite von 117 % zu erzielen, sieht es für langfristige Investoren unglaublich attraktiv aus.

Trulieve Cannabis: Implizites Potenzial von 177 %

Die Wall Street ist auch sehr bullisch in Bezug auf die meisten US-Marihuana-Aktien. Potenziell an der Spitze der Liste steht der US-amerikanische Multistate Operator (MSO) Trulieve Cannabis (WKN: A2N60S). Wenn sich das höchste Kursziel der Wall Street als richtig erweist, könnten die Aktionäre im nächsten Jahr eine atemberaubende Rendite von 177 % erzielen.

Der interessanteste Aspekt von Trulieve Cannabis ist die Wachstumsstrategie. Während die meisten MSOs ihre sprichwörtlichen Fahnen in so vielen legalisierten Staaten wie möglich aufstellen, hat Trulieve 85 seiner 91 operativen Verkaufsstellen in Florida eröffnet, wo medizinisches Marihuana legal ist. Dadurch, dass Trulieve praktisch alle seine Bemühungen auf einen einzigen großen Staat konzentriert, konnte es seine Marketingkosten niedrig halten und hat ungefähr die Hälfte des Anteils an getrocknetem Cannabis und Ölen im Sunshine State an sich gerissen. Es hat auch 13 aufeinanderfolgende profitable Quartale gemeldet.

Darüber hinaus ist Trulieve gerade dabei, den MSO Harvest Health and Recreation (WKN: A2N9LS) in einem reinen Aktiendeal zu übernehmen, der bei Ankündigung auf 2,1 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde. Harvest Health hat einen Fokus auf fünf Staaten, von denen einer zufällig Florida ist. Das Kronjuwel dieses Deals sind die 15 Läden, die Trulieve in Arizona erben wird – ein Staat, der im November Cannabis für den Freizeitkonsum legalisiert hat. Trulieve sollte keine Probleme haben, sein erfolgreiches Konzept auf dem Markt in Arizona umzusetzen.

Wie bei Baidu könnte das Erreichen des Höchstkursziels zu viel verlangt sein. Aber ein Aufwärtstrend scheint sicherlich gerechtfertigt.

Plug Power: Implizites Potenzial von 165 %

Abgerundet wird die Liste durch eine der heißesten alternativen Energieaktien des Jahres 2021, Plug Power (WKN: A1JA81). Wenn der Analyst Amit Dayal von H.C. Wainwright richtig liegt und Plug in den nächsten zwölf Monaten auf 78 US-Dollar steigt, werden die Aktionäre einen Wertzuwachs von 165 % genießen.

Plug Power hat sowohl makro- als auch unternehmensspezifische Wachstumstreiber im Rücken. Aus der Makroperspektive profitiert das Unternehmen von den US-amerikanischen und globalen Bemühungen, den Klimawandel zu bekämpfen. Als Hersteller von Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen hat Plug Power das Potenzial, seine Technologie in Autos, Unternehmensmaschinen und Wasserstofftankstellen auf der ganzen Welt einzusetzen.

Im Januar konnte Plug Power zwei große Joint Ventures an Land ziehen. Das Unternehmen erhielt eine Investition von 1,6 Milliarden US-Dollar von der SK Group und wird mit der SK Group zusammenarbeiten, um wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge und Tankstellen nach Südkorea zu bringen. Außerdem wurde ein Joint Venture mit dem französischen Automobilhersteller Renault (bekannt als Hyvia) gegründet, wobei das Duo auf den Markt für leichte Nutzfahrzeuge in Europa abzielt.

Es steht außer Frage, dass Plug Power in den kommenden Jahren ein erhebliches Umsatzwachstum erzielen wird. Da das Unternehmen jedoch bereits 17 Milliarden US-Dollar wert ist und noch nicht einmal in der Nähe der Gewinnspanne liegt, könnte es ratsam sein, erst einmal abzuwarten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von Motley Fool abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 13.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Sean Williams hat keine Position in einer der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baidu, Bitcoin, Netflix, Trulieve Cannabis Corp. und Walt Disney.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!