The Motley Fool

Hannover Rück: 3,2 % Dividendenrendite mit Aussicht auf mehr

Dividende Dividendenrendite
Foto: Getty Images

Die Hannover Rück (WKN: 840221) ist einer der größten Rückversicherer der Welt. Hohe Kosten im Zusammenhang mit der Pandemie haben den Konzern im vergangenen Jahr viel Geld gekostet. Das hat den Gewinn deutlich belastet und den Aktienkurs einbrechen lassen. Von diesem Kurssturz hat er sich bis heute nicht komplett erholt. Aktuell kostet ein Anteilsschein 142,90 Euro (Stand 11.06.2021) und damit immer noch etwa ein Viertel weniger als vor Beginn der Krise.

Dabei ist die Hannover Rück noch sehr glimpflich davongekommen. Der Gewinn nach Steuern ist im vergangenen Geschäftsjahr tatsächlich nur um knapp ein Drittel auf 883 Mio. Euro gefallen. Für die Aktionäre hatte der Gewinneinbruch aber letztendlich doch deutlich spürbare Konsequenzen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Die Sonderdividende könnte schon bald ein Comeback feiern

Die Ausschüttung an die Aktionäre ist gegenüber dem Vorjahr deutlich gefallen. Bei der Hannover Rück ist es üblich, dass es neben der regelmäßigen Dividende auch noch eine Sonderdividende gibt. In den vergangenen Jahren ist die reguläre Dividende einigermaßen kontinuierlich angestiegen. Die Sonderdividende wurde dagegen seit dem Geschäftsjahr 2015 nicht mehr angehoben. In jedem der nachfolgenden Jahre wurden deshalb zusätzlich noch 1,50 Euro je Aktie ausgeschüttet. Auf genau diese Sonderdividende musste in diesem Jahr aber verzichtet werden. Stattdessen wurde aber die reguläre Dividende von 4,00 Euro auf 4,50 Euro angehoben. Aktuell würde man damit eine Dividendenrendite von 3,1 % erzielen. Der Kurssturz hatte also doch auch seine Vorteile!

Aktuell sieht es aber schon ganz danach aus, als würden die schwersten Belastungen bereits hinter der Hannover Rück liegen. Im ersten Quartal konnte der Gewinn gegenüber dem Vorjahreszeitraum schon wieder leicht gesteigert werden. Das ist ein sehr gutes Zeichen, da das Vorjahresquartal noch weitgehend von den Auswirkungen der Pandemie verschont geblieben ist. Die Hannover Rück ist also schon wieder voll und ganz zurück in der Spur.

Für die Aktionäre könnte das schon im kommenden Jahr auch finanziell spürbar werden. Denn schon im kommenden Jahr könnte es wieder eine Sonderdividende geben, sofern die Kapitalbasis das zulässt und die Gewinnziele erreicht werden. Damit würde auch die Dividendenrendite voraussichtlich wieder kräftig ansteigen. Gehen wir davon aus, dass insgesamt 6,00 Euro je Aktie ausgeschüttet werden und der Aktienkurs auf dem derzeitigen Niveau bleibt, würde die Rendite schon wieder auf ordentliche 4,2 % steigen.

Die Gewinne der Hannover Rück dürften weiter steigen

Aber auch langfristig besteht Potenzial für noch höhere Ausschüttungen. Die hohen Schäden, die in den vergangenen Jahren die Gewinne der Versicherungen weltweit belastet haben, zeichnen sich langsam auch in den Preisen ab. Inzwischen melden einige Versicherer steigende Preise für Neuversicherungen, nachdem die Preise jahrelang gefallen sind. In naher Zukunft dürfte sich das positiv auf die Gewinne der Rückversicherer auswirken. Auch die Hannover Rück ist da keine Ausnahme. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sind beispielsweise die gebuchten Prämien um knapp 12 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Sollte sich der Trend noch eine Weile fortsetzen, gibt es hier umso mehr Potenzial für steigende Dividenden in den kommenden Jahren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!