The Motley Fool

Von wegen AT&T: Hier sind 3 bessere Dividendenaktien

Deutsche Börse Bulle und Bär
Foto: The Motley Fool

Der Telekommunikationsriese AT&T (WKN: A0HL9Z) hat Probleme, das ist sicher. Er war nur in der Lage, einen Teil seines angeschlagenen DIRECTV-Geschäfts auszulagern, und dieser Teil wurde mit einem Verlust abgestoßen. In der Zwischenzeit ist die Schuldenlast so groß geworden, dass das Unternehmen weiterhin umsatzträchtige Vermögenswerte wie Chilevision verkaufen will, das Anfang des Monats an ViacomCBS weitergereicht wurde. Der noch junge Streaming-Dienst HBO Max, der von AT&Ts Warner Media angeboten wird, feuert auch nicht gerade auf allen Zylindern. Ganz zu schweigen davon, dass AT&T dieses Jahr zum ersten Mal seit 36 Jahren eine Dividendenerhöhung verschoben hat.

Dennoch kann man nicht leugnen, dass die aktuelle Dividendenrendite von knapp 7 % überzeugend ist.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Bevor du dich jedoch von dieser relativ ansehnlichen Ausschüttung verführen lässt, solltest du dir lieber drei andere Dividendenzahler ansehen. Keiner von ihnen hat eine so hohe Rendite wie AT&T, aber alle drei sind auf die eine oder andere Art und Weise attraktiv.

1. Verizon

Dividendenrendite: 4,4 %

Verizon (WKN: 868402) hat außerhalb des Telefongeschäfts weniger zu bieten als AT&T, aber das ist auch gut so. AT&Ts DIRECTV-Debakel, zusammen mit seinem angeschlagenen Versuch, das Beste aus dem 85-Milliarden-Dollar-Kauf von Warner Media im Jahr 2018 zu machen, dienen wohl als Beispiele dafür, was passieren kann, wenn sich ein Unternehmen zu weit außerhalb seiner Kernkompetenzen wagt.

Sich mehr auf die Telekommunikation zu konzentrieren, hat dazu geführt, dass Verizon ein leistungsfähiges Glasfasernetz aufgebaut hat, was wiederum dazu führt, dass es am besten positioniert ist, um von 5G zu profitieren. In seiner allerersten Bewertung von 5G-Netzen stufte Root Metrics das 5G-Netz von Verizon in allen sieben Kategorien, die das Unternehmen zur Bewertung der Konkurrenz heranzieht, als das beste der Nation ein.

5G-Geschwindigkeiten machen nicht nur Smartphones leistungsfähiger, sondern können auch genutzt werden, um drahtlose Breitbandverbindungen zu Hause zu ermöglichen. Private 5G-Netzwerke sind eine weitere wichtige Wachstumschance und ebnen den Weg für die Internet of Things (IoT)-Bewegung.

Nur die Zeit wird zeigen, wie sehr sich dieser Fokus auf seine Kernkompetenzen auszahlen wird. Die Dinge sind jedoch vielversprechend. Im Gegensatz zu AT&T hat Verizon seine Dividendenausschüttung im letzten Jahr planmäßig erhöht und es hat nichts darauf hingedeutet, dass dieses Jahr das erste der letzten 15 Jahre sein wird, in dem es dies nicht tun wird. Daher ist Verizon nur noch ein Jahrzehnt davon entfernt, den Status eines Dividendenaristokraten zu erreichen, den sein Hauptkonkurrent nun zu verlieren droht, und könnte daher noch motivierter als sonst sein, seine Ausschüttung zu erhöhen, wenn es im September so weit ist.

2. PPL Corp.

Dividendenrendite: 5,8 %

Aktien von Versorgern sind großartige Dividendenzahler, da die Kunden dieser Unternehmen dazu neigen, kontinuierlich weiter Energie zu verbrauchen. Deshalb sind große Stromversorger wie Duke Energy und Southern Company häufig auf Listen mit empfohlenen Dividendenaktien zu finden.

Investoren, die ihrem Portfolio ein wenig mehr Dividenden hinzufügen wollen, sollten sich jedoch ein wenig weiter unten auf der Skala umsehen. PPL Corp. (WKN: 895250) mag zwar nur eine Marktkapitalisierung von 22 Mrd. US-Dollar haben, aber seine Rendite von 5,8 % ist eine der besten in diesem Sektor.

PPL bedient mehr als 10 Millionen Kunden mit einer Präsenz in den USA und Großbritannien. Das Unternehmen hat es seit 2013 nicht versäumt, seine Ausschüttung in jedem Jahr zu erhöhen, und wenn man dieses Jahr aus der Gleichung herausnimmt, bringt es die Wachstumssträhne auf 20 Jahre. Besser noch, es kann es sich leisten, Dividenden zu zahlen. PPLs aktueller Auszahlungsrhythmus von 1,66 US-Dollar liegt deutlich unter dem operativen Gewinn des letzten Jahres von 2,40 US-Dollar pro Aktie. Das lässt dem Unternehmen jede Menge Spielraum bei der Zahlung, sollte es diesen jemals benötigen.

Zugegeben, das Dividendenwachstum ist minimal, selbst im Vergleich zu Aktien von Versorgungsunternehmen. Im Laufe der letzten zehn Jahre ist die Ausschüttung nur um durchschnittlich 2 % pro Jahr gewachsen, was mehr oder weniger mit der Inflation mithalten kann. Du startest jedoch mit einer überdurchschnittlichen Rendite, was es mathematisch gesehen lohnenswert macht.

3. Lockheed Martin

Dividendenrendite: 2,7 %

Schließlich solltest du Lockheed Martin (WKN: 894648) auf deine Liste der Dividendenaktien neben AT&T setzen, die du lieber früher als später in dein Portfolio aufnehmen solltest.

Das Verteidigungs- und Raumfahrtgeschäft scheint unzuverlässig zu sein. Abgesehen davon, dass sie ein Spielball politischer Machtkämpfe ist, sind das US-Militär und seine ausländischen Gegenspieler anspruchsvoll, ohne nachsichtig zu sein. Der F-35-Kampfjet von Lockheed Martin ist das Flugzeug der Zukunft. Aber es hat bereits viel mehr gekostet als erwartet, was den Hersteller unter enormen Druck setzt, Lösungen zur Kosteneinsparung zu finden.

Regierungen können auch schnelle, disruptive Entscheidungen treffen. Das britische Verteidigungsministerium hat kürzlich beschlossen, geplante Upgrades für seine Flotte von Warrior-Kampfpanzern zu streichen, was eine Lockheed-Tochter dazu zwang, fast 20 % der Arbeitsplätze in ihrem Werk in Ampthill zu streichen.

Allerdings sind hochkarätige Waffen wie die F-35 und Lockheeds angeschlagenes Hyperschall-Raketenentwicklungsprogramm die Minderheit dessen, was das Unternehmen macht. Ein Großteil des Umsatzes ist wartungsorientiert und logistischer Natur und weit davon entfernt, optional zu sein. Das ist größtenteils der Grund, warum Lockheed Martin es geschafft hat, den Umsatz seit Ende 2016 in jedem Quartal im Jahresvergleich zu steigern, und es hat seine Dividendenzahlung seit 2003 jedes Jahr erhöht. Die aktuelle Ausschüttung ist doppelt so hoch wie noch vor sechs Jahren und qualifiziert das Unternehmen als einen der besten Dividendenwachstums-Blue Chips am Markt.

In ähnlicher Weise sind die US-Verteidigungsausgaben seit 2016 jedes Jahr gestiegen und haben 2020 ein Rekordhoch erreicht, das Präsident Joe Biden Berichten zufolge weiter erhöhen will.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von James Brumley auf Englisch verfasst und am 16.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

 James Brumley besitzt Aktien von AT&T.

The Motley Fool empfiehlt Duke Energy, Lockheed Martin und Verizon Communications.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!