The Motley Fool

Ruhestand: Diese 3 Aktien sollte man in jedem Depot finden

Mature couple doing some paperwork and calculations at home
Foto: Getty Images

Das Letzte, was man im Ruhestand tun will, ist, sich ums Depot Sorgen zu machen. Schließlich hat man hart gearbeitet und will den Lebensabend in Ruhe genießen.

Der beste Weg dahin ist ein Portfolio, das in allen Märkten Renditen liefert und für angenehme Nachtruhe sorgt. Hier schlagen drei Motley-Fool-Autoren drei Aktien für das Depot im Ruhestand vor. Die dürften zu diesem Zweck sehr sinnvoll sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Grundsolides Unternehmen

Chuck Saletta: Rentner beziehen kein regelmäßiges Gehalt mehr, um Aktien von Unternehmen zu kaufen, die gerade günstig erhältlich sind. Das spricht dafür, vorher in wirklich „grundsolide“ Unternehmen zu investieren. Es gibt ein Versicherungsunternehmen, das so von seiner grundsoliden finanziellen Basis überzeugt ist, dass es tatsächlich einen Felsen als Firmenlogo hat. Dabei handelt es sich um Prudential Financial (WKN: 764959), und der Fels ist der Fels von Gibraltar.

Wie alle anderen Versicherungsunternehmen bepreist und bietet auch Prudential Financial Schutz gegen Risiken. Es ist ein interessanter Geschäftszweig, denn sind die Produkte richtig bepreist, erzielt man eine positive Rendite auf die Versicherungsprämien. Wenn die Risiken jedoch diese Prämien übersteigen, müssen Versicherer wie Prudential mit den Bilanzen die Lücke schließen.

Das felsenfeste Image von Prudential Financial beruht auf der Art und Weise, wie das Unternehmen diese Bilanz verwaltet. Das Unternehmen besitzt Anleihen im Wert von über 400 Milliarden USD und verfügt über ein Eigenkapital von 67 Milliarden USD. In Bezug auf Versicherungen bedeutet das, dass eine Menge schiefgehen kann, und zwar über das hinaus, was bereits in der Preisgestaltung berücksichtigt wurde. Doch das Unternehmen kann immer noch gut abschneiden.

Trotzdem können Anleger Aktien des Unternehmens für etwa das 0,6-Fache des Buchwerts und etwa das 8-Fache der erwarteten Gewinne kaufen. Das liegt zum Teil daran, dass das Unternehmen in den nächsten etwa fünf Jahren nur um 6 % wachsen soll. 

Der Vorteil dieses relativ günstigen Preises besteht darin, dass Anleger eine Dividendenrendite von etwa 4,8 % erhalten, wobei diese Dividende leicht durch die erwarteten operativen Cashflows des Unternehmens gedeckt wird. Dieses Profil mag für Investoren, die auf der Suche nach dem nächsten großen Ding sind, uninteressant sein. Aber für einen Rentner, der von den Vorteilen eines sehr soliden Unternehmens profitieren möchte, ist es eine großartige Wahl.

Eine (finanziell) gesunde Fast-Food-Aktie

Eric Volkman: Die besten Aktien für den Ruhestand sind Unternehmen, die in allen Wirtschaftslagen bewiesen haben, dass sie ihr Geschäft ausbauen können. Obwohl manche es nicht unbedingt als ideale Ruhestandsaktie bezeichnen würden, denke ich, dass McDonald’s (WKN: 856958) perfekt für ein solches Portfolio ist. 

Vor einigen Jahren, als weltweit der Trend zu gesunder Ernährung ging, dachten viele Beobachter, dass das Unternehmen erledigt sei. Es war ein Dinosaurier, der bald vom Meteor erwischt werden würde.

Aber McDonald’s passte sich an. Das Unternehmen führte gesündere Produkte ein und bemühte sich intensiv darum zu zeigen, dass ihm das Wohlbefinden seiner Kunden am Herzen lag. Irgendwann wurden sogar Fitness-Tracker in die Happy Meals gesteckt.

Während McDonald’s den Weg zu Grünkohl-Burgern und Salaten ging, verbesserte McDonald’s auch den einen Aspekt seines Geschäfts, der es überhaupt erst zu einer Top-Fast-Food-Option machte: Bequemlichkeit. McDonald’s war schon immer gut darin, sich Technologie zunutze zu machen, und hat stark in automatisierte Lösungen investiert. Sowohl gut sichtbar im Restaurant als auch hinter den Kulissen in der Küche.

Bestellbildschirme mit intuitiver Benutzeroberfläche, die von großen, hellen Grafiken untermalt werden, sind mittlerweile in den Restaurants üblich. Und Bots übernehmen Aufgaben, die das Personal bei der Zubereitung der Speisen unterstützen. Die Smartphone-App von McDonald’s ist zuverlässig, schnell und einfach zu bedienen. Investitionen in solche Technologien können anfangs teuer sein, machen sich aber später durch Kosteneinsparungen bezahlt.

Derweil steigert das Unternehmen seine Rentabilität kontinuierlich. Sogar im Jahr 2020 – einem furchtbaren Verlustjahr für Restaurants im Allgemeinen – schaffte es McDonald’s, seine übliche Nettogewinnmarge von 20 % und mehr zu erzielen: 24,6 %. Das ist weit über dem herkömmlichen Wert für die kostenintensive Foodservice-Industrie. Es liegt sogar über einigen der profitableren Sektoren der Wirtschaft.

Es ist eine wirklich starke Aktie für den Ruhestand. Das Unternehmen ist ein Dividendenaristokrat, was bedeutet, dass es sich um einen S&P-500-Indexwert handelt, der seine Ausschüttung seit mindestens 25 Jahren konstant mindestens einmal angehoben hat. Die Serie liegt bei 44 Jahren, also fast einem halben Jahrhundert! Und die Dividendenrendite ist mit 2,3 % im Vergleich zu vielen Blue-Chip-Aktien recht hoch.

Da McDonald’s nie die erste Adresse für gesundes Essen sein wird, sollten Ruheständler nicht jeden Tag bei McDonald’s essen gehen. Aber sie sollten auf jeden Fall in Erwägung ziehen, einige Aktien des Unternehmens im Depot zu haben.

Nicht das Wachstum vergessen!

Barbara Eisner Bayer: Im Ruhestand kann man annehmen, dass ein Portfolio voller Anleihen und CDs der beste Weg ist. Aber das wäre kurzsichtig, denn die Inflation wird die Kaufkraft der hart verdienten Ersparnisse fressen. Um mit der Inflation Schritt zu halten, ist es daher wichtig, zumindest einen kleinen Prozentsatz des Portfolios in Wachstum zu investieren. Aber wofür soll man sich entscheiden?

Gute Wachstumsaktien zu finden, braucht Zeit, da sie jedes Quartal überprüft werden wollen, um sicherzustellen, dass sie mit deiner Anlagephilosophie im Einklang stehen. Während einige Menschen gerne ihr Portfolio verwalten, selbst im Ruhestand, würden die meisten doch eine automatisierte Herangehensweise bevorzugen.

Daher ist die beste Wachstumsaktie für dein Ruhestandsportfolio vielleicht gar keine Aktie, sondern ein ETF. So bietet etwa ein ETF, der den S&P 500 trackt, eine durchschnittliche jährliche Rendite von 10 % auf lange Sicht. Darüber dürfte sich wohl jeder freuen – vor allem im Ruhestand.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 108 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Vanguard S&P 500 ETF. Chuck Saletta besitzt Aktien von Prudential Financial, Barbara Eisner und Eric Volkman besitzen keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 18.4.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!