The Motley Fool

3 Aktien für mehr Wohlstand im Ruhestand: Coinbase, Virgin Galactic und Delivery Hero

Tourismus Booking Lufthansa Sorglose Pensionäre Reich in den Ruhestand Vermögend in die Rente Rentenversicherung
Foto: Getty Images

Wenn wir an Aktien für die Rente denken, dann kommen uns meist klassische Dividendenwerte in den Sinn. Aber willst du wirklich mit einem Depot voller Versorger, Versicherer und Immobilienverwalter in Richtung Ruhestand gehen? Ich denke, das muss nicht sein. Wer noch ein paar Jahre Zeit hat, um sein Depot auszubauen, der kann zwischendurch auch mal auf Unternehmen setzen, die vielleicht erst im Jahr 2040 ihre erste Dividende ausschütten.

Lies hier, warum vieles dafürspricht, mit Blick auf die Rentenzeit frühzeitig Aktien wie Coinbase (WKN: A2QP7J), Virgin Galactic (WKN: A2PTTF) und Delivery Hero (WKN: A2E4K4) in sein Depot zu packen.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Du brauchst jetzt noch keine Dividenden

Die besten Depots sind für alle Situationen gewappnet. Sie enthalten eine Vielfalt an Aktien aus vielen Branchen und von jeder Art. Gerne auch ein paar Dividendenwerte, um sich schon mal an die regelmäßigen Ausschüttungen zu gewöhnen. Aber wirklich brauchen tut man sie nicht, solange man noch im Beruf steht.

Der Preis für die netten Dividenden ist der Verzicht auf viel Wachstumspotenzial bei der Kursentwicklung. So läuft zum Beispiel einer der Klassiker unter den Dividendenwerten, die Deutsche Telekom (WKN: 555750), seit sage und schreibe 25 Jahren seitwärts. Am 20. Dezember 1996 lag der Kurs auf exakt demselben Niveau wie Ende Mai 2021.

Der Kursindex Nasdaq 100 hat sich im gleichen Zeitraum etwa um den Faktor 16 entwickelt. Viele Einzelwerte liefen noch weit besser. Und zahlreiche Wachstumsunternehmen von damals sind heute zuverlässige Dividendenzahler, darunter Starbucks (WKN: 884437), Garmin (WKN: A1C06B) und Nvidia (WKN: 918422).

Das heißt, dass ein 40-Jähriger, der damals auf gute Wachstumsunternehmen gesetzt hat, zunächst ein Vermögen mit den Kursgewinnen machte und heute als Rentner fürstliche Dividenden einstreicht – das Beste aus zwei Welten. Genau das können wir auch heute wieder versuchen.

3 Ideen, um diese Strategie umzusetzen

Es gilt also, sich zu überlegen, aus welchen Wachstumsunternehmen Weltkonzerne werden könnten. Dafür brauchen wir herausragende Zukunftsmärkte und starke Unternehmen, die in der Lage sind, sich dort im Wettbewerb an die Spitze zu setzen.

Coinbase

Blockchain ist solch ein Trend. An dieser Front stehen wir noch ganz am Anfang. Doch in vielen Sektoren werden eifrig Blockchain-gestützte Anwendungen entwickelt, die auf absehbare Zeit herkömmliche zentral gesteuerte Systeme ergänzen oder sogar ablösen werden. Was mit dummen Kryptowährungen begann, wird zukünftig die vertrauenswürdige Infrastruktur für eine große Vielfalt an Transaktionen bilden.

Ein Unternehmen, das das Rückgrat dieser neuen Welt sein will, ist Coinbase. Bekannt ist das kürzlich an die Börse gegangene Unternehmen vor allem für seine Zockerplattform. Doch diese soll nur das Sprungbrett für etwas viel Größeres sein. Mit den massiven Barmittelzuflüssen aus dem aktuell florierenden Handelsgeschäft kann Coinbase sich ein Blockchain-Imperium aufbauen.

Virgin Galactic

Eine andere Front ist das Weltall. Dessen Eroberung war lange Jahre vor allem eine Sache der staatlichen Agenturen. In den letzten Jahren ist jedoch jede Menge Dynamik in den Sektor gekommen. Technologie-Start-ups, die von Multimilliardären gestützt werden, sind dabei, völlig neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Die Demokratisierung des Zugangs zum Weltraum ist in vollem Gange.

Daran arbeitet auch Virgin Galactic. Mit seiner innovativen Raketenplattform verfolgt das Unternehmen das Ziel, viele Menschen zu Astronauten zu machen. Langfristig könnte daraus auch ein neues Verkehrsmittel für hyperschnelle Punkt-zu-Punkt-Verbindungen zwischen Kontinenten werden. Virgin Galactic eröffnet damit einen gänzlich neuen Markt, praktisch konkurrenzlos und mit kaum abschätzbaren Potenzialen.

Delivery Hero

Während wir noch staunen, dass der Onlinehandel mittlerweile immer häufiger die Lieferung am Folgetag versprechen kann, hat schon die nächste Stufe gezündet. Mit einem Heer aus mit Zweirädern ausgestatteten Mitarbeitern können Lieferdienste zum Teil die Auftragserfüllung in weniger als 30 Minuten zusagen. Längst geht es dabei nicht mehr nur um Pizza und Gyros. Auch Haushaltsartikel, Medikamente und vieles mehr werden bequem und in Windeseile zur Haustür gebracht.

Einer der am aussichtsreichsten positionierten Spieler in diesem dynamischen Umfeld ist wahrscheinlich Delivery Hero, der in beeindruckender Weise internationale Märkte erobert. Fast überall, wo der Berliner Konzern präsent ist, nimmt er eine Spitzenposition ein. Und das Angebot wird ständig verbessert und ausgebaut. Mit eigenen Küchen und Warenlagern vertieft Delivery Hero seine Wertschöpfung und schöpft dabei zunehmend Größenvorteile.

Diversifizierung schlägt Dividende

Die drei vorgenannten Tipps sind genauso risikoreich, wie es vor 25 Jahren Starbucks, Garmin und Nvidia waren. Womöglich geht die Geschichte in diesen Fällen nicht so rosig aus. Vielleicht aber doch.

Wenn wir allerdings auf diese Strategie setzen, dann sollten es deutlich mehr als drei Aktien sein, auf die wir setzen. Erst dann können wir zuversichtlich sein, dass wir Gewinner dabeihaben, die die Portfoliorendite so stark antreiben, dass diese jedes Dividendendepot schlägt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Ralf Anders besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von NVIDIA, Starbucks und Virgin Galactic Holdings Inc und empfiehlt die folgenden Optionen: Short July 2021 $120 Call auf Starbucks.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!