The Motley Fool

Oh Schreck! Sterben qualitative Dividendenaktien etwa aus?

Sparen: Geld und Münzen
Foto: Getty Images

Mit Blick auf die vergangenen Monate und Jahre haben Dividendenaktien einen womöglich empfindlichen Schlag erhalten. Es gibt zwar zugegebenermaßen jede Menge Ausschütter, die ihre Dividenden selbst in Zeiten von COVID-19 konstant gehalten haben. Eine ganze Reihe stabiler Ausschütter hat jedoch in der Krise mit der eigenen Historie gebrochen.

Egal ob Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) oder auch Tanger Factory Outlet Centers (WKN: 886676): Diese beiden über Jahrzehnte stabilen Zahler haben ihre Dividenden gekürzt oder teilweise kurzfristig ausgesetzt. Mit der Aktie von AT&T (WKN: A0HL9Z) kommt jetzt sogar noch ein Dividendenaristokrat dazu, der die eigene Ausschüttungssumme je Aktie kürzen möchte.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Sterben qualitative Dividendenaktien daher aus? So weit würde ich vielleicht nicht gehen. Allerdings können diese Beispiele uns als Investoren sehr wertvolle Lektionen liefern.

Qualitative Dividendenaktien: Nicht die Historie zählt

Was die Aktien von Royal Dutch Shell, Tanger Factory Outlet Centers und auch AT&T gemeinsam hatten, sind vor allem stabile Historien, weshalb die Investoren sie geschätzt haben. Sie galten als historisch zuverlässige Zahler. Garniert mit einer besonders hohen Dividendenrendite. Die Konstanz wird’s schon richten, ist vermutlich ein Credo gewesen, das Investoren gewählt haben. Ja, auch ich übrigens teilweise.

Allerdings erkennen wir gerade jetzt: Die Dividendenhistorie einer Dividendenaktie zählt eigentlich kaum etwas. Sie kann ein Indikator für Stabilität sein, muss es allerdings auch nicht. Bei den drei eingangs genannten Aktien handelt es sich schließlich um zwei ehemalige Dividendenaristokraten. Sowie um eine Aktie, die seit dem zweiten Weltkrieg zumindest stets eine Ausschüttung auf dem Niveau des jeweiligen Vorjahres geleistet hat. Bis zum letzten Jahr, zumindest.

Die Historie überzubewerten hat dazu geführt, dass so mancher Investor nicht mehr auf die Risiken geachtet hat. Bei der Aktie von AT&T ist das zum Beispiel das kaum vorhandene Wachstum gewesen. Shell hatte Probleme im Ölmarkt und bei Tanger Factory Outlet Centers ist es zugegebenermaßen eine Pandemie als finaler Auslöser gewesen. Der E-Commerce hat aber auch zuvor zu Leerstand geführt.

Eine Frage der Qualität!

Die eigentliche Kernfrage des heutigen Artikels, ob qualitative Dividendenaktien aussterben, sollten wir daher anders beantworten: Möglicherweise haben die drei eingangs genannten Aktien schon zuvor ihre Qualität verloren. Oder zumindest ihre Beständigkeit. Die Ausschüttungen sind lediglich rudimentäre Überbleibsel gewesen, die in der ersten Krise aufgegeben worden sind.

Qualitative Dividendenaktien sterben daher nicht aus. Natürlich nicht, es gibt schließlich auch neue Aspiranten, die sich auf den Weg in die erste Dividendenliga machen. Solche Beispiele mit Kürzungen und Aussetzen der Ausschüttungen zeigen jedoch eines sehr deutlich: Der Ansatz, mit dem man seine Ausschütter auswählt, sollte selektiv sein. Sowie mit Blick auf das Unternehmen und nicht auf die Historie der Dividenden.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Vincent besitzt Aktien von AT&T, Royal Dutch Shell und Tanger Factory Outlet Centers. The Motley Fool empfiehlt Tanger Factory Outlet Center.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!