The Motley Fool

Dividendenaktie Münchener Rück: 3 Dinge, die ich in den nächsten 12 Monaten erwarte!

Foto: Getty Images

Die Dividendenaktie der Münchener Rück (WKN: 843002) besitzt einen gewissen Legendenstatus im DAX. Das liegt vornehmlich an der Dividende des Rückversicherers. Seit über fünf Jahrzehnten schüttet das Management schließlich eine Dividende auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres aus.

Die Münchener Rück ist in meinem Dividendendepot ein Fixpunkt. Eben auch, weil die Ausschüttungen so stark sind. Hier sind allerdings drei Dinge, die ich in den nächsten zwölf Monate erwarte. Anspruch an seine Aktien zu haben ist gewiss nicht verkehrt.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Dividendenaktie Münchener Rück: 2,8 Mrd. Euro!

Eine erste Sache, die ich von der Münchener Rück erwarte, sind die besagten 2,8 Mrd. Euro. Damit ist das Ergebnis gemeint, das das Management für das laufende Geschäftsjahr 2021 in Aussicht gestellt hat. Zugegeben, eine definitiv ambitionierte, starke Prognose. Allerdings eine, die durchaus realistisch sein könnte.

Mit einem Gewinn in Höhe von 589 Mio. Euro im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres 2021 scheint der DAX-Rückversicherer auf einem soliden Weg zu sein. Im zweiten und dritten Quartal sollte sich das Ergebnis jedoch noch verbessern.

Natürlich bin ich bei dieser Prognose alles andere als blind. Sollte es Sondereffekte geben, beispielsweise starke Unwetter und Co., dürfte der Wert nicht in dieser Höhe ausfallen. Allerdings erwarte ich, dass das Management bei der Bestätigung dieser Prognose auf mögliche Wendungen bei COVID-19 kalkulatorisch eingegangen ist. Ein Begründen eines schwächeren operativen Abschneidens durch die Pandemie wäre für mich ein Fehler. Zwar keiner, der die Investitionsthese tangiert. Aber einer, der das laufende Jahr berühren würde.

Eine erneut starke, vermutlich wachsende Dividende

Ausgehend von 2,8 Mrd. Euro Gewinn, die die Münchener Rück in diesem Geschäftsjahr 2021 voraussichtlich einfahren möchte, gehe ich mindestens von einer stabilen Dividende von 9,80 Euro je Aktie aus. Tradition verpflichtet hier. Wobei ich eigentlich auch etwas anderes erwarte: nämlich Dividendenwachstum.

Die Münchener Rück dürfte unter der Prämisse des Einhaltens der Prognose das Ergebnis je Aktie steigern. Das bedeutet, dass die Dividende je Aktie ebenfalls Potenzial besitzen dürfte, zu wachsen. Nach COVID-19 und mit Blick auf ein stärkeres Geschäftsjahr 2021 könnte jedenfalls Raum für eine Erhöhung vorhanden sein.

Münchener Rück: Idealerweise Aktienrückkäufe

In den nächsten zwölf Monaten und mit Blick auf ein neues Geschäfts- und Börsenjahr 2022 könnte Raum für eine andere Kapitalrückführungsvariante vorhanden sein: Nämlich Aktienrückkäufe. In diesem Jahr hat das Management erklärt, Vorsicht walten zu lassen. Für das nächste Jahr dürfte das nicht mehr der Fall sein.

Ausgangslage sind auch hier die 2,8 Mrd. Euro, die Spielraum für weitere Kapitalmaßnahmen schaffen könnten. Die Münchener Rück hat in den letzten Jahren konsequent eine Milliarde Euro für den Rückkauf eigener Aktien genutzt. Mit einer solchen Maßnahme könnte auch in den nächsten Jahren Mehrwert für Investoren geschaffen werden.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!