The Motley Fool
Werbung

Der wahre Schlüssel zur finanziellen Zukunft

Foto: The Motley Fool

Deine Vermögenswertzuteilung ist dein persönlicher Mix aus Aktien, Anleihen und Bargeld. Aber die Art und Weise, wie du investierst, ist mehr als nur ein buntes Kuchendiagramm und kann der entscheidende Faktor dafür sein, wie erfolgreich du deine Ziele erreichst.

Deshalb ist es so wichtig, deine Risikotoleranz einzuschätzen und die richtige Vermögenswertzuteilung auszuwählen. Und es ist eines der ersten Dinge, die du tun solltest, bevor du investierst – und zwar aus diesen drei Gründen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Deine Vermögenswertzuteilung beeinflusst, wie viel du investieren musst

Deine Vermögensaufteilung könnte sich darauf auswirken, wie viel du jedes Jahr in deine Konten einzahlst. Und je mehr du potenziell an Investitionen verdienen kannst, desto weniger brauchst du jedes Jahr.

Wenn du in ein konservatives Portfolio investierst, das jedes Jahr 4 % erwirtschaftet, könntest du mit zusätzlichen 10.000 US-Dollar pro Jahr in neun Jahren 110.061 US-Dollar erreichen. Wenn diese Rendite auf 6 % steigt, könntest du 9.000 US-Dollar sparen und in der gleichen Zeit auf 109.627US-Dollar kommen. Wenn du 8 % verdienst, könntest du deinen jährlichen Beitrag auf 8.000 US-Dollar senken und in neun Jahren 107.892 US-Dollar erreichen.

Eine höhere Rendite zu erwirtschaften, kann jedoch eher machbar sein, wenn du jünger bist. Du hast einen längeren Zeithorizont, bevor du dein Vermögen für den Ruhestand brauchst, und viele Jahre, um Geld zurückzugewinnen, das du bei einem Crash an der Börse verloren hast. Wenn du älter wirst und dich dem Ruhestand näherst, könnte ein Jahr mit großen Verlusten verheerender sein. Du möchtest vielleicht eine weniger risikoreiche Investmentstategie, die größere Beiträge erfordert.

2. Deine Vermögenswertzuteilung bestimmt die Volatilität deiner Investition

Wie du investiert bist, kann auch eine Rolle dabei spielen, wie sehr sich deine Depots während verschiedener Investitionszyklen nach oben und unten bewegen. In Bullenmärkten wirst du mehr Gewinne sehen, aber in Bärenmärkten wirst du größere Verluste erleben.

Zum Beispiel hätte ein Portfolio, das zu 100 % aus großkapitalisierten Aktien besteht, im Jahr 2008 37 % seines Wertes verloren. Eine Beimischung von 25 % Anleihen zu diesem Portfolio hätte die Verluste auf 29,06 % reduziert, und eine 50 %ige Beimischung hätte den Verlust auf 21,12 % reduziert.

Im darauffolgenden Jahr jedoch hätten Investoren mit konservativeren Portfolios einen geringeren Wertzuwachs gesehen, als sich die Märkte erholten. Du hättest 26,47 % gewonnen, wenn du ein reines Aktienportfolio besessen hättest, 21,33 %, wenn du 75 % Aktien gehabt hättest, und 16,2 %, wenn du 50 % Aktien gehabt hättest.

3. Dein Anlagemix bestimmt deine Rendite beim Investieren

Vorhersagen über durchschnittliche Renditen, die du erhalten könntest, werden von Vermögenswertzuteilung bedingt. Der Unterschied zwischen 8 % und 10 %, die du jedes Jahr im Durchschnitt erzielst, hängt also davon ab, wie viele Aktien du besitzt.

Historisch gesehen hat zwischen den Jahren 1926 und 2019 ein Portfolio, das zu 50 % aus Anleihen und zu 50 % aus Aktien besteht, im Durchschnitt 8,29 % verdient. Ein Portfolio, das zu 100 % aus Aktien besteht, hat in der gleichen Zeitspanne 10,29 % verdient. Wenn du jedes Jahr 10.000 US-Dollar zu einem Portfolio hinzufügst und es 20 Jahre lang im Durchschnitt 8,29 % wächst, würde dein Konto auf 511.766 US-Dollar anwachsen. Wenn dasselbe Portfolio 10,29 % verdienen würde, würde es auf 652.871US-Dollar anwachsen.

Wenn du jemand bist, der nicht viele garantierte Einkommensquellen im Ruhestand hat, kann es sein, dass du am Ende hauptsächlich von deinem Altersvorsorgevermögen abhängig bist. Mehr zu verdienen kann einen komfortableren Lebensstil bedeuten, anstatt sich Sorgen zu machen, dass du nicht genug haben wirst.

Risikotoleranz

Die Auswahl des richtigen Mittelzuteilungsmodells sollte damit beginnen, deine Risikotoleranz zu bestimmen. Wie hast du in der Vergangenheit auf Volatilität reagiert? Hattest du Nerven aus Stahl, als die Börse im März 2020 einbrach? Oder hast du alles verkauft und wieder mit dem Investieren begonnen, als es wieder aufwärts ging?

Selbst wenn du eine hohe Risikotoleranz hast, kann es sein, dass deine Risikobereitschaft gering ist. Dinge wie ein unzureichender Notfallfonds können dazu führen, dass du deine Investitionen verkaufen musst, wenn eine unerwartete Ausgabe auftaucht, selbst wenn deine Positionen mit Verlust gehandelt werden.

Es ist wichtig, die Zuteilung zu wählen, die richtig für dich ist. Aber es sollte nicht nur danach entschieden werden, wie viel dein Konto jedes Jahr wachsen könnte oder wie viel du einzahlen kannst. Es bestimmt auch, wie viel du in einem bestimmten Jahr verlieren oder gewinnen könntest, und wie gut du durch negative Jahre an der Börse investiert bleiben kannst. Dein Timing an der Börse könnte letztendlich auch eine große Rolle für deinen langfristigen Erfolg spielen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Dieser Artikel wurde von Diane Mtetwa auf Englisch verfasst und am 04.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!