The Motley Fool

Royal Dutch Shell-Aktie: Höhere Dividende im Anflug?

Foto: The Motley Fool

Bei der Aktie von Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) drehte sich zuletzt viel um die OPEC, die Ölpreise und die künftigen Fördererhöhungen. Wobei wir bis jetzt sagen können: Einen Konsens hat es noch nicht gegeben. Das könnte bedeuten, dass der Markt des schwarzen Goldes noch in einem knappen Angebotsverhältnis verweilen könnte. Definitiv keine schlechten Aussichten.

Damit könnte sich bei Royal Dutch Shell der Fokus wieder etwas verschieben. Weg von den Sorgen rund um den Ölpreis, hin zu den Kapitalrückführungen und der Dividende. Nach der Kürzung im letzten Jahr ist dieser Fokus inzwischen zugegebenermaßen deutlich kleiner geworden.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Es könnte allerdings sein, dass bei Royal Dutch Shell höhere Dividenden in Anflug sind. Riskieren wir heute daher einen Blick darauf, was Foolishe Investoren zu neuen Plänen wissen sollten.

Royal Dutch Shell: Höhere Dividende …?

Wie jetzt unter anderem das Börsenportal finanzen.net titelt, könnte eine höhere Dividende schon bald die Folge sein. Demnach möchte der britisch-niederländische Öl- und Erdgaskonzern ab Juli dieses Jahres eine Dividende in Höhe von 20 bis 30 % des Kapitalzuflusses, vermutlich des freien Cashflows, an die Investoren zurückführen. Dabei könnte es sich grundsätzlich um die Dividende, aber auch um Aktienrückkäufe handeln.

Die genaue Höhe der Dividende steht bei Royal Dutch Shell nicht fest, sie dürfte jedoch entsprechend vom Verlauf des zweiten Quartals abhängig sein. Hohe Notierungen von Brent und WTI könnten dabei zu einem Ergebnissprung geführt haben. Beziehungsweise zu einem Anstieg des freien Cashflows und damit einhergehend natürlich auch der Dividende.

Positiv außerdem: Eine Spanne zwischen 20 und 30 % der Mittelzuflüsse könnte etwas Spielraum für volatile Zeiten lassen. Selbst wenn die Notierungen von Brent und WTI moderat einknicken, könnte die Dividende weiterhin konstant gehalten werden. Zumindest ist das eine Theorie, die ich mit Blick auf die Aktie von Royal Dutch Shell und die Ausschüttungspolitik ziehen würde.

Nicht kurzfristig denken

Foolishe Investoren sollten beim Thema Royal Dutch Shell und der Dividende jedoch nicht kurzfristig denken. Eine Investitionsthese auf den Ausschüttungen zu begründen halte ich weiterhin für einen Fehler. Aus der Vergangenheit zu lernen und gerade jetzt die Kürzung des letzten Jahres mit einzubeziehen, ist für mich absolut sinnvoll.

Zumal die Dividendenpolitik von Royal Dutch Shell keine konstanten Dividenden auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres vorschreibt. Ja, womöglich nicht einmal kann. Im Rahmen des Konzernumbaus gibt es schließlich andere Dinge, in die investiert werden muss. Für dieses Ziel dürften 20 bis 30 % des Mittelzuflusses genau das richtige Maß sein.

Wer jedoch jetzt mit einer Rückkehr zur alten Dividendenqualität rechnet, der könnte früher oder später enttäuscht sein. Natürlich könnte die Dividende des britisch-niederländischen Öl- und Erdgasmultis jetzt einen stärkeren Sprung hinlegen. Bei niedrigeren Preisen von Brent und WTI könnte jedoch auch eine Kürzung in Anbetracht der Ausschüttungspolitik der Fall sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Royal Dutch Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!