The Motley Fool

Fastly-Aktie: Der Grund für den Ausfall (und was wichtiger ist)

5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems
Foto: Getty Images

Bei der Aktie von Fastly (WKN: A2PH9T) hat es zuletzt einige Probleme gegeben, die dem Aktienkurs auf die Sprünge geholfen haben. Ein kurzzeitiges technisches Problem sorgte dafür, dass einige der beliebtesten Internetseiten in den Weiten des WWW plötzlich nicht mehr erreichbar waren. Eine Panne, zweifellos.

Foolishen Investoren hat das eine interessante Perspektive eröffnet. Nämlich welche Unternehmen inzwischen auf das Content Delivery Nework von Fastly setzen. Dabei dürfte es die eine oder andere Überraschung gegeben haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Inzwischen ist außerdem bekannt, was der Grund für das Problem gewesen ist. Riskieren wir heute einen Blick darauf und auf die entscheidendere Frage: Was bedeutet das für die Investitionsthese der Fastly-Aktie?

Der Grund für die kurzzeitigen Probleme

Wie das Management von Fastly inzwischen bekannt gegeben hat, konnte der Grund für die Fehlermeldungen inzwischen eingegrenzt werden. Für rund 85 % der Ausfälle war demnach ein Update verantwortlich. Nicht jedoch eines, das vom Tech-Team des Unternehmens selbst durchgeführt worden ist. Nein, sondern das von einem Kunden.

Bereits im Mai hätte demnach ein größerer Kunde ein Software-Update eingespielt. Mit der Veränderung von Einstellungen seien die Fehlermeldungen erzeugt worden. Grundsätzlich ein interessantes Problem. Aber eines, für das Fastly nur mittelbar verantwortlich ist.

Positiv ist weiterhin, dass der Betreiber des Content Delivery Networks innerhalb von 40 Minuten die Ursache lokalisiert hat. Sowie nach lediglich 49 Minuten rund 95 % aller Probleme beheben konnte. Das ist zugegebenermaßen eine solide Qualität bei einer herausfordernden Krise. Krisenmanagement kann der Tech-Akteur daher durchaus.

Was bedeutet das für die Fastly-Aktie?

Was das wiederum für die Fastly-Aktie bedeutet? Eine überaus interessante Frage. Grundsätzlich sollten wir weder die Investitionsthese aufgrund eines Tech-Problems infrage stellen noch eine Investitionsthese mit dem Krisenmanagement begründen. Eigentlich bleibt für mich daher sehr vieles beim Alten.

Allerdings können wir weiterhin einige, positive Rückschlüsse ziehen: Nämlich, dass die Lösungen von Fastly bei vielen führenden Plattformen zum Einsatz kommen. Das Content Delivery Network ist offenbar sehr beliebt und wir als Investoren erhalten ein Gespür für die Kundenstruktur, die sich hinter den sagenumwobenen Enterprise-Kunden verstecken.

Das können wir definitiv als einen qualitativen Pluspunkt für die Fastly-Aktie verbuchen. Genauso wie das Krisenmanagement in einem so hektischen Moment. Weiterhin relevant bleibt jedoch, dass die Tech-Aktie ihr Wachstum beschleunigt bekommt. Mit größeren Kunden und mehr Aufmerksamkeit könnte das gelingen.

Foolishe Investoren sollten jedoch trotzdem beim Wesentlichen bleiben: Nämlich der Wachstumsgeschichte und der fundamentalen Bewertung. Und nicht beim Fokus, der sich jetzt durch die kurzzeitigen Aussetzer mittelbar oder unmittelbar ergeben hat.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Fastly. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Fastly.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!