The Motley Fool
Werbung

Apple: Das iPhone 12 zeigt seine 5G-Dominanz

Foto: The Motley Fool

Apples (WKN:865985) iPhone 12 stieg schnell in den Charts nach oben und wurde das meistverkaufte 5G-Smartphone im Oktober letzten Jahres, obwohl es nur ein paar Tage in diesem Monat im Verkauf war. Frische Daten des Marktforschungsunternehmens Counterpoint Research deuten darauf hin, dass das iPhone 12 seither heiß begehrt ist.

Einige revidierte Berichte von Counterpoint zeigen, dass Apple sechs der Top 10 der meistverkauften Smartphones für den Monat Januar 2021 produziert hat. Das iPhone 12, das iPhone 12 Pro Max, das iPhone 12 Pro und das iPhone 11 waren die Top 4 der meistverkauften Smartphones in diesem Monat. Auch das iPhone 12 mini und das 2020er iPhone SE schafften es auf die Liste. Ein genauerer Blick auf die Liste sagt uns, dass Apples Dominanz im Bereich der 5G-Smartphones anhält. Es folgt der Grund dafür.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das iPhone 12 lässt andere bei 5G hinter sich

Chinas Xiaomi und der südkoreanische Smartphone-Gigant Samsung waren die anderen beiden Hersteller, deren Geräte es auf die Top 10 Liste schafften. Xiaomis Redmi 9A und Redmi 9 waren die fünft- und sechstbestverkauften Smartphones im Januar. Erwähnenswert ist, ist, dass sie viel günstiger sind als Apples Angebote.

Das Redmi 9A kann in den USA für nur 120 US-Dollar gekauft werden. In Großbritannien können Kunden das Gerät für rund 89 Pfund kaufen, in Deutschland für weniger als 100 Euro. Das Redmi 9 ist mit einem Preis von rund 150 US-Dollar in den USA etwas teurer. Die 5G-Variante des Redmi Note 9 startet hingegen bei 290 US-Dollar für die chinesische Version. Samsungs Galaxy A21S und Galaxy A31 sind die beiden Smartphones, die die Top-10-Liste im Januar vervollständigt haben und in den USA einen Preis von rund 200 US-Dollar haben.

Das günstigste Apple-Gerät auf der Liste ist das 2020er iPhone SE, das in den USA bei 399 US-Dollar beginnt. Das iPhone 12, das die Liste anführt, beginnt bei 799 US-Dollar, während das zweitplatzierte iPhone 12 Pro Max bei 1.099 US-Dollar beginnt. Das iPhone 12 Pro ist auf dem dritten Platz. Dies macht deutlich, dass Apple eine solide Preissetzungsmacht genießt, da die Kunden die teureren iPhone 12-Modelle bevorzugen – die alle 5G-fähig sind.

Das ist nicht überraschend, da Apple den Sweet Spot getroffen hat, was die Preisgestaltung der iPhone 12 Serie angeht. Samsungs neuestes Galaxy S21 zum Beispiel startet bei fast 800 US-Dollar, was dem Startpreis des regulären iPhone 12 entspricht. Aber Apple gibt Kunden mit kleinem Budget die Möglichkeit, ein 5G-fähiges Smartphone für 699 US-Dollar in Form des iPhone 12 mini zu kaufen.

Ein weiterer Faktor, der zu Apples Gunsten laufen könnte, ist der höhere durchschnittliche Verkaufspreis (ASP) von 5G-Smartphones.

IDC schätzt, dass der durchschnittliche Verkaufspreis eines 5G-Smartphones im vergangenen Jahr bei 600 US-Dollar lag und ein ähnliches Niveau ist für 2021 zu erwarten. Der steigende Anteil von 5G an den gesamten Smartphone-Lieferungen treibt die Preise in der Branche. IDC prognostiziert, dass der durchschnittliche Preis eines Smartphones in diesem Jahr nun 363 US-Dollar betragen wird, verglichen mit der früheren Prognose von 349 US-Dollar.

Die Vorliebe der Kunden für Apples iPhone 12, wenn es darum geht, einen Aufpreis für 5G-Geräte zu zahlen, spiegelt sich auch in den verbesserten Marktanteilen wider. Das Unternehmen hielt am Ende des vierten Quartals 2020 eine Position von 23,4 % des gesamten Smartphone-Marktes, ein starker Anstieg gegenüber nur 11,8 % im dritten Quartal. Dieser scharfe Spike zeigt deutlich, wie sich der Start des iPhone 12 auf Apples Positionierung in der 5G-Ära ausgewirkt hat.

Der Gigant bahnt sich seinen Weg

Hunderte Millionen iPhone-Nutzer befinden sich Berichten zufolge in einem Upgrade-Fenster, das einen „Superzyklus“ ausgelöst hat. Überprüfungen der Lieferkette deuten darauf hin, dass Apple in diesem Jahr wesentlich mehr Geräte als üblich herstellt, um diese installierte Basis zu bedienen, was sich in einer beeindruckenden Umsatzentwicklung niederschlägt.

Angesichts der Preissetzungsmacht, die Apple in der 5G-Ära genießt, ist es nicht verwunderlich, warum das Unternehmen in diesem Jahr neue Umsatzrekorde aufstellen könnte. Daniel Ives von Wedbush prognostiziert 250 Millionen verkaufte Einheiten beim iPhone in diesem Jahr, und das könnte bis 2022 überschwappen.

Es wird erwartet, dass der Apple-Zulieferer Taiwan Semiconductor Manufacturing, kurz TSMC, Ende Mai mit der Volumenproduktion des A15-Chips beginnen wird, der wahrscheinlich im diesjährigen iPhone zum Einsatz kommen wird. Zum Vergleich: Der A14-Chip, der im iPhone 12 verwendet wird, ging im Juni letzten Jahres in Produktion. Außerdem wird erwartet, dass der Smartphone-Gigant erste Bestellungen für 100 Millionen Einheiten des diesjährigen iPhone-Lineups aufgibt, was einem Anstieg von 25 % gegenüber dem letzten Jahr entspricht.

Unterdessen wird erwartet, dass sich die Auslieferungen von 5G-Smartphones bis 2021 auf 540 Millionen Einheiten mehr als verdoppeln werden. Laut IDC wird erwartet, dass die Auslieferungen bis 2025 mehr als eine Milliarde Einheiten überschreiten werden. Mit der Art und Weise, wie Apples Umsatz inmitten des Aufkommens von 5G-Smartphones wächst, könnte das Unternehmen in den kommenden Jahren konstant ein starkes Wachstum verzeichnen und langfristig eine Top-5G-Aktie bleiben.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen – und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Harsh Chauhan auf Englisch verfasst und am 15.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: long März 2023 $120,0 Calls auf Apple und short März 2023 $130,0 Calls auf Apple.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!