The Motley Fool

3 unglaublich günstige Dividendenaktien

Dividende 10.000 Euro investieren Dividendenstrategie
Foto: Getty Images

Ein Holzunternehmen, ein Pipeline-Unternehmen und ein Verteidigungsunternehmen haben oberflächlich betrachtet vielleicht nicht viel gemeinsam. Aber als Investitionen kombinieren Weyerhaeuser (WKN: 854357), Kinder Morgan (WKN: A1H6GK) und Lockheed Martin (WKN: 894648) finanzielle Gesundheit und zuverlässigen Cashflow, um ihre Dividenden zu unterstützen. Diese Unternehmen haben sich während der Pandemie gut geschlagen und sollten auch in diesem Jahr ein moderates Wachstum erleben.

Alle drei Unternehmen haben ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von unter 25, verglichen mit einem durchschnittlichen KGV von über 40 im S&P 500. Aber es steckt viel mehr in jedem der Werte als diese einfache finanzielle Kennzahl. Hier erfährst du, was dieses Trio von unglaublich günstigen Dividendenaktien jetzt kaufenswert macht.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Weyerhaeuser

Der Holzverkäufer und Sägewerksbetreiber Weyerhaeuser ist sicherlich kein bekannter Name, aber er war eine der Aktien mit der besten Performance im letzten Jahr. Seine Aktien haben sich fast verdoppelt, da die Nachfrage nach Holz zur Unterstützung des US-Wohnungsbaubooms weiter steigt.

Weyerhaeuser bietet Investoren eine schöne Kombination aus kurzfristigem Potenzial durch den Holzboom und einem diversifizierten Geschäftsmodell, das einem Rückgang der Holzpreise standhalten kann. Mit einem Moody’s-Rating von Baa2 und einem S&P-Rating von BBB ist die Kreditwürdigkeit höher als die der meisten seiner Konkurrenten.

Die Bilanz von Weyerhaeuser ist in der besten Verfassung seit fünf Jahren. Ohne den Druck, Schulden abzubauen, sollte Weyerhaeuser in der Lage sein, den Großteil seiner überdurchschnittlichen Gewinne in Form von Sonderdividenden an die Aktionäre zurückzugeben.

Weyerhauser hat seit der Umwandlung in einen Real Estate Investment Trust (REIT) im Jahr 2010 keine Sonderdividende ausgeschüttet. Der neue Rahmen für eine „Basisdividende plus variabler Zusatzdividende“, die im vierten Quartal 2020 angekündigt wurde, sollte jedoch die Grundlage für etwa eine Sonderdividende pro Jahr in der Zukunft schaffen.

Angesichts der Stärke des ersten Quartals und der Prognose des Managements für ein starkes zweites Quartal besteht eine gute Chance, dass Weyerhaeuser die bereits beeindruckenden Ergebnisse des letzten Jahres noch übertreffen kann.

2. Kinder Morgan

Kinder Morgan war eines der wenigen Unternehmen, die tatsächlich vom texanischen Wintersturm profitierten. Der einmalige Geldregen hat die Ergebnisse des ersten Quartals gestärkt und damit den Startschuss für ein gutes Jahr für Erdgas-Aktien gegeben.

So gut das erste Quartal auch war, Kinder Morgan verdient Anerkennung für die Generierung eines starken operativen Cashflows im gesamten Jahr 2020. Sein bereinigtes EBITDA für das Gesamtjahr sank nur um 9 %, vor allem dank seines gebührenbasierten Vertragsmodells, das hilft, sich gegen das Rohstoffpreisrisiko abzusichern. Kinder Morgans niedrige Ausgaben bedeuten, dass es unwahrscheinlich ist, dass es ein schnelles oder sogar moderates Wachstum gibt. Aber sein stabiler Cashflow macht es zu einer idealen und zuverlässigen Dividendenaktie.

Zu Beginn des Sommers sollten die Öl- und Erdgaspreise weiterhin höher sein als im letzten Jahr, da die Nachfrage nach Strom und Transportkraftstoffen steigt. Kinder Morgan profitiert nicht so direkt von den steigenden Rohstoffpreisen wie andere Unternehmen. Aber die Verbrauchernachfrage (und hohe Preise) für Erdgas ist wichtig für die langfristige Stabilität von Kinder Morgan. Eine konstante oder steigende Nachfrage rechtfertigt die bestehende Infrastruktur und neue Projekte. Aber eine sinkende Nachfrage oder die Bevorzugung alternativer Brennstoffe könnte es in den kommenden Jahrzehnten unwirtschaftlich machen, fossile Brennstoffe zu produzieren oder zu transportieren. Rückläufige Nachfrage im Laufe der Zeit ist einer der häufigsten Bärenfälle für Pipeline-Aktien. Allerdings erweist sich Erdgas weiterhin als eine schöne Ergänzung zu erneuerbaren Energien.

Renditestarke Dividendenaktien kommen selten ohne Risiken daher. Im Fall von Kinder Morgan scheint die Dividendenrendite von 5,8 % großzügig zu sein, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen in guten und schlechten Zeiten stabile Cashflows generiert.

3. Lockheed Martin

Wie Kinder Morgan und Weyerhaeuser hat sich das Geschäft von Lockheed Martin während der Pandemie sehr gut entwickelt. In diesem Zusammenhang verzeichnete es rekordverdächtige Einnahmen und Nettogewinne. Die Kunden von Lockheed sind die US-Regierung und ihre Verbündeten, die als zuverlässige Käufer bekannt sind. Stabile Verträge und mehrjährige Projekte verleihen dem Geschäft von Lockheed Beständigkeit.

Ein guter Maßstab, um die Nachfrage nach Lockheeds Produkten und Dienstleistungen zu messen, ist das nationale Verteidigungsbudget des US-Verteidigungsministeriums, das im Steuerjahr 2022 voraussichtlich nur 1,7 % höher sein wird als im Steuerjahr 2021. Sicherlich, die vorläufige Prognose von Lockheed sah für 2021 einen Umsatzanstieg von nur 2 % im Vergleich zum letzten Jahr vor. Der Mittelwert der neuesten Prognose sieht jedoch einen Umsatz von 68 Milliarden US-Dollar und einen verwässerten Gewinn pro Aktie (EPS) von 26,55 US-Dollar vor. Wenn es diese neue Prognose erfüllt, wird Lockheed den Umsatz um 4 % und den verwässerten Gewinn pro Aktie um 9,3 % steigern, was angesichts der schwierigen Vergleichszahlen des letzten Jahres umso beeindruckender ist.

LMT Revenue (Annual) Chart

LMT-Umsatz (jährlich), Daten von Y-CHARTS

Das stetige Wachstum der Verteidigungsausgaben im niedrigen einstelligen Bereich unterstreicht Lockheed Martins ungebrochenen Status als großartige Dividendenaktie. Im ersten Quartal kaufte das Unternehmen Aktien im Wert von 1 Milliarde US-Dollar zurück und schüttete 739 Millionen US-Dollar als Dividende an die Aktionäre aus.

Während Lockheed weiterhin den Großteil des freien Cashflows durch Rückkäufe und Dividenden an die Aktionäre ausschüttet, bietet es den Investoren auch eine plausible Menge an Potenzial. So sehr, dass Lockheed Martin eine Top-10-Position in zwei von Cathie Woods sechs aktiv verwalteten Fonds ist – dem Autonomous Technology & Robotics ETF (WKN: A14RW2) und dem Space Exploration & Innovation ETF (WKN: A3CUNY).

Lockheed Martins Investitionen in sein Raumfahrtsegment durch Satelliten, nukleare Verteidigungsprogramme und Hyperschallwaffen bauen auf seiner führenden Position in der Luftfahrt auf und geben dem Unternehmen ein Wachstumspotenzial, das das Interesse des Pentagons in den kommenden Jahren wecken sollte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Autors dar, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Daniel Foelber auf Englisch verfasst und am 25.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Daniel Foelber hat die folgenden Optionen: long Januar 2022 $345 Calls auf Lockheed Martin, long Januar 2023 $345 Calls auf Lockheed Martin, short Januar 2022 $350 Calls auf Lockheed Martin und short Januar 2023 $350 Calls auf Lockheed Martin. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Kinder Morgan und Moodys. The Motley Fool empfiehlt Lockheed Martin.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!