The Motley Fool

Wasserstoff-News von der Ørsted-Aktie, Shell-Aktie, TotalEnergies-Aktie und British Airways

Wasserstoff Nel Aktie
Foto: Getty Images

Neben den vielen kleinen, bekannten Werten investiert mittlerweile auch eine Reihe von Großkonzernen in den Wasserstoff-Sektor. Sie alle sind gezwungen, innerhalb weniger Jahrzehnte ihren CO2-Ausstoß drastisch zu reduzieren, wofür es nicht sehr viele Möglichkeiten gibt. Hier sind vier Beispiele für die aktuellen Bemühungen der Unternehmen.

Ørsted und Posco schließen Wasserstoff-Kooperation

Südkorea hat sich weltweit gesehen bisher am deutlichsten für grünen Wasserstoff als Ersatz für fossile Energieträger entschieden. Der dänische Energiekonzern Ørsted (WKN: A0NBLH) wird hingegen bis 2027 etwa 47 Mrd. Euro in erneuerbare Energieprojekte investieren. So möchte er zum weltgrößten Ökostromanbieter aufsteigen und ist darüber hinaus bereits seit 2018 in Südkorea vertreten.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Zuletzt unterzeichnete der Versorger mit dem südkoreanischen Industriekonzern Posco (WKN: 893094) eine Absichtserklärung. Zusammen möchten beide Unternehmen zukünftig mithilfe von Offshore-Windparks grünen Wasserstoff produzieren, der wiederum für Poscos Stahlproduktion benötigt wird. Das Industrie-Unternehmen unterstützt zudem den Bau eines 1,6 Gigawatt-Windparks durch Ørsted vor der Küste der südkoreanischen Stadt Incheon. Südkorea möchte schon bis 2030 etwa 12 Gigawatt an Offshore-Windkapazitäten aufbauen.

Shell vergibt Dienstleistungsvertrag

Zur Konstruktion einer 200 Megawatt-Elektrolyseanlage in Rotterdam lässt sich Shell (WKN: A0D94M) zukünftig durch Worley (WKN: 813023) unterstützen. Das australische Unternehmen wird insbesondere für die Elektrolyseanlage Ingenieurdienstleistungen übernehmen. Darüber hinaus wird es die Integration des Offshore-Windparks, der Stromnetze, der Shell-Raffinerie in Pernis und der Pipelines übernehmen. Der Betrieb der Elektrolyseanlage soll 2023 beginnen und täglich 50 bis 60 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren.

TotalEnergies beteiligt sich an Wasserstoff-Taxi-Unternehmen

TotalEnergies (WKN: 850727) investiert ebenfalls zunehmend in erneuerbare Energie- und Wasserstoffprojekte. So hat sich der französische Ölkonzern nun zu 20 % an Hysetco beteiligt. Die Firma besitzt derzeit Frankreichs größte Wasserstoff-Taxi-Flotte. Bis 2024 werden alle ihre 700 Pariser Taxis auf einen umweltfreundlichen Antrieb umgestellt.

Hysetco betreibt zudem Wasserstoff-Tankstellen, deren Anzahl in Zukunft weiter stark steigen soll. Dabei wird das Unternehmen durch TotalEnergies unterstützt. Der Konzern betreibt selbst sehr viele Tankstellen, die er zukünftig für Hysetco zum Verkauf von Wasserstoff öffnen wird. Um dem Wandel hin zu erneuerbaren Energien und Wasserstoff Ausdruck zu verleihen, hat sich Total kürzlich in TotalEnergies umbenannt.

British Airways setzt auf Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe

British Airways geht davon aus, dass 19-Sitzer-H2-Flugzeuge bereits bis 2027 kostenseitig wettbewerbsfähig sein werden. Bis 2030 sollen Flugzeuge mit 72 und 180 Sitzen folgen. British Airways möchte bis 2050 die CO2-Neutralität erreichen. Bis dahin sollen nur noch emissionsfreie Flugzeuge eingesetzt werden.

Dabei werden grüner Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe eine entscheidende Rolle spielen. Britisch Airways hat sich deshalb bereits am Start-up ZeroAvia beteiligt, dass nur Flugzeuge mit reinem Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb entwickelt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!