The Motley Fool

Der Aktienkurs der SUSE-Aktie explodiert: Eine absurd billige Tech-Aktie?

Aktien mit Verzehnfachet-Potenzial
Foto: Getty Images

Die SUSE (WKN: SUSE5A)-Aktie hat einen nahezu perfekten Börsengang geschafft. Erst seit dem 19.05.2021 darf die Aktie des Softwareunternehmens aus Nürnberg öffentlich gehandelt werden.

Nach einer kurzen Seitwärtsphase sprang der Aktienkurs am vergangenen Freitag plötzlich um 10 % nach oben. Mittlerweile muss man für einen Anteil glatte 33 Euro auf den Tisch legen (Stand für diese Zahl und alle weiteren Zahlen: 14.06.2021).

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ist die SUSE-Aktie womöglich eine absurd billige Tech-Aktie? Vielleicht sogar ein DAX-Kandidat?

Die Chancen sind hervorragend. Doch Vorsicht! Viele prominente Börsengänge starteten ähnlich gut. Bis die Realität ihre Dividende haben wollte.

Auf das richtige Pferd gesetzt

Die SUSE-Aktie wirkt jung und dynamisch. Das Unternehmen SUSE ist hingegen ein echtes Urvieh im IT-Sektor. Seit 1992 baut das Unternehmen Linuxdistributionen. Das sind Betriebssysteme, die auf dem beliebten Linux-Kernel aufsetzen.

Linux war damals ein echter Exot. Ein Bastelsystem ohne wesentlichen Marktanteil. Die richtig großen Spieler saßen an der US-Westküste und scheffelten Milliarden im aufkeimenden Privatanwendermarkt.

Heute sieht die Welt gänzlich anders aus. In meinem Alltag als Softwareentwickler sehe ich seit Jahren nichts anderes als Server mit Linux-Derivaten. Als Basis für das Android-Betriebssystem werkelt der offene Standard in Milliarden Mobiltelefonen auf der ganzen Welt.

Auch der Mythos, dass Linux für Privatanwender nicht taugt, ist ein alter Hut. Bei mir läuft seit mehr als zehn Jahren nichts anderes mehr.

Die SUSE-Aktie ist eine echte Bereicherung

Ist die SUSE-Aktie dank der weltweit erfolgreichen Linux-Adaption ein Selbstläufer? Die Zahlen wirken vielversprechend.

Zwischen 2019 und 2020 konnten die Nürnberger den Umsatz beinahe verdoppeln. Auch beim Ergebnis ist ein positiver Trend zu erkennen. Obgleich hier immer noch ein ziemlich dickes Minus berichtet wird.

Die Gesamtverschuldung von über 1 Mrd. Euro könnte ein Klotz am Bein sein. Doch das ist in meinen Augen kein Betrag, aus dem man nicht herauswachsen könnte.

Insgesamt sehe ich in der SUSE-Aktie eine exzellente Bereicherung für den deutschen Tech-Sektor. Es wurde auch dringend Zeit für mehr Auswahl hoher Qualität.

Kann man sofort kaufen. Muss man aber nicht.

Muss man die SUSE-Aktie sofort kaufen oder nicht? Das ist hier die Frage.

Eine Technologieaktie mit einem starken Umsatzwachstum kann man immer gebrauchen. Die etablierte Konkurrenz ist mittlerweile ziemlich teuer geworden.

Doch gerade die Tech-Börsengänge der jüngsten Vergangenheit mahnen zur Vorsicht. US-Softwarespezialist Palantir (WKN: A2QA4J) verteuerte sich nach dem Börsengang innerhalb weniger Monate um schwindelerregende 380 %. Nur um von dort aus um 65 % abzustürzen.

Selbst ein so bekannter Plattformer wie AirBnB (WKN: A2QG35) legte nach dem Börsengang eine Bruchlandung hin. Heute steht der Aktienkurs wieder in der Nähe vom Ausgabepreis.

Somit ist klar: Man darf sich Zeit für eine gründliche Analyse lassen. Auch wenn der Aktienkurs kurzfristig verführerisch die Hüften schwingt.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Stefan Naerger besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Airbnb und besitzt Aktien von Palantir.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!