The Motley Fool

Die besten Dividendenaristokraten, die du jetzt mit 500 Euro kaufen kannst

Dividende
Foto: Getty Images

Ein kleines Budget zu haben bedeutet nicht zwangsläufig, dass nur drittklassige Investments drin wären. Das gilt für fast alles, was man kauft – auch für Dividendenaktien.

Die hochwertigsten Dividendenaktien haben eine hervorragende Erfolgsbilanz, was das Wachstum ihrer Dividenden im Laufe der Zeit angeht. Dividendenaristokraten gelten als Crème de la Crème. Das sind S&P-500-Mitglieder, die ihre Dividenden in mindestens 25 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht haben.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Man muss nicht viel Geld haben, um in diese großartigen Dividendenaktien zu investieren. Ein paar Hundert Euro reichen schon, um Aktien von großen Gewinnern zu kaufen. Hier sind die besten Dividendenaristokraten, die man jetzt mit 500 Euro kaufen kann.

Abbott Laboratories

Abbott Laboratories (WKN: 850103) hat seine Dividende in beeindruckenden 49 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht. Das Gesundheitsunternehmen hat seit 1924 jedes Quartal eine Dividende gezahlt. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei über 1,5 %. 

Eine Aktie von Abbott gibt es derzeit schon für rund 100 Euro. Und dafür bekommt man nicht nur eine verlässliche Dividende. Abbott hat auch einen fantastischen Wertzuwachs geliefert, wobei sich die Aktie in den letzten fünf Jahren mehr als verdreifacht hat.

Ein Großteil des jüngsten Wachstums von Abbott wurde durch seine Coronatests angeheizt. Das rasante Wachstum der letzten Quartale wird sich wahrscheinlich etwas abschwächen, wenn die Pandemie abklingt. Dennoch hat Abbott immer noch mehrere langfristige Wachstumstreiber, insbesondere das kontinuierliche Blutzuckermesssystem FreeStyle Libre.

AbbVie

Wer Abbotts Dividendenbilanz mag, wird auch die von AbbVie (WKN: A1J84E) mögen. Der große Arzneimittelhersteller wurde 2013 von Abbott abgespalten. AbbVie hat seine Dividende seither um 225 % erhöht, wobei sich die Serie der Dividendenerhöhungen wie bei Abbott auf 49 Jahre erstreckt. Allerdings bietet AbbVie eine viel saftigere Dividendenrendite von über 4,4 %.

Zufälligerweise liegt der Aktienkurs von AbbVie sehr nahe an dem von Abbott. Man braucht weniger als 120 Euro, um eine Aktie des Biotech-Riesen zu kaufen. Auch wenn AbbVie in den letzten fünf Jahren nicht so viel Rendite wie die Muttergesellschaft abgeworfen hat, hat sich die Aktie dennoch gut entwickelt und fast verdoppelt.

Das umsatzstärkste Medikament von AbbVie, Humira, bekommt ab 2023 in den USA Konkurrenz durch Biosimilars. Dies wird vorübergehend zu einem Umsatzrückgang führen. Das Unternehmen geht jedoch davon aus, dass es in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts schnell wieder ein starkes Umsatzwachstum erzielen wird. 

Lowe’s

Lowe’s (WKN: 859545) ist nicht nur ein Dividendenaristokrat, sondern auch ein Dividendenkönig. Diese noch elitärere Gruppe besteht aus S&P-500-Mitgliedern mit 50 oder mehr Jahren aufeinanderfolgender Dividendenerhöhungen. Lowe’s hat seine Dividende in 58 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht und hat seit dem Börsengang im Jahr 1961 jedes Quartal eine Dividende gezahlt. Die Dividendenrendite des Baumarktunternehmens liegt derzeit bei etwas über 1,2 %.

Für den Kauf einer Lowe’s-Aktie sind knapp 200 USD fällig. Der relativ höhere Aktienkurs sollte es aber wert sein: Lowe’s hat in den letzten fünf Jahren eine Rendite von mehr als 140 % erzielt. Die Aktie ist in den letzten zwölf Monaten um 65 % gestiegen. 

Die Pandemie war für einen Großteil dieses jüngsten Wachstums verantwortlich. Kann Lowe’s diesen Schwung beibehalten? Wahrscheinlich schon. Selbst wenn sich das Wachstum ein wenig verlangsamt, dürfte der Trend zum Heimwerken anhalten.

Coca-Cola

Nach dem Kauf von Abbott, AbbVie und Lowe’s bleiben einem von den anfänglichen 500 Euro weniger als 70 Euro übrig. Obwohl es für den Betrag nicht viele Dividendenaristokraten gibt, die man für diesen Betrag kaufen kann, gibt es einen, der besonders hervorsticht: Coca-Cola (WKN: 850663). Eine Aktie des Getränkeherstellers kostet im Moment nur etwa 50 Euro.

Coca-Cola ist sowohl ein Dividendenaristokrat als auch ein Dividendenkönig. Das Unternehmen hat seine Dividendenausschüttung in 59 aufeinanderfolgenden Jahren erhöht. Die Dividendenrendite von Coca-Cola beträgt fast 3,1 %. 

Coca-Cola war in letzter Zeit kein großer Gewinner für Investoren, da die Aktie in den letzten fünf Jahren nur um 25 % gestiegen ist. Jetzt sieht es aber wieder besser aus für das Unternehmen. Coca-Cola meldete überraschend gute Ergebnisse für das erste Quartal. Da immer mehr Menschen wieder in Restaurants essen, sollte der Getränkeabsatz des Unternehmens steigen.

Diese Aktie wird wahrscheinlich immer noch nicht die starken Renditen erwirtschaften, die die anderen Aktien auf unserer Liste erwirtschaften werden. Coca-Cola ist jedoch weiterhin eine großartige langfristige Value-Aktie für Dividendenanleger.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Lowe’s. Keith Speights besitzt Aktien von AbbVie. Dieser Artikel erschien am 23.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!