The Motley Fool

Warum der Krypto-Crash den Tech-Aktien schadet

Bitcoin
Foto: Getty Images

Die Preise von Kryptowährungen sind generell volatil, aber die letzten Wochen waren besonders hart für die digitalen Währungen. Bitcoin (WKN:BTCEUR), Ether (WKN:A2YY6X) und Dogecoin (WKN:DOGE-EUR) haben seit Mitte Mai aufgrund mehrerer Faktoren alle etwa 20-30 % ihres Wertes verloren.

Erstens hat Tesla (WKN:A1CX3T) abrupt die Bitcoin-Zahlungen für seine Elektrofahrzeuge ausgesetzt, unter Berufung auf Sorgen über den Einfluss der Kryptos auf die Umwelt. Zweitens hat China sein Vorgehen gegen den Handel mit Kryptowährungen ausgeweitet.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

In der Zwischenzeit haben die erratischen Kommentare von Tesla-CEO Elon Musk über Dogecoin, Charlie Mungers Kritik an Bitcoin als eine Währung für „Kidnapper und Erpresser“ und NVIDIAs Entscheidung, die Mining-Effizienz seiner neuesten GPUs zu drosseln, diesen Druck wahrscheinlich noch verschärft.

Die anhaltende Rotation von Wachstums- zu Value-Aktien dämpfte auch den Appetit des Marktes auf spekulative Kryptowährungen, und einige Investoren schwenkten sogar zurück in Richtung Gold – das seit Mitte Mai leicht im Wert gestiegen ist.

All diese Nachrichten mögen schlecht für Kryptowährungsanleger sein, aber der Krypto-Crash scheint auch andere Tech-Aktien nach unten zu ziehen. Lass uns sehen, warum das so ist und welche Vorsichtsmaßnahmen Investoren ergreifen sollten.

Einige Tech-Unternehmen sind dem Krypto-Markt ausgesetzt

Tech-Aktien, die von den steigenden Kryptowährungskursen im letzten Jahr profitiert haben, könnten nun mit nach unten gezogen werden, wenn diese Preise fallen. Zum Beispiel Coinbase (WKN:A2QP7J) – die größte Kryptowährungsbörse der Welt – hat seinen Umsatz im letzten Jahr um 144 % auf 1,3 Milliarden US-Dollar gesteigert, aber sein Wachstum könnte sich verlangsamen, wenn die Kryptowährungskurse weiter fallen.

Coinbase ging Anfang Mai über eine direkte Notierung mit einem Referenzpreis von 250 US-Dollar an die Börse. Die Aktie eröffnete bei 381 US-Dollar, schloss am ersten Tag bei 328 US-Dollar, wird aber jetzt bei etwa 240 US-Dollar gehandelt.

Square (WKN:A143D6), das traditionell den Großteil seiner Einnahmen durch die Verarbeitung digitaler Zahlungen generiert, verließ sich auch stark auf Bitcoin-Umsätze durch seine Cash App, um die Auswirkungen der Pandemie auf seine Händler im letzten Jahr teilweise auszugleichen.

Die Abhängigkeit von Square von den margenschwächeren Bitcoin-Umsätzen sollte nach dem Ende der Pandemie abnehmen, aber die Aktie ist im letzten Monat immer noch um fast 10 % gesunken – selbst nachdem das Unternehmen Anfang Mai beeindruckende Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt hat. Wie Tesla hält auch Square einige Bitcoin in seiner Bilanz.

Krypto-Mining-Unternehmen wie Marathon Digital und Riot Blockchain – die beide mit zweistelligen Kurs-Umsatz-Verhältnissen gehandelt werden – haben ebenfalls schnell ihren Glanz verloren. Beide Aktien sind im letzten Monat um mehr als 30 % gesunken.

Der Krypto-Crash dämpft den Appetit des Marktes auf Risiko

Sorgen über höhere Anleiherenditen, steigende Inflation und harte Jahresvergleiche für Unternehmen, die sich während der Pandemie gut entwickelten, lösten in den letzten Monaten einen Ausverkauf im gesamten Tech-Sektor aus.

Dieser Ausverkauf hat die Top-Kryptowährungen nicht sofort getroffen. Stattdessen kauften die Investoren zunächst mehr Kryptowährungen, da viele wachstumsstarke Tech-Aktien ins Wanken gerieten. Der Krypto-Crash der letzten Wochen scheint jedoch die Illusion von Kryptowährungen als sichere Investitionen zerstört zu haben.

Im Gegenzug könnten fallende Krypto-Preise mehr Investoren dazu veranlassen, noch mehr der „riskanteren“ Investitionen zu verkaufen – insbesondere überbewertete Tech-Aktien, die mit zweistelligen oder dreistelligen Kurs-Umsatz-Verhältnissen gehandelt werden.

Das ist wahrscheinlich der Grund, warum Snowflake (WKN:A2QB38), einer der heißesten Tech-IPOs des Jahres 2020, mehr als 40 % unter seinem 52-Wochen-Hoch liegt. Das Unternehmen hat vor kurzem beeindruckende Gewinne zum ersten Quartal gemeldet, aber die Aktie hat sich kaum weiterentwickelt und sieht immer noch unglaublich teuer aus, mit mehr als dem 60-fachen des diesjährigen Umsatzes.

Aktien wie Snowflake könnten sich in einem extremen Bullenmarkt erholen, der Investoren dazu ermutigt, Kryptowährungen und andere spekulative Investitionen zu jedem Preis zu kaufen. Aber wenn die Kryptowährungskurse weiter fallen, könnte der Markt die Geduld und den Appetit auf unrentable Tech-Unternehmen verlieren, die zu hohen Bewertungen gehandelt werden.

Sollten Investoren alle Tech-Aktien meiden?

Angesichts dieser Herausforderungen könnten Investoren versucht sein, alle ihre Tech-Aktien zu verkaufen. Aber das wäre ein Fehler, denn viele Tech-Unternehmen haben noch viel Potenzial, um langfristig zu wachsen.

Stattdessen sollten Investoren bei Tech-Aktien bleiben, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Wachstum und Wert bieten, und Unternehmen meiden, die zu spekulativ sind oder eng an den volatilen Kryptowährungsmarkt gebunden sind.

Einfach ausgedrückt, scheinen die Preise von Kryptowährungen ein Barometer für die Risikotoleranz des Marktes zu sein. Wenn diese Toleranz sinkt, sollten Investoren ihre Tech-Aktien neu bewerten und sehen, ob sie es noch wert sind, sie zu besitzen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 06.06.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Bitcoin, NVIDIA, Snowflake Inc, Square und Tesla. 

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!