The Motley Fool
Werbung

Muss sich Jack Ma von Alibaba & Ant Financial trennen?

Foto: Alibaba

Jack Ma, Alibaba (WKN: A117ME) und Ant Financial sind seit geraumer Zeit ein Dreiklang, der zuletzt wenig Gutes bedeutet hat. Obwohl sowohl Alibaba als auch Ant Financial über klare, chancenreiche Wachstumstrends verfügen, so ist es doch Ma gewesen, der mit seinen Äußerungen den Unmut der chinesischen Politik auf sich zog.

Im Vorfeld des Börsengangs des Finanzdienstleisters ging es eigentlich bloß um eine harmlose Forderung nach einer weiteren Öffnung des Marktes. Äußerungen, die mit dem Verbot des Börsengangs von Ant Financial und einem Abverkauf bei Alibaba einhergingen. Diese Ausgangslage dürfte dir so weit bekannt vorkommen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie jetzt mehrere US-amerikanische Börsenmedien titeln, könnte sogar ein Verkauf von Jack Mas Anteilen an Ant Financial und Alibaba notwendig sein, damit sich die Wogen glätten. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren wissen müssen.

Alibaba & Ant Financial: Verkauf von Jack Ma?

Genauer gesagt ist es jetzt jedoch das US-amerikanische Wirtschafts- und Börsenportal TheStreet, das die Frage gestellt hat: Muss Jack Ma seine Beteiligungen aufgeben, damit es weitergehen kann? Zumindest bei der Beantwortung der Frage, wie es zum Börsengang von Ant Financial kommen kann, scheint die Antwort ja zu sein.

TheStreet beruft sich dabei auf Reuters, wobei sich der Nachrichtendienst wiederum auf Quellen bezieht, die mit Ant Financial und Regulierungsbehörden vertraut sind. Demnach befänden sich die Akteure weiterhin in Verhandlungen darüber, wie es zu einem Börsengang kommen kann. Dabei, so ein kolportierter Tenor, könne es eine Option sein, dass Jack Ma seine Beteiligung an Ant Financial veräußere, damit sein Einfluss verschwindet.

Ant hingegen dementiert solche Berichte noch. Eine Verkaufsoption sei demnach niemals Gegenstand der Verhandlungen gewesen. Wobei andere Berichte bereits nach einer Lösung forschen. Demnach könnte der Verkauf an einen Insider von Ant Financial oder Alibaba die favorisierte Option für den Konzern und das Fintech sein.

Wie TheStreet weiterhin ausführt, ist Jack Ma für Ant Financial und Alibaba eigentlich einmal das Aushängeschild gewesen. Jetzt könnte der ehemalige Funktionär und Großinvestor eher zu einem Blitzableiter werden. Eine weitere These, die uns jetzt etwas näher beschäftigen soll.

Ein positiver Blitzableiter für Investoren

Jack Ma könnte damit womöglich zum Sündenbock im Dunstkreis von Alibaba und Ant Financial werden. Eine Perspektive, die dem visionären Gründer und Großinvestor zwar nicht gerecht würde, jedoch womöglich eine attraktive Lösung für Foolishe Privatinvestoren wäre.

Sollte Jack Ma jedenfalls primär mit Sanktionen und politischem Druck konfrontiert sein, so könnte der Fokus von den Unternehmen weichen. Das könnte womöglich eine laschere Gangart nach sich ziehen oder womöglich eine Beendigung eines solchen Themas.

Noch ist vieles unklar. Offiziell bestätigt sind nicht einmal die Verhandlungen im Kontext von Jack Ma und seiner Beteiligung an Ant Financial. Überraschen würde mich eine solche Förderung vonseiten der chinesischen Regierungsorgane jedenfalls nicht.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!