The Motley Fool

Realty Income vs. Vonovia-Aktie: Dieser Name ist attraktiver für den Ruhestand!

Foto: Getty Images

Keine Frage: Die Aktien von Realty Income (WKN: 899744) und Vonovia (WKN: A1ML7J) besitzen eine Menge Gemeinsamkeiten. Beide sind im Immobilienmarkt aktiv, wobei es hier allerdings Unterschiede gibt. Der DAX-Konzern ist im Markt der Wohnimmobilien tätig, der US-amerikanische Real Estate Investment Trust hingegen im gewerblichen Bereich.

Eine solide Qualität geht jedoch von beiden Aktien aus. Wobei Realty Income zukünftig voraussichtlich über 10.000 verschiedene, größere gewerbliche Immobilien verfügt. Vonovia dürfte hingegen durch die Übernahme der Deutsche Wohnen das eigenen Immobilienportfolio auf über eine halbe Million Einheiten ausdehnen. Diversifikation ist daher kaum ein Thema.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Welche dieser beiden Aktien ist jedoch attraktiver, wenn es um das Thema Ruhestand geht? Das wollen wir heute mit Blick auf die Unternehmen und ihre jeweiligen Dividenden etwas näher bewerten.

Vonovia vs. Realty Income: Das Geschäft im Blick

Grundsätzlich können wir jedenfalls festhalten, dass die Vonovia-Aktie formal gesehen einen Vorteil hat: nämlich ein defensiveres Geschäft. Es lässt sich vom Grundsatz her nicht leugnen, dass Wohnimmobilien das vermutlich defensivste Segment im Immobilienmarkt sind.

Gewohnt wird schließlich immer, Wohnraum existiert zudem nicht im Überfluss. Ein niedriger Leerstand, stabile Mieterlöse und ein starkes, solides Geschäft stehen hier im Fokus. Selbst COVID-19 hat die Vonovia-Aktie operativ eigentlich kaum tangiert. Eine Qualität, die wir an dieser Stelle würdigen sollten.

Realty Income besitzt zwar mit dem gewerblichen Fokus etwas mehr Anfälligkeit für Zyklizität. In Zeiten von COVID-19 sind es beispielsweise die Kinos und andere Unterhaltungsgebäude, die schwer von der Krise getroffen sind und zu kaum nennenswerten Umsätzen führen. Hier rächt sich möglicherweise sogar leicht das thematisch breit diversifizierte Portfolio.

Trotzdem ist Realty Income auch eine Stärke, wenn es um Diversifikation und operative Ausrichtung geht. Mit dem breiten Kern, einer soliden Diversifikation und Qualitätsmerkmalen wie Triple-Net-Lease-Verträgen gibt es zumindest weitgehende Stabilität im operativen Alltag. Die Dividende des US-amerikanischen Real Estate Investment Trusts ist trotz COVID-19 und mit Blick auf die vergangenen Zahlen niemals wirklich in Gefahr gewesen. Qualität können wir entsprechend auch hier erkennen.

Welche Dividende ist attraktiver …?

Für den Ruhestand ist natürlich auch entscheidend, welche Dividende attraktiver ist. Vonovia hat zuletzt jedenfalls eine Jahresdividende von 1,69 Euro an die Investoren ausgezahlt. Ein Wert, der beim aktuellen Aktienkurs von 51,50 Euro einer Dividendenrendite von 3,25 % entspricht. Das könnte attraktiv sein, zumal das Ausschüttungsverhältnis gemessen an den Funds from Operations lediglich bei 71 % liegt. Spielraum für weiteres Wachstum scheint daher noch vorhanden zu sein. Die Dividende ist außerdem zuletzt im Jahresvergleich um starke 7,6 % gewachsen, was auf eine intakte Dividendenwachstumsgeschichte hindeutet.

Realty Income kommt hingegen mit Blick auf eine monatliche Dividende von 0,235 US-Dollar und einem Aktienkurs von 68,40 US-Dollar auf eine Dividendenrendite von 4,08 %. Das ist grundsätzlich ein höherer Wert, der zudem über fünf Jahrzehnte Konstanz besitzt. Allerdings ist hier das Dividendenwachstum mit unter 1 % in den letzten zwölf Monaten vergleichsweise gering.

Vonovia könnte daher grundsätzlich ein solideres Wachstumspotenzial besitzen. Auch mit Blick auf die defensive Klasse des Geschäfts ist die DAX-Aktie durchaus interessant für den Ruhestand. Wobei es unterm Strich auch definitiv schwierig ist, Realty Income die Dividendenvorzüge streitig zu machen. Vor allem mit Blick auf die historisch starke Dividende. Unterm Strich könnten dabei beide Immobilienaktien in einem diversifizierten Ruhestandsportfolio einen näheren Blick verdient haben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!